DAS HAUS Niedergörsdorf

vergrößern
Kulturzentrum DAS HAUS Niedergörsdorf, © Veranstalter

Aus einem ehemaligen Offizierskasino entstand im Niedergörsdorfer Ortsteil Altes Lager ab 1996 ein Kulturzentrum. Konzerte, Lesungen, Sommerfeste, Kinder-, Jugend- sowie generationsübergreifende Projekte und natürlich Theater erfüllen die multifunktionalen Räume im HAUS mit Leben.

DAS HAUS ist Kooperationspartner für Kitas und Schulen, Sitz und Treffpunkt von Vereinen und Gruppen, Mitglied beim ImPuls Brandenburg e.V. und aktiv im Projekt Brandenburger Spielorte.

Freunde, Förderer und Sponsoren begleiten die Entwicklung, die im Oktober 2023 mit dem Titel «Regionaler Kultureller Ankerpunkt im ländlichen Raum» belohnt wurde. So sind wir ein Anker für Bildung, Kultur und Begegnung – in Kooperation mit dem Freundeskreis DAS HAUS e.V.!

Programm 2024

Die Urstromtaler

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 18. Februar 2024, 10:00 Uhr
vergrößern
Sonntagsfrühstück, © privat

Woltersdorfer Karnevalsvereins:
Kerstin Schulze, Organisation & Comedy

Sonntagsfrühstück mit Karnevalsprogramm

Mehrere Jahre sorgten die Jecken des Woltersdorfer Karnevalsvereins für närrisches Treiben im großen Saal unseres Kulturzentrums. Trotz Corona-Pandemie brach der Kontakt mit Kerstin Schulze, welche zum SONNTAGSFRÜHSTÜCK in gewohnter Weise die «Dicke Tante» geben wird, nicht ab.

Freuen Sie sich auch auf die «Tanzbären» sowie die «Zwergen-Glamour-Girls!»

Seniorennachmittag

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Montag, 19. Februar 2024, 14:00 Uhr
vergrößern
© Veranstalter

Urmas Pevgonen, estnischer Bariton

Festivalauftritte mit namhaftem Künstler

Der in Tallinn (Estland) geborene Urmas Pevgonen studierte Gesang, war in mehreren Opern zu erleben und hatte sowohl Solo- als auch Festivalauftritte mit namhaften Künstlern, Orchestern und Chören. Seit vielen Jahren ist er gern gesehener Gast in unserem Kulturzentrum, bringt die Gäste ins Schwärmen und durch seinen unverwechselbaren Humor so manches Mal zum Lachen.

Sax Two

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Freitag, 23. Februar 2024, 19:00 Uhr
Christina Unnerstall und Matthias Wacker, © Künstlervergrößern
Christina Unnerstall und Matthias Wacker, © Künstler

Sax Two:
Matthias Wacker und Christina Unnerstall, Saxophone

Musikalische Lesung zum 125. Geburtstag

Matthias Wacker und Christina Unnerstall haben zum Geburtstag von Erich Kästner, der sich am 23. Februar 2024 zum 125. Mal jährt, ein literarisches Konzert zusammengestellt. Es präsentiert zum einen viel Musik und zum anderen Texte von sowie über Kästner. Leben und Schaffen Erich Kästners werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet; wunderbar vorgetragen von Gabriele Eichelbaum. So erfahren die Zuhörer auf informative, unterhaltsame, kurzweilige und abwechslungsreiche Weise Interessantes, Kurioses und eventuell Neues über den Schriftsteller, Lyriker und Menschen Erich Kästner.

Die beiden Musiker von Sax Two sind die tragende Säule dieses Programms. Indem sie Musik aus den 20er Jahren, Swing, Jazz, Klassik, Klezmer und aktuelle Popsongs zu den Texten in Beziehung setzen, stellen sie gedankliche Verbindungen her und machen Zusammenhänge deutlich.

Wo soll ich landen…

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Samstag, 2. März 2024, 18:30 Uhr
Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatzvergrößern
Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatz, © Künstler

Matthias Manz, Jan Schönberg & Mirko Warnatz, Musik

Musikalische Erinnerung an Gundermann

Rockpoet, Baggerfahrer und Stimme des Ostens; Gerhard Gundermann war als Musiker und Mensch eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten. Er trat als Liedermacher auf und gewann mit seinen Texten schnell die Aufmerksamkeit von Publikum und Presse. Durch Songs wie «Hier bin ich geboren» und «Trauriges Lied vom sonst immer lachenden Flugzeug» gilt er bis heute als Kultmusiker.

Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatz widmen ihm diesen Liederabend als liebevolle Hommage mit persönlichen Sichtweisen auf den Sänger aus der Lausitz.

Wir feiern die Frauen mit Comedy und Gesang!

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Freitag, 8. März 2024, 19:00 Uhr
Jörg Lehmann schaut durch seine Brille ins Kameravergrößern
Jörg Lehmann, © Künstler

The Tones, Gesang
Jörg Lehmann, Kabarett

Jörg Lehmanns Programm «Jeder Tag ist Frauentag!»

«The Tones» stehen für musikalische Frauenpower, die jede Veranstaltung zu etwas besonderem werden lässt. Genau das Richtige für diesen Tag!

Schon früh frönte der 1965 geborene Jörg Lehmann der Erzeugung geordneter Töne. Mit vier Jahren war es die Ziehharmonika und mit sechs wechselte er dann zum Klavier. Dieses Instrument schloss er 1992 in Dresden mit einem Hochschulstudium ab. Dort ist er heute noch als Dozent für Musiktheorie tätig. Zum Kabarett verschlug es ihn zunächst 1992 an die «Herkuleskeule», wo er Texte vertonte. 1999 wechselte er zum Dresdner Kabarett «Breschke & Schuch», heute «FriedrichstaTT-Palast», wo er seither als Autor, Komponist, Akteur und Musiker seinem Leben höheren Sinn gibt.

Seniorennachmittag «Starke Frauen»

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Montag, 18. März 2024, 14:00 Uhr
Dorit Gäbler lächelt. Sie hat weiße Haare und Jackevergrößern
Dorit Gäbler, © Künstler

Dorit Gäbler, Gesang & Performance

Mit Schauspielerin und Chansonniere Dorit Gäbler

«Starke Frauen» ist ein Unterhaltungsprogramm, in dem Fragen, wie «Ist die Zeit der unverstandenen Frauen vorbei?» oder «Sind Frauen diplomatischer als Männer?» angesprochen werden. Dorit Gäbler tut dies mit leisen und lauten Liedern, Versen sowie witziger Moderation.

«Männer müssen keine Angst vor starken Frauen haben, sie müssen sie nur lieben…», sagt Dorit Gäbler.

Sagte mal ein Dichter

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Samstag, 30. März 2024, 16:30 Uhr
Holger Biege, © Wolfgang Martin / Privararchiv Cordelia Biegevergrößern
Holger Biege, © Wolfgang Martin / Privararchiv Cordelia Biege

Wolfgang Martin, Lesung
Manuel Schmid (Stern Meißen), Musik

Musikalische Lesung «Die HOLGER-BIEGE-Biografie»

In der DDR galt der am 19. September 1952 in Greifswald geborene Pianist, Sänger, Komponist und Arrangeur HOLGER BIEGE als «genialer Ausnahmekünstler». Schon als Kind erlernte er autodidaktisch das Klavierspielen und Komponieren. Holger Biege hörte früh die großen Werke der Klassik, war begeistert von den Beatles, inspiriert vom amerikanischen Soul und der Neuen Musik.

2012 dann ereilte ihn der schwere Schicksalsschlag einer ihm sechs Jahre später den Tod bringenden Krankheit. Sein Freund und Förderer, Radiomacher und Musikjournalist Wolfgang Martin schrieb die Holger Biege Biografie. Er liest aus dem Buch, begleitet von großartigen Biege-Titeln, gesungen von Manuel Schmid, der das HAUS-Publikum bereits im Mai 2023 faszinierte. Manuel Schmid ist seit 2012 Sänger der Rockgruppe Stern Meißen.

