Schinkelkirche Straupitz

Dahme-SpreewaldLandkreis Dahme - Spreewald
15913 Straupitz
Kirchstraße 5

Die Schinkelkirche in Straupitz ist ein klassizistischer Bau, der auf den preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel zurückzuführen ist. Im Stil einer altrömischen Basilika wurde die Kirche in den Jahren 1828 bis 1832 erbaut und zählt heute zu den kulturellen Höhepunkten des Spreewaldes.

Der Kirchenbau ruht auf einem längsrechteckigem Grundriss und ist mit einem Satteldach gedeckt. An seiner nach Südwesten gerichteten Fassade erheben sich zwei mehrgeschossige und von Weitem sichtbare Türme. Eine über die gesamte Breite des Gebäudes reichende mehrstufige Freitreppe führt zu drei großen Rundbogenportalen. Zwei Kämpfergesimse an den Portalen und den Fenstern der beiden Seitenachsen sowie ein profiliertes Kranzgesims umziehen den gesamten Baukörper und stellen ein wirksames horizontales Gegengewicht zu den vertikalen Baugliedern,  den hohen Türmen der Fassade und den langen Fensterbahnen an den Seiten des Gebäudes dar. Über dem mittleren Portal ist auf Höhe des ersten Geschosses eine breite Schrifttafel eingelassen, mit der Inschrift: Lobet den Herrn in seinem Heiligtum; Lobet ihn in der Veste seiner Macht! Alles was Odem hat, lobe den Herrn, Halleluia Psalm 150. V. 1. und 6.".

Die Türme beginnen über dem Kranzgesims und enden mit einem geraden Abschluss, tragen flache Pyramidendächer und sind mit Eisenkreuzen bekrönt. Die hohe Symmetrie der Fassade wird auch an den Seiten des Baues beibehalten.

Führungen auf den Turm sowie in Gruppen sind nach Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
 

Kontakt und Informationen

Telefon: 035475-496
http://www.schinkelkirche-straupitz.de
Infos bei Reiseland Brandenburg

Kulturfeste-Veranstaltungen 2020

Sehenswertes in der Umgebung

Kultur

Holländerwindmühle Straupitz (0,7 km)

15913 Straupitz
Laasower Straße 11a

Die Straupitzer Holländerwindmühle ist die letzte und einzige verbliebene „Dreifachmühle“ in Europa. Unter einem Dach sind drei original erhaltene und wieder betriebsfähig restaurierte Mühlengewerke vereint: die Mahl-, Öl- und Sägemühle. Ein rühriger Mühlenverein betreibt dieses aufwändig…

Rampe 6 (6,7 km)

15913 Spreewaldheide OT Butzen

Am Leichhardt-Trail - gelegen auf den Stiftungsflächen Naturlandschaften Brandenburg im Totalreservat Lieberoser Endmoräne auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz - befindet sich die Rampe 6. Dies ist nicht nur ein Rastplatz für Radler, Wanderer und Reiter oder ein Veranstaltungsort für…

Annemarie-Schulz-Haus (7,4 km)

03096 Burg (Spreewald)
Byhleguhrer Straße 17

Erleben Sie die besondere Atmosphäre eines historischen Burger Wohnstallhauses aus dem Jahr 1726. Engagierte ehrenamtliche Vereinsmitglieder führen Sie gern durch das Haus aus Holz, Lehm und Backstein. Sie erfahren Interessantes über seine "bewegte" Geschichte und erhalten Informationen…

Kur- und Sagenpark Burg (Spreewald) (8,7 km)

03096 Burg (Spreewald)
Kurparkstraße

Der Kur- und Sagenpark befindet sich in der Nähe des Rehageländes sowie des Ortszentrums von Burg und hat eine Größe von 60.000 m². Beim Spaziergang durch den Park begegnen dem Besucher Skulpturen aus der sorbisch/wendischen Sagenwelt. Darüber hinaus beheimatet der Park thematisch geordnete Gärten…

Kunsträume Burg - Gläserne Werkstatt (8,8 km)

03096 Burg (Spreewald)
Hauptstraße 40

Produzentengalerie regionaler Künstler … Die Kunsthalle befindet sich im Zentrum von Burg (Spreewald), in direkter Nähe des ehemaligen Bahnhofes. Neben eigenen Arbeiten der Glasgestalterin Marita Kuschela sind auf etwa 300 qm Werke von Künstlern der Region ausgestellt und zu…

Evangelische Kirche Burg (Spreewald) (8,9 km)

03096 Burg (Spreewald)
Kirchweg 22

Burg im Spreewald hatte bis weit ins 18. Jahrhundert hinein keine eigene Kirche. Durch die intensive Besiedlungspolitik der preußischen Könige stieg die Anzahl der Bewohner im Ort stark an. Der Ruf nach einer eigenen Kirche wurde lauter. 1753 wurde zunächst am Standort der heutigen Kirche eine…

DDR-Museum Burg (Spreewald) (9,4 km)

03095 Burg (Spreewald)
Krabatweg 12

Obwohl die DDR nun seit mehr als 20 Jahren Geschichte ist, kommt es einem beim Betrachten manch eines Gegenstandes des Museums wie gestern vor. Männer fangen in der großen Fahrzeughalle an zu erzählen, wie sie noch selbst an ihrem Trabant herumgeschraubt haben und Frauen schlendern durch Klassen…

Gurkenmuseum Lehde (10,5 km)

03222 Lübbenau OT Lehde
An der Dolzke 4-6

In einem der ältesten Gebäude Lehdes wurde mit Sammlerfleiß die Geschichte des Spreewaldproduktes überhaupt, der Spreewaldgurke lebendig gemacht. In Deutschlands einmaligem Gurkenmuseum erfährt der Besucher Wissenswertes über die Tradition des Gurkenanbaus und der Gurkenverarbeitung. Historische…

Essen und Trinken

Cafe im Kornspeicher (0,1 km)

15913 Straupitz
Kirchstr. 12

In dem historischen Gebäude des Kornspeichers zu Straupitz gibt es neben der Heimatmuseumsaustellung in den oberen Etagen selbst gebackenen Kuchen von den Mitgliedern des Vereins Freundeskreis Kornspeicