Schloss Kröchlendorff

17291 Nordwestuckermark OT Kröchlendorff
Oskar von Arnim Str. 1
Schloss Kröchlendorffvergrößern
Schloss Kröchlendorff

Schloss Kröchlendorff liegt im Naturpark Uckermärkische Seen. Es wurde 1848 von Preußens erstem freischaffenden Architekten Eduard Knoblauch im Auftrag des Barons Oskar von Arnim erbaut. Umgeben ist das Schloss von einem wunderschönen Park. Die ersten Gartenanlagen wurden bereits um 1700 angelegt und im Zuge des Schlossbaus nach Ideen des Landschaftsgestalters Peter Joseph Lenné erweitert und umgestaltet. Angepasst an den Lennépark entwarf der Architekt Knoblauch das Schloss im Stil der englischen Gotik. Er verwandte dabei vor allem Maßwerkrosetten in den Fenstern, Tudorbögen, einen Zinnenkranz und andere gotische Zierelemente. Oberhalb des Eingangs befindet sich das Familienwappen derer von Arnim und von Bismarck. Ein Spruchband unterhalb des Wappens trägt die Jahreszahl 1848. Auch diesem Wappen liegt ein Entwurf Knoblauchs zu Grunde. Der heutige Anblick des Schlosses wird durch die gedrungenen Turmhauben, die großen Fensteröffnungen und die flächig wirkende Fassade bestimmt.
Zur damaligen Zeit gehörten zur Schlossanlage der Marstall, die Schlosskirche, die Gärtnerei und der Wirtschaftshof. Heute umfasst die Anlage außer dem Schloss nur noch den Marstall, das neu entstandene Gästehaus, den Hoch- und Niedrigseilgarten und die Kletterwand.
Die Geschichte der Familie von Arnim in Kröchlendorff begann im 15. Jh., denn schon seit 1442 befand sich der Ort in ihrem Besitz. Im 16. Jh. wurde auf der Kröchlendorffer Feldmark ein Vorwerk des Arnimschen Stammhauses Boitzenburg errichtet. 1682 diente Kröchlendorff zunächst als Witwensitz der Mutter. Nach und nach siedelte sich ein Zweig der Familie fest an und begann mit dem Ausbau des Vorwerkes zu einer Gutsanlage. 1731 wurde dann das erste Gutshaus gebaut, das jedoch 1806 in den Napoleonischen Kriegen ausgeplündert und zerstört wurde. Mit Oskar von Arnim kehrte die Familie um 1840 nach Kröchlendorff zurück und übernahm die Bewirtschaftung des Gutes. Nach der Hochzeit mit Malwine von Bismarck begann die Familie mit dem Bau des neuen Herrenhauses. Etwa 1860 folgte der Bau des Marstalls und 1861 ließen die Arnims eine kleine Kirche im neogotischen Stil, nach Plänen des Königlichen Hofbaurates Ferdinand von Arnim, errichten. Den traurigen Anlass hierzu bot der tragische Tod des ältesten Sohnes Abraham Friedrich Detlef von Arnim. Nach Fertigstellung der neuen Kirche wurde 1868 die alte Dorfkirche auf dem Friedhof bis auf das Kellergewölbe abgetragen. Abgedeckt mit Erde und trägt es heute den Gedenkstein mit den Namen der Verstorbenen der Familie von Arnim. 1904 bezog der Enkel des Bauherren und letzter Besitzer, Detlef von Arnim, das Schloss. Als 1945 die Rote Armee einmarschierte und das Schloss besetzte, endete die Geschichte derer von Arnim in Kröchlendorff.
Während des Zweiten Weltkriegs wurden Teile der Japanischen Botschaft aus Berlin ins Schloss verlegt. Später diente es Flüchtlingen und Vertriebenen als erste Unterkunft. 1949 übernahm die Sozialversicherungsanstalt des Landes Brandenburg das Schloss, richtete eine Tuberkulose-Heilstätte, 1951 ein Sanatorium und 1960 ein Kindererholungsheim ein.
1993 übergab das Land Brandenburg Schloss und Park an den OUTWARD BOUND DGEE e.V. Dieser führte umfangreiche Rekonstruktionsmaßnahmen durch und eröffnete es im Oktober 1996 als Tagungs-, Veranstaltungs- und Bildungszentrum.
Die Schlosskirche wurde 1968 als kirchliche Einrichtung aufgegeben und entwidmet. Die Gemeinde Nordwestuckermark rekonstruierte in neunjähriger Bauzeit (1993-2002) den neogotischen Bau vollständig, obwohl das Ausmaß der Zerstörung riesig war. Heute gehört die Kröchlendorffer Kirche zu den Kleinoden der Uckermark und dient der Gemeinde als Kultur- und Veranstaltungszentrum.
Die Ländereien wurden mit der Bodenreform 1945 aufgeteilt. 1952 wurde die erste Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) gegründet, die das Gelände des Wirtschaftshofes nutzte. 1967 schloss sie sich der benachbarten LPG Gollmitz an. Dadurch verlor der Wirtschaftshof an Bedeutung und wurde dem Verfall preisgegeben.
Nach der Wende gelang es Barbara von Oppen, geb. von Arnim und ihrem Ehemann den Wirtschaftshof von der Treuhandanstalt und weitere Flächen von Privatbesitzern zu erwerben bzw. zu pachten. Familie von Oppen betreibt seit dem einen landwirtschaftlichen Betrieb.
Die Flächen der ehemaligen Gutsgärtnerei werden bereits in der 3. Generation von der Familie Haucke bewirtschaftet.
Über die Grenzen der Uckermark hinaus sind die kleine Kirche und das Schloss heute romantische Orte für Eheschließungen und Hochzeitsfeiern.

Sehenswertes in der Umgebung

Kultur

Schlosskirche Kröchlendorff (0,1 km)

17291 Nordwestuckermark OT Kröchlendorff
Dorfstraße 22

Die Neogotische Kirche Kröchlendorf ist eine dreischiffige Basilika auf kreuzförmigem Grundriss. Die Decke der Kirche wurde in gotischer Wölbung ausgeführt. Je 2 Säulen sind an der Decke durch 2 sich kreuzende Bögen verbunden. Die Kirche hat einen prächtigen Innenraum, der sorgfältig restauriert…

Galerie im Gang (2,5 km)

17268 Boitzenburger Land OT Berkholz
Berkholz 5

In der Produzentengalerie Gerald Narr & befreundete Künstler in Berkholz bei Boitzenburg zeigt Gerald Narrs Werke der Malerei - vorwiegend Aquarell und Acryl, Mischtechniken, Grafik - Druckgrafik (Radierung) und Zeichnungen. Eine kontinuierliche Auststellungstätigkeit besteht auch im Rahmen der…

Dorfkirche Wichmannsdorf (5 km)

17268 Wichmannsdorf
Dorfstrasse 49

Die Kirche Wichmannsdorf liegt erhöht an der Dorfstraße in mitten des Friedhofes. Es ist rechteckiger Feldsteinbau mit Nordsakristei und querrechteckigem Westturm aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Urkunden und Gegenstände, die im Turmkopf enthalten waren, geben Zeugnis von der Geschichte der…

Kirche Berkholz (5,1 km)

17268 Boitzenburg OT Berkholz
Dorfstraße

Wer die Berkholzer Kirche besuchen möchte, muss schon etwas genauer hinschauen. Sie steht zwar auf einem Hügel, durch hohe Linden aber scheint sie besonders im Sommer wie versteckt. Sie wurden laut Chronik zur 700- Jahrfeiern (verfasst von Hans Benthin) im Jahr 1891 um die Kirch-hofsmauer…

Klostermühle Boitzenburg (5,3 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
Mühlenweg 5a

Die voll funktionstüchtige Wassermühle von 1754 ist das ganze Jahr über ein ideales Ausflugsziel für Jung und Alt. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Ruine des Klosters Boitzenburg gelegen, gehörte sie einst zu dessen Wirtschaftsbetrieb. Führungen mit dem Klostermüller sind ein ganz besonderes…

Alte Schule Boitzenburg (6 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
Puschkinstraße 11

Die Alte Schule befindet sich unweit der Klosterruine und des Schlosses Boitzenburg. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Schulgebäude errichtet. Gerd Eichhorn, ein Geigenbauer aus Paris, hat das historische Gebäude erworben und veranstaltet in unregelmäßigen Abständen klassische Konzerte in…

St. Marien auf dem Berge, Boitzenburg (6,2 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
Templiner Straße

Schon aus weiter Ferne erkennt man den über 40 Meter hohen Turm der Dorfkirche von Boitzenburg. Das in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts als Saalkirche ohne Turm errichtete Bauwerk verlor in den beiden Weltkriegen 4 seiner 5 Bronzeglocken. Die im 18. und 19. Jahrhundert getätigten…

Atelier Uckermark Rita Zepf (6,4 km)

17268 Boitzenburger Land
Ruhhof 2

Das Atelier Uckermark im kleinen Dorf Ruhhof unweit von Boitzenburg gelegen, zeigt Arbeiten der Künstlerin Rita Zepf.  Ihre Werke - textile Kunst, verstoffte Bilder, textile Texte, "Kinder Kunst aus Stoff" und vieles mehr ist zu bestaunen. Im Kunstladen "Alte Schule" Seehausen…

Essen und Trinken

Landgasthaus auf dem Hof Kokurin (4,2 km)

17291 Nordwestuckermark OT Naugarten
Dorfstraße 32

Das Landgasthaus auf dem Hof Kokurin begrüßt seine Gäste in einer wunderschönen Lage direkt am Naugartener See. Hier können die Gäste in gemütlicher Atmosphäre die  frische und regionale Küche genießen. Das Landgasthaus verfügt über eine Kaminecke, einen Gewölbekeller für 35 Gäste, einen Salon mit…

Mocca Milch Eisbar (5,9 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
August-Bebel-Straße 31

Handwerklich- traditionell hergestelltes Speiseeis (auch laktose und glutenfrei) aus eigener Produktion: Fruchtsorbets, Kräuter- und Blüteneis auf Milch-Sahne-Basis (saisonbedingt), verschiedene Eissorten, hausgemachte Kuchen & Torten (auch glutenfrei). Die Kräuter, Blüten und Früchte stammen…

Francescos Pizzeria (6,3 km)

17268 Boitzenburg OT Haßleben
Kuhzer Straße 36 a

Salate, Antipasti, Panini, Pizza, Nudelgerichte und Nachtisch. Gern auch zum Mitnehmen.  

Gasthof zum grünen Baum (6,3 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
Templiner Straße 4

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wurde der Gasthof zum grünen Baum seinem ursprünglichen Zweck wieder zugeführt werden: der Bewirtung und Beherbergung von Gästen. Bereits vor gut 250 Jahren wurde am Standort ein Gasthof betrieben. Barrierefreie Architektur spielt eine große Rolle, um Besucher…

Brauhaus - Marstall Boitzenburg (6,4 km)

17268 Boitzenburger Land OT Boitzenburg
Templiner Straße 5

Das Brauhausrestaurant im Marstall Boitzenburg bietet auf drei Ebenen im rustikalen Ambiente, mit viel Holz und Kaminofen 90 bis 150 Sitzplätze. Auf der dazugehörigen rustikalen Speisekarte findet man Gerichte von der Haxe bis hin zum Schnitzel, Biergulasch und Burger und selbstverständlich auch…

Gaststätte - Seenfischerei Trellert (7 km)

17291 Nordwestuckermark OT Lindenhagen
Fischereiweg 1

Rustikale Fischgaststätte mit Innen- und Außensitzplätzen direkt am Sternhagener See. Tipp: Fischverkauf von 9-16 Uhr und nach Absprache

Waldgaststätte Kleine Heide (8,1 km)

17291 Prenzlau
Kleine Heide 1

Die Waldgaststätte Kleine Heide liegt direkt an der B 109 in Richtung Templin. Die Waldgaststätte bietet vorwiegend gut bürgerliche Küche im rustikal eingerichtetem Ambiente an. Sie verfügt über einen großen Saal und Biergarten. Eine Reservierung wird empfohlen. Parkplätze sind auf dem Gelände…

Apfel-Café - Haus Lichtenhain (8,2 km)

17268 Boitzenburger Land OT Lichtenhain
Lichtenhain 25

Verweilen Sie im Apfel-Café und genießen Sie bei einer Tasse Kaffee köstlich feinen selbstgemachten Kuchen. Besuchen Sie den lieblich duftenden kleinen apfeligen Hofladen nebenan. Probieren Sie sich durch die apfeligen Delikatessen: z. B. Apfelchips, Apfel-Gelees, Apfel-Caramel, Früchtewürfel mit…

Übernachtung

Schloss Kröchlendorff (0 km)

17291 Nordwestuckermark
Oskar-von-Arnim-Straße 1

Lage: … ruhig, mitten im kleinen Ort, direkt an der Kirche … Zimmer: … • 2 Einzelzimmer, 26 Doppelzimmer … • 10 Mehrbettzimmer mit 4 bis 7 Betten

Ferienhaus Insel-Oase (2,7 km)

17291 Nordwestuckermark OT Beenz
Theerbrennerweg 1

Lage: … Nordwestuckermark OT Beenz, Alleinlage, direkt am Wasser, Waldnähe … Zimmer: … 1 Raum Ferienwohnung 35 m² für 2 Personen … 2 Raum Ferienwohnung 56 m² für 2-5 Personen plus Kinderbett … Dachgeschoss 65 m² für 4-6 Personen plus Kinderbett …

Gästezimmer in Beenz (ehem. zum Heidereiter) (3 km)

17291 Nordwestuckermark OT Beenz
Heidereiterweg 34

Erkunden Sie die Uckermark, auch die Toscana des Nordens genannt, in dem kleinen Ort Beenz. Lage: … ruhig und im Ortszentrum … Zimmer: … 2 Doppelzimmer, 1 Einzelzimmer … Ausstattung: … Grosser Wohn-Ess-Bereich mit einer grossen Küche, hier kann…

Wassermühle Gollmitz (3,1 km)

17291 Nordwestuckermark OT Gollmitz
Mühlenberg 12

Mitten im Naturpark Uckermärkische Seen liegt majestätisch die Wassermühle im stillen Tal, welche mit dem Uckermärkischen Tourismuspreis 2010 ausgezeichnet wurde. Natürliche Rad - und Wanderwege beginnen vor der Haustür. Darin wohnen Sie so gemütlich wie die alten Müllerleute jedoch mit dem…

Ferienwohnung zur ehemaligen Bäckerei Brinkmann (3,1 km)

17291 Nordwestuckermark OT Beenz
Heidereiterweg 27

Lage: … Beenz ist ein kleines Dorf in der Nähe der Kreisstadt Prenzlau. Zimmer: … Ferienwohnung für bis zu 6 Personen, 2 Schlafzimmer, 1 Bad, 1 Wohn-/Essbereich mit offener Küche … Ausstattung: … Geschirrspüler, Grill, Bettwäsche, Handtücher…

Ferienhaus Viola Becker (3,2 km)

17291 Nordwestuckermark OT Klein Sperrenwalde
Am Feldrain 3

Lage: Klein Sperrenwalde bei Prenzlau, Das Ferienhaus liegt in einer ruhigen dörflichen Gegend. Zum Naugartener See mit Badestelle und Bootsverleih sind es 5 km. Ausstattung: Die Räume des Ferienhauses befinden sich auf 2 Etagen. Erdgeschoß: 1 Wohnküche, 1 Bad mit…

Ferienwohnung Gollmitz (3,6 km)

