Stiftung Schloss Neuhardenberg 2020Märkisch-Oderland

vergrößern
Photo: Fotokraftwerk

Das weitläufige Areal mit dem strahlend weißen klassizistischen Schloss Neuhardenberg, östlich Berlins am Rande des Oderbruchs und der Märkischen Schweiz gelegen, zählt zu den schönsten historischen Ensembles in Deutschland. Umgeben von einem großzügigen von Peter Joseph Lenné und Hermann Fürst von Pückler-Muskaugestalteten Landschaftspark, ist Schloss Neuhardenberg in seiner vornehmen Klarheit und preußischen Eleganz der geeignete Ort um stilvoll zu wohnen, Ruhe zu finden und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ob mit der Familie oder mit Freunden, bei Tagungen und Klausuren: Schloss Neuhardenberg ist mit seinem Veranstaltungsprogramm sowie seinem Hotel und seinen hochwertigen gastronomischen Angeboten im Landgasthaus Brennerei ein lohnendes Ziel für ein verlängertes Wochenende, für einen Kurzurlaub oder als Ausgangspunkt für eine Erkundung der Mark Brandenburg.

Die Stiftung Schloss Neuhardenberg wurde 2001 vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband gegründet und mit dem Betrieb des Areals beauftragt. Von April bis Dezember findet hier ein vielfältiges Programm aus Konzerten, Lesungen, Gesprächen, Theateraufführungen und Ausstellungen statt.

Programm

Eröffnung - ABGESAGT!

Die geplanten Ausstellungen (4. April bis 7. Juni 2020) Götz Lemberg: O_D_E_R – CUTS. Portrait einer Grenz.Fluss.Landschaft und Wilde Kreaturen. Zeichnungen von Sebastian Meschenmoser müssen leider entfallen.

Götz Lemberg. O_D_E_R-CUTS. Portrait einer Grenz.Fluss.Landschaft Photographien
Ausstellung bis zum 7. Juni

Über Grenzen. Zur deutsch-polnischen Nachbarschaft im heutigen Europa - ABGESAGT!

Das Gespräch wird aufgezeichnet und im Rahmen der Reihe «Diskurs» am 3. Mai 2020, 1.05-2.00 Uhr, ausgestrahlt

Podiumsgespräch mit Basil Kerski, Dagmara Jajeśniak-Quast, Bartosz T. Wieliński

Sa, 25. April 17 Uhr Neuhardenberg, Schloss, Großer Saal

Schlosspark Open Air - ABGESAGT!

Junges Schauspiel (Photo: Thomas Rabsch)vergrößern

Junges Schauspiel (Photo: Thomas Rabsch)


Glücksritter Eine Weltentdeckung zum Mitmachen in Koproduktion mit dem Jungen Schauspiel Düsseldorf für alle ab sieben Jahren

Sa, 16. Mai 16 Uhr So, 17. Mai 16 Uhr Neuhardenberg, Schloss

Schlosspark Open Air - ABGESAGT!

Neuhardenberg-Nacht 2020 Performances, Musik und Feuerwerk

Sa, 6. Juni 18:30 Uhr Neuhardenberg, Schloss

Lieder, Sänger und Poeten: Schlosspark Open Air

Neuhardenberger Sängertreffen Klaus Hoffmann, Lydie Auvray, Ulla Meinecke, Wolfgang Niedecken, Maria Farantouri

Sa, 20. Juni 15 Uhr Neuhardenberg, Schloss

Axel Prahl & Das Inselorchester - ABGESAGT, Ersatztermin in Planung!

Als Hauptkommissar Frank Thiel wurde Axel Prahl einem Millionenpublikum bekannt; inzwischen ist er in den unterschiedlichsten TV- und Kinoproduktionen zu sehen und muss längst nicht mehr beweisen, dass er ein äußerst vielseitiger Schauspieler ist, der nicht auf ein Rollenfach festgelegt werden kann. Vielleicht kommt man dem Menschen Axel Prahl am nächsten, wenn man ihn als Musiker erlebt. Beim Singen auf der Bühne ist er, wie ZDF-Aspekte es ausdrückte, «in der Rolle seines Lebens».

Sein Inselorchester ist eine aus exzellenten Musikern der deutschen Rock-, Jazz- und Klassikszene bestehende Band, die mit Streichern, Drums, Bass, E-Gitarre, Hammondorgel und E-Piano gehörig Druck machen kann. Allen voran Danny Dziuk, der mit Songs und Songtexten schon den Erfolg von Annett Louisan und Stoppok befördert hat.

So, 21. Juni 19 Uhr Schlosspark Open Air

An den Mond - VERSCHOBEN!

Ersatztermin ist der 21. November 2020, 18 Uhr

Anne Sofie von Otter, Mezzosopran Leif Kaner-Lidström, Klavier Fabian Fredriksson, E-Gitarre

Werke von Franz Schubert, Wilhelm Stenhammar, Reynaldo Hahn, Claudio Monteverdi, Claude Debussy, Henry Mancini, Sting u. a.

Mi, 24. Juni Schinkel-Kirche

Element of Crime - VERSCHOBEN!

Ersatztermin ist der 10. September 2020, 20 Uhr

Element of Crime, das sind mittlerweile 35 Jahre Zeitgeistverweigerung. Die Symbiose aus sentimental-abgeklärten, immer etwas elegischen, auf leichte Weise raffinierten Texten mit einer Mischung aus Folkrock und Blues, Artrock und Kinderlied, Krachorgie und Schmalzmelodie ist ihr unerschütterliches Fundament. Seit 1985 steht mit Element of Crime eine Rockband auf der Bühne, die neben dem erwartbaren Klangerzeugungsarsenal auch Trompeten, Geigen, Akkordeons oder ganze Orchester mühelos verträgt, um eine morbide Poesie des Alltags zu schaffen, eines Alltags voller großer Pläne, steckengeblieben irgendwo zwischen Job, WG und Kneipe, trotzdem genial weitergelebt wie ein prekärer Seiltanz, voll von verschmitzter Lebensklugheit, und gern auch romantisch.

Do, 25. Juni 20 Uhr Schlosspark Open Air

Ulla Meinecke

Ulla Meinecke, Gesang Reinmar Henschke, Keyboards

Sa, 8. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Musikalische Lesung

Klaus Hoffmann, Lesung, Gitarre, Gesang

So, 9. August 17 Uhr Kastanienwiese

Sicher ist, dass nichts sicher ist

Gedichte und Geschichten von Joachim Ringelnatz gelesen von Katharina Thalbach

Do, 13. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten

Von Alessandro Baricco

Musikalische Lesung mit Richy Müller am Flügel: Reinmar Henschke

Fr, 14. August 17 Uhr Kastanienwiese

Dr. Dolittle und seine Tiere

von Hugh Lofting

Lesung für alle ab fünf Jahren gelesen von Ulrich Noethen

Sa, 15. August 16 Uhr Kastanienwiese

Martin Tingvall

Martin Tingvall, Klavier

Sa, 15. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Privates Paradies. Der Garten als Sehnsuchts- und Verwirklichungsort

Gespräch mit Herta Müller, Dieter Kosslick und Gesine Jochems Moderation: Jochen Wegner

So, 16. August 17 Uhr Kastanienwiese

Till Brönner

Konzert Till Brönner, Trompete

So, 16. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Lisa Bassenge Mothers

Lisa Bassenge, Gesang Christoph Bernewitz, Gitarre Andreas Lang, Bass

Do, 20. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Von Müttern und Töchtern,Vätern und Söhnen Familienbande in Leben und Film

mit Christoph und Philipp Stölzl Moderation: Bettina Rust

Fr, 21. August 18 Uhr Kastanienwiese

Ich war noch niemals in New York

Ein Film von Philipp Stölzl

mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach u. a.

Fr, 21. August 21 Uhr Kastanienwiese

Babettes Fest

von Tania Blixen

gelesen von Martina Gedeck anschließend: Martina Gedeck im Gespräch mit Dieter Kosslick

Sa, 22. August 17 Uhr Kastanienwiese

Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte

von Kurt Tucholsky

gelesen von Claudia Michelsen und Wolfram Koch

So, 23. August 17 Uhr Kastanienwiese

Ragna Schirmer Die Goldberg-Variationen

Ragna Schirmer, Klavier

So, 23. August 19:30 Uhr Kastanienwiese

Workshop und Konzert mit Jan Vogler

Abschlusskonzert mit den Teilnehmern des Workshops und ihren Dozenten

So, 25. Oktober 17 Uhr Neuhardenberg, Schinkel-Kirche

Maximal minimal

Maximal minimal: Verzicht als Notwendigkeit oder Zeitgeistphänomen? Podiumsgespräch mit Thomas Macho, Werner Tiki Küstenmacher, Milena Glimbowski

So, 1. November 16 Uhr Neuhardenberg, Schloss, Großer Saal

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Stiftung Schloss Neuhardenberg Schinkelplatz 1,
15320 Neuhardenberg

Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg Schinkelplatz 1,
15320 Neuhardenberg

Informationen und Kartenservice

E-mail: info@schlossneuhardenberg.de
www.schlossneuhardenberg.de

Kartenservice E-mail: ticketservice@schlossneuhardenberg.de
Tel: 033476-600750 sowie an Vorverkaufsstellen mit ticketmaster

Anreise und Touristinformation

Bahn: ab Berlin Hbf mit RE3 (Stralsund) bis Eberswalde Hbf, weiter mit RB60 (Frankfurt (Oder)) bis Wriezen Bhf,
weitern mit Rufbus 958 (Seelow) bis Neuharberg Kirche, ca. 5 Min. zu Fuß
Rufbus: 03341-4494902 (erforderlich bis 90 Min. vor Abfahrt)

Touristinfo www.neuhardenberg-information.de