Seniorennachmittag: Wenn einer eine Reise tut ...

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Montag, 15. April 2024, 14:00 Uhr
Ein Schwarz-Weiß-Malereivergrößern
Seniorennachmittag

Antje Schneider und Simon Weinert, Lesung
Angela Maria Stoll, Klavier

Ein literarisch-musikalisches Programm rund ums Reisen

«Es ist immer schmerzlich, einen Ort zu verlassen, wenn man weiß, dass man nie zurückkehren wird. Das gehört zu jenen Melancholien, die vielleicht der Reisen beste Frucht sind.» – Gustave Flaubert

Eines haben wohl alle Reisenden in jeder Zeit gemeinsam: Sie haben etwas zu erzählen.

Lassen Sie sich also etwas erzählen und mit auf eine spannende Reise nehmen!

Simon & Garfunkel «Through the years»

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 28. April 2024, 19:00 Uhr
2 Sänger in roten Licht und auf der Bühnevergrößern
Simon & Garfunkel «Through the years», © Veranstalter

Dan Haynes and Pete Richards als Simon & Garfunkel

Präsentiert von «Reset production»

von der internationalen Kritik hochgelobt als eine der besten Tribute-Shows überhaupt, begeistert die englische Produktion «Bookends» das Publikum auf der ganzen Welt.

Mit den atemberaubenden Gesangsharmonien ihrer Vorbilder nehmen Dan Haynes, Pete Richards und MusikerInnen die Fans mit auf eine Reise durch die lange und beispiellose Karriere der Weltstars Paul Simon and Art Garfunkel.

Karten Online kaufen

Tag des offenen Ateliers

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 5. Mai 2024, 11:00 Uhr
Bildervergrößern
©Veranstalter

Conrad Panzner und der HAUSmalerei, Kunst
Samuel Görss, Zauber
Natalia Gubergritz, Bauchtanz

Ein cross over

DAS HAUS Niedergörsdorf bietet Ihnen in diesem Jahr ein cross over mit dem Maler Conrad Panzner und der HAUSmalerei.

Um 12:30 Uhr tritt Zauberer Samuel Görss auf, begleitet von Schauspielerin und Bauchtänzerin Natalia Gubergritz.

Eintritt frei

Live-Musik zum Männertag und Trödelmarkt

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Donnerstag, 9. Mai 2024, 12:00 Uhr
Logo «SCREAMZ»vergrößern
Logo «SCREAMZ», © privat

SCREAMZ:
Bernd Abelmann, Keyboard, Gitarre & Gesang

Party Tanzbare Rock-Musik von Bryan Adams bis ZZ-TOP

«SCREAMZ» spielt Songs von A -Z, Bryan Adams, AC/DC, Depeche Mode, ZZ-Top uvm.

Dazu gibts es Leckeres vom Grill, kühle Getränke, Kaffe und Kuchen.

Der Trödelmarkt wird vom Freundeskreis DAS HAUS e.V. organisiert

Hinweis: Wer sich am Trödelmarkt mit einem Stand beteiligen möchte, bittet Freundeskreis DAS HAUS e.V. um vorherige Anmeldung unter 033 741-713 04.

Seniorennachmittag «Bist du von Sinnen…?»

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Montag, 15. Juli 2024, 14:00 Uhr
Blumenvergrößern
Seniorennachmittag, ©Veranstalter

Anne Schwarz, Erzählung und Gespräch

Sinne von Freude, Wohlgefühl und Entspannung

Seit Urzeiten hat der Mensch sich auf seine Sinne verlassen. Jedoch stellt sich in der heutigen Zeit die Frage, ob es noch so ist? In unseren Zellen ist der Geruch von frisch gemähtem Gras, Vogelgesang, die Stimmung, wenn die Sonne untergeht und der Geruch vom Lagerfeuer tief gespeichert.