17291 Nordwestuckermark OT Gollmitz
Prenzlauer Straße 16

Lage: … Gollmitz, ländliche, ruhige Lage, Badeseen in Naugarten (3 km) und Prenzlau (11 km), Veranstaltungsort Wassermühle im Ort … Zimmer: … 2 Ferienwohnungen mit insgesamt 4 Betten und Aufbettung … Ausstattung: … • Ferienwohnung (2 Zimmer, 47…

Ferienwohnung Am Berkholzer Wald (3,6 km)

17291 Nordwestuckermark OT Weggun
Am Berkholzer Wald 1

Lage: … ruhig, Einzellage am Waldrand, 1 km außerhalb von Berkholz … Ferienwohnung: … 75 m² für bis zu 6 Personen mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad und schöner Terrasse, großer Naturgarten mit Liegewiese, Obstbäumen, Teich, 1 weitere … Wohnung auf dem…

Sonstiges

Gartenbau Hauke (0,2 km)

17291 Nordwestuckermark OT Kröchlendorff
Oskar von Arnim Straße 10

Auf einer Fläche von 2500m² werden jährlich ca. 200.000 Beet- Balkon- und Gemüsepflanzen, 4000 Topfpflanzen sowie Gemüse angebaut. Endverkauf ab Hof.  

Dorfladen Gollmitz (3,3 km)

17291 Nordwestuckermark OT Gollmitz
Prenzlauer Straße 47

Kleiner Dorfladen in Gollmitz (Dorfmitte) mit Waren des täglichen Bedarfes und einer kleinen Post- und Paketfiliale.

Naugarten, Badestelle Naugartener See (4,2 km)

17291 Nordwestuckermarkt OT Naugarten
Dorfstraße

Ganz versteckt am Ortsausgang Richtung Zerwelliner Heide (ca. 300 m vom Wanderweg "Doppelter Boitzenburger" entfernt), mit kleinem Weg direkt zur Badestelle. Gepflegte Anlage mit Liegewiese, Sitzbänken, 2 Badestellen nebeneinander. Eine größere mit großem Steg und Seezugang und eine etwas…

Gärtnerei Sommerfeld (4,8 km)

17268 Boitzenburger Land OT Wichmannsdorf
Kuhzer Weg 5

Die bunteste Gärtnerei der Uckermark - Gemüse wie Salat, Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Obst wie Äpfel, Birnen, verschiedene Beeren, Kräuter, Blumensträuße - alles vom eigenen Hof. Die Produkte werden von der Familie angebaut und per Hand geerntet. Obst und Gemüse wird nicht mit Chemie, sondern mit…

Kirche Wichmannsdorf (5 km)

17268 Boitzenburger Land
Dorfstraße 49

Die Geschichte der Kirche begann bereits im 13. Jahrhundert. Sie wurde aus Feldstein als Rechtecksaal mit einem etwas breiterem Turm und der Nordsakristei erbaut.

Lindensee, Badestelle Krummer See (5 km)

17268 Boitzenburger Land OT Lindensee
Lindensee

Man gelangt über einen kleinen Wanderweg ab Lindensee oder Wichmannsdorf direkt zum See. Die Badestelle hat einen steilen, sandigen Zugang zum See.

Wichmannsdorf, Badestelle Haussee (5,1 km)

17268 Boitzenburger Land OT Wichmannsdorf
Seestraße

Die Badestelle am Haussee hat eine große Liegewiese (auch mit Schattenflächen) und einen ca. 10 m breiten Zugang mit feinem Kies in den See.  

Großer Boitzenburger (5,3 km)

17291 Prenzlau
Stettiner Straße 19

Boitzenburg wurde, wie viele Gebiete der Uckermark, vom Adelsgeschlecht derer von Arnim geprägt. Aus dieser Familie gingen Schriftsteller, Politiker, Diplomaten und Wissenschaftler hervor. Das Schloss im Ort war der Stammsitz der Boitzenburger Linie, dazu gehörten der Carolinenhain, ein von Lenné…