St. Marien-Klosterkirchengemeinde Lehnin 2020Potsdam-Mittelmark

vergrößern
Klosterkirche (Photo: Gisa Albach)

«Die Himmel erzählen die Ehre Gottes» ist das Thema der «Lehniner Sommermusiken 2020».

Solisten, Instrumentalensembles und Chöre führen Werke auf, die die Verbindung zwischen Himmel und Erde beschreiben. Die gotische Klosterkirche wurde architektonisch als Vermittlerin zwischen himmlischen Phänomenen und irdischer Realität konzipiert. Nicht ohne Grund wird die Loggia im Westen der Klosterkirche «Paradies» genannt – während der Lehniner Sommermusiken dient das Lehniner Paradies als Ort der spannenden Begegnung vor und nach den Konzerten. Ein Konzert im Kreuzgang des Klosters eröffnet in Kooperation mit den «Kulturfesten im Land Brandenburg» mit dem aufkommenden Abendhimmel den Blick zu den Gestirnen. Im 17. Jahrhundert versuchten zahlreiche Wissenschaftler Himmelserscheinungen und theologische Grundlagen in Übereinstimmung zu bringen. In der Folge entstanden hochkomplexe Kompositionen, in denen theologische und musikalische Grundlagen in mathematisch nachvollziehbare Formen gegossen wurden, die auch als Abbild des Kosmos betrachtet wurden. Johann Sebastian Bach schuf Werke, die in dieser Hinsicht analysiert und interpretiert werden können.

Die Lehniner Sommermusiken eröffnen mit der Aufführung der Bach-Kantate 76 «Die Himmel erzählen die Ehre Gottes» im Gottesdienst am 21. Juni. Chorerfahrene Sängerinnen und Sänger können dabei mitwirken. In einem Nachkonzert spielt Gerhard Oppelt 12 Präludien und Fugen aus dem 2. Teil des «Wohltemperierten Claviers» von J. S. Bach. Am 15. August singen die «Cantores minores Berlin» die «Marienvesper» von Claudio Monteverdi und lassen damit südeuropäische Luft in die Klosterkirche ziehen. Monteverdi komponierte um 1600 an der Schwelle zur modernen Musik in einer Zeit, als Galileo Galilei bahnbrechende Entdeckungen machte. Musik und Astronomie bewiesen ihren inneren und hörbaren Zusammenhang.

Offenes Singen

Lehniner Kantorei, Singschule Kloster Lehnin, Gäste J. S. Bach, Kantate 76 «Die Himmel erzählen die Ehre Gottes». Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung sind eingeladen mitzusingen. Noten können vorher angefordert werden.

Sa, 20. Juni 11 Uhr Klosterkirche

Eröffnungsgottesdienst

Predigt: Superintendent Siegfried-Thomas Wisch J. S. Bach, Kantate 76 «Die Himmel erzählen die Ehre Gottes» Solisten, Lehniner Kantorei, Singschule Kloster Lehnin, Gäste, Berlin Baroque Gerhard Oppelt, Leitung

So, 21. Juni 10:30 Uhr So, 21. Juni 12 Uhr Klosterkirche

Rock im Kloster

Mit den Bands «The Run» und «Catchy Tunez»

Sa, 27. Juni 19:30 Uhr Feldscheune

O blick` zum ew’gen Himmel auf

planetarische Gesänge für bis zu drei Stimmen - Werke von A. Brumel, J. Haydn, L. van Beethoven, R. Schumann, S. Corbett, C. Seither und anderen meZZZovoce

Katharina Heiligtag, Alice Lackner, Anna-Luise Oppelt - Mezzosoprani

So, 28. Juni 16 Uhr Klosterkirche

Potsdamer Orchesterwoche

L. van Beethoven, Leonoren- Ouvertüre Nr.3 op.72 (b), C-Dur B. A.s Zimmermann, Rheinische Kirmestänze für 13 Bläser (1950/62) M. Bruch, Romanze für Voline und Orchester a.moll op.42 R.t Schumann, Sinfonie Nr. 3 Es- Dur op.97, «Rheinische» Matthias Salge, Leitung