Wir leben in einer scheinbar sicheren Welt und stehen nun an einem Punkt, der diese Sicherheit wackeln lässt. Was hält uns, wenn das Außen wegbricht? Aktivieren wir unsere Sinne! Auch wenn Geschmacks- und Geruchssinn beeinträchtigt sind, so gibt es noch andere Sinne, die uns Freude, Wohlgefühl und Entspannung bringen.

Annegret Schwarz, Mensch mit Herz, lädt Sie zu einer Reise durch die Welt der Sinne ein und vielleicht gehen Sie dann sinnlich und beseelt nach Hause.

«FIESTA»

Campingplatz in Oehna Freitag, 26. Juli 2024, 19:00 Uhr
Menschen sitzen auf der Wiese.vergrößern
FIESTA, © Panariello und privat

Italienisches Straßentheater «Teatro Due Mondi»

Eine karnevalsartige Theaterparade mit südamerikanisch-mediterraner Atmosphäre

Unter dem Motto «DAS HAUS geht raus» organisiert das Kulturzentrum in seiner Rolle als Ankerpunkt die Aufführung «FIESTA» des italienischen Straßentheaters «Teatro Due Mondi» am Campingplatz in Oehna, direkt neben dem Freibad.

Trommelrhythmen, drei Meter hohe Figuren auf Stelzen mit bunten Kostümen, Masken, Fahnen, Trillerpfeifen und Feuerwerk führen das Publikum an verschiedene Stationen, wo kleine Geschichten erzählt werden. Traditionelle italienische Lieder unter Akkordeonbegleitung kommentieren das Geschehen.

Seit über 40 Jahren trägt dieses italienische Unternehmen seine Shows sowie künstlerischen und sozialen Projekte in die ganze Welt. Immer arbeitet es daran, für alle eine zugängliche Sprache zu schaffen, den Dialog mit dem Publikum herzustellen. Im vorigen Jahr konnten rund 70 Gäste das Straßentheater im Park des Fläming-Hauses Niedergörsdorf erleben und waren begeistert.

Eintritt frei, Spenden erbeten

«Geschichten der Dinge»

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Dienstag, 30. Juli 2024, 09:00 Uhr
Mittwoch, 31. Juli 2024, 09:00 Uhr Montag, 26. August 2024, 09:00 Uhr Dienstag, 27. August 2024, 09:00 Uhr
Eine Kistevergrößern
Kinderspiele, ©Veranstalter

Kathrin Thiele, Theaterpädagogik
Laura Heinecke, Tanz

KINDERSPIELE

Die junge und die ältere Generation setzt sich in diesem Projekt mit der Geschichte des Kulturzentrums auseinander, mit den Gegenständen, die sich darin befinden und ihrer Geschichte. Sie tauchen erzählend und tänzerisch in das Thema ein und schauen auch, was jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer so bei sich tragen, in der Hand- oder Hosentasche und entlocken dann die Geschichten.

Das sowjetische Hauptquartier

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 15. September 2024, 14:00 Uhr
1 Frau schaut traurig ausvergrößern
Filmstill aus «Das sowjetische Hauptquartier», ©Copyright Sven Johne und VG-BILD-Kunst

Sven Johne, Filmvorführung und Künstlergespräch

Film 2023

Sven Johne wurde 1976 in Bergen auf Rügen geboren. Die allgemeine Sehnsucht nach Veränderung, das Gefühl politischer Ohnmacht sowie Aspekte der Gegenwart und Vergangenheit Ostdeutschlands sind Themen, denen er sich widmet. In seinem neuen Film «Das sowjetische Hauptquartier» kollidieren kindlich idealisierte Erinnerungen an den Osten mit den Schrecken des real existierenden Kapitalismus.

Gedreht wurde im ehemaligen Hauptquartier in Wünsdorf.

In Zusammenarbeit mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Eintritt frei

Seniorennachmittag: Linedance

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Montag, 16. September 2024, 14:00 Uhr
die Treuenbrietzener Linedancervergrößern
Die Treuenbrietzener Linedancer, ©privat

LinedancerInnen aus Treuenbrietzen, Tanz
Dr. Cornelia Hippauf, Aufführung

Tanz und Show

Seit vielen Jahren begeistern die Treuenbrietzener Linedancer, angeführt von Dr. Cornelia Hippauf, das Publikum mit ihren Tänzen und lustigen Showeinlagen.

Lassen Sie sich überraschen!

Theater im HAUS 2024

Die Kofferoffenbarung

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 7. April 2024, 15:00 Uhr
Roter Koffer unter den Schriften «Die Kofferoffenbarung»vergrößern
Plakat «Die Kofferoffenbarung», ©die Bühnenpelikane

Seniorentheater «Die Bühnenpelikane» (Luckenwalde), Performance

Lebensrealität auf die Bühne

Die Bewohnerinnen und Bewohner einer kleinen Stadt und vor allem ihr Bürgermeister stehen im Zentrum des Stückes. Letzterer ist sowohl als Stadtoberhaupt im Fokus der Aufmerksamkeit, aber auch als Nachbar, Ehemann, Freund und Geliebter. Die BühnenPelikane zeigen, wie vernetzt die Menschen miteinander sind und welche Wirkungen das Handeln einzelner auf andere Menschen haben kann.

So bringt die Theatergruppe aus Luckenwalde ein Stück Lebensrealität auf die Bühne. Was nun der Koffer offenbart? Schauen Sie selbst!

Das wahre Leben ist doch anders

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 14. April 2024, 10:00 Uhr
vergrößern
Eine Szene von «Das wahre Leben ist doch anders», © Turmalintheater

TurmalinTheater:
Günter Bauer, Regie
Cornelia Gutermann-Bauer, Schauspiel

Nach Anton Tschechow
Inszenierungen für eine Schauspielerin

Seit mehreren Jahren begrüßen wir das Turmalintheater in unserem HAUS und damit die Schauspielerin Cornelia Gutermann-Bauer. Ausdrucksstark und berührend verkörpert sie die Rollen und schlüpft auch in Doppelrollen, wie in diesem Stück. Julia, seit kurzem Witwe, eine sehr wohlhabende, ist auf der Suche nach einem «anderen» Leben. Da kommt plötzlich ein Fremder, der die Begleichung einer Rechnung fordert. Es entbrennt ein Streit; aber bald geht es nicht mehr um die Geldforderung. Es geht um ALLES! Diese leichte und zugleich tiefsinnige Komödie stellt die Frage, ob Wohlstand und Unabhängigkeit die Basis für unser Glück sind.

Cornelia Gutermann-Bauer vom TurmalinTheater brilliert zwischen Monolog und Dialog mit lebendiger Mimik und Gestik!

Die rote Zora

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Mittwoch, 22. Mai 2024, 10:00 Uhr
Die rote Zoravergrößern
Die rote Zora, © flunker produktionen / privat

Die flunker produktionen Wahlsdorf:
Michael Vogel & Janne Weirup, Regie
Claudia Engel, Matthias Ludwig, Samira Wenzel & Stefan Wenzel, Spiel, Musik & Ausstattung

Open-Air-Figurentheater und Livemusik für alle ab 10 Jahren
Basierend auf dem Roman von Kurt Held, Lehmann und Wenzel

Zora eilt ihr Ruf voraus. Als Anführerin einer Bande von Straßenkindern ist sie nicht beliebt in der kleinen Küstenstadt. Dabei sind es Not und Hunger, die die Kinder zusammengetrieben haben. Als Brankos Mutter stirbt und er zu Unrecht im Gefängnis landet, nimmt Zora ihn in ihre Bande auf. Von nun an kämpfen sie nicht nur ums Überleben, sondern auch für Gerechtigkeit.

Das klingt alles furchtbar ernst. Doch die Flunkerproduktionen und Lehmann und Wenzel gießen diesen Stoff in eine heitere Form. Die Publikumsbeteiligung funktioniert; mit besonderer Freude natürlich, wenn sich jede Menge Aprikosen aus Schaumstoff über die Zuschauer ergießen.

Das kleine Licht bin ich

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Freitag, 31. Mai 2024, 10:00 Uhr
Eine Szene von «Das kleine Licht bin ich»vergrößern
Eine Szene von «Das kleine Licht bin ich», © T-Werk Potsdam

T-Werk Potsdam:
Jens-Uwe Sprengel, Regie
Laura Heinecke, Tanz

Lichtspiel-Tanztheater für Kinder ab 3 Jahren

Licht und Schatten machen sich auf, im großen Universum eine Welt aus Hell und Dunkel zu erschaffen. Zwei Wesen, die unterschiedlicher nicht sein können, aber in ihrem Zusammenspiel wunderbare Bilder entstehen lassen.

Im Wechsel von Helligkeit und Dunkelheit, von Tönen, Klängen und Stille, von Stillstand und Bewegung entsteht ein Traumtheater voller Zauberei und schönem Schein.

Picknick in Weiß

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 25. August 2024, 14:00 Uhr
1 Frau und 1 Mann stehen im Gartenvergrößern
Eine Szene von «Picknick in Weiß», Photo: Ina Penny

Theater NADI Potsdam
Ensemble «Primavera»:
Beate Klemens, Geige
Anastasia Mozina-Braun, Klavier
Lars Linke, Akkordeon
Christoph Schröter, Gesang

Picknick in Weiß und Amore Veniziano

An diesem Tag verwandelt sich unser HAUS-Garten in eine Picknickwiese. Alle Besucher erscheinen in Weiß gekleidet und natürlich hat das HAUS-Team neben Picknickdecken weiße Tische und Bänke mit entsprechenden Accessoires vorbereitet. Die Gäste bringen Essen und Getränke selbst mit. Dazu gibt es Musik und Gesang mit dem Ensemble «Primavera» sowie Amore Veniziano Pantomime im Stil der Commedia dell'Arte, Theater NADI Potsdam.

Raub der Sabinerinnen

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Sonntag, 1. September 2024, 16:00 Uhr
Grafil von Raub der Sabinerinnen, © Theater «Poetenpack»vergrößern
Grafil von Raub der Sabinerinnen, © Theater «Poetenpack»

Andreas Hueck, Regie

Von Paul und Franz von Schönthan

Seit einem Vierteljahrhundert zeigt das Theater «Poetenpack» seine Schauspielinszenierungen. Das Jubiläum gibt Anlass, die berühmte Komödie über die Truppe des reisenden Theaterdirektors Emanuel Striese ins Programm zu nehmen.

Striese lernt auf einer Promotionstour Gymnasialprofessor Gollwitz kennen, der sich verschämt zu einer «Jugendsünde» bekennt. Er habe als Student ein Römerdrama mit dem Titel «Raub der Saninerinnen» geschrieben; ein Stück, welches bis auf das Dienstmädchen niemand kennenlernte.

Diener zweier Herren

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Dienstag, 3. September 2024, 10:00 Uhr
1 Mann mit 2 Tellern, auf den Tellern stehen 2 Mini-Herrenvergrößern
Diener zweier Herren, Photo: Philipp Plum

Neuen Globe Theater Potsdam:
Kai Frederic Schrickel, Regie

Nach Carlo Goldoni von John von Düffel

In Goldonis berühmtester Komödie folgen Sie
dem ewig hungrigen Diener Truffaldino
aus der Provinz Bergamo dieses Mal
ins beschauliche Pforzheim der 70er Jahre…

Lachen garantiert!

Nathan der Weise

Kulturzentrum «DAS HAUS» Niedergörsdorf Freitag, 20. Dezember 2024, 18:00 Uhr
vergrößern

Andreas Hueck, Regie
SchauspielerInnen des Theaters «Poetenpack»
Gymnasiasten aus Jüterbog.

Nach vier Workshoptagen mit Jüterboger Gymnasiasten unter der Leitung von Andreas Hueck, präsentieren sie gemeinsam mit Schauspielern des Theaters «Poetenpack» Lessings Stück über Religion und Toleranz.