Do, 2. Juli 19:30 Uhr Klosterkirche

J. S. Bach, Goldberg-Variationen

George Crumb, Makrokosmos

Hansjacob Staemmler, Klavier

Sa, 11. Juli 17 Uhr Klosterkirche

Trio «Haute Cuisine»

Heimatgeschichten

Nina Berck, Gesang; Markus Uschner, Gitarre; Michael Flieder, Percussion

Das Trio befasst sich mit den Fragen nach Heimat. Nina Berck, die den Sonderpreis der Kulturfeste beim Wettbewerb um den Finsterwalder Sänger gewann, präsentiert eigene Kompositionen sowie Arrangements bekannter Klassiker verschiedener Genres, darunter Michael Jackson, Sting, Stevie Wonder, David Bowie und Donna Summer. Die musikalische Heimat des Trios liegt im Jazz/Pop/Rock. Stellen Sie sich einen großen, bunt geschmückten Anger in einem brandenburgischen Dorf vor, auf dem sich einige der schillerndsten Persönlichkeiten der Musikgeschichte tummeln.

Sa, 18. Juli 19:30 Uhr Kreuzgang des Klosters

Cembalo-Recital

Elina Albach, Cembalo
Werke von J.S. Bach

So, 9. August 17 Uhr Klosterkirche

Claudio Monteverdi: "Marienvesper"

Solisten
Cantores minores Berlin
Berlin Baroque
Gerhard Oppelt, Leitung

Sa, 15. August 17 Uhr Klosterkirche

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes

Landesjugendchor Sachsen-Anhalt
Wolfgang Kupke, Leitung

Sphärische Chormusik aus Vergangenheit und Gegenwart, Werke von H. Schütz, P. Eben, O. Gjeilo

Fr, 21. August 19:30 Uhr Klosterkirche

Unterm Sternenhimmel

June Telletxea, Sopran
Andreas Arend, Laute
Niklas Trüstedt, Viola da gamba
Musik auf den Spuren von Galileo Galilei

So, 23. August 17 Uhr Klosterkirche

Nachtkonzert

Gerhard Oppelt, Cembalo
Harmonices Mundi - Bach, Wohltemperiertes Clavier II, 1-12

Sa, 29. August 21 Uhr Klosterkirche

Harmonices Mundi

Gerhard Oppelt, Cembalo

Bach, Wohltemperiertes Clavier II, 13-24

So, 1. November 17 Uhr Klosterkirche

Gottesdienst – J.S. Bach, Kantate 140 "Wachet auf, ruft uns die Stimme"

Solisten
Singschule Kloster Lehnin
Lehniner Kantorei
Berlin Baroque
Gerhard Oppelt, Leitung

So, 22. November 10:30 Uhr Klosterkirche

J.S. Bach: Weihnachtsoratorium, Kantaten 1 und 3

Solisten
Singschule Kloster Lehnin
Lehniner Kantorei
Berlin Baroque
Gerhard Oppelt, Leitung

So, 29. November 17 Uhr Klosterkirche

Feuerwerk für Orgel

Gerhard Oppelt, Orgel

Werke von J.K. Kerll, G. Frescobaldi, J.S. Bach, O. Messiaen

Do, 31. Dezember 17 Uhr Klosterkirche

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter, Kartenservice

Ev. St. Marien-Klosterkirchengemeinde
Klosterkirchplatz 20, 14797 Kloster Lehnin

T: 03382-7057999 (AB)
E-mail: buero@klosterkirche-lehnin.de
Gerhard Oppelt
E-mail: oppelt.gerhard@ekmb.de
www.klosterkirche-lehnin.de
Touristinfo Gemeinde Kloster Lehnin

Anreise und Touristinformation

PKW: A 2, Abfahrt Lehnin oder Netzen;
Bahn: RE 1 bis Brandenburg, weiter mit Bus 553, oder RE 1 bis Götz, weiter mit Bus 554
Touristinfo Gemeinde Kloster Lehnin
Markgrafenplatz 1, 14797 Kloster Lehnin
Mo-Fr 9-17 Uhr, T: 03382-2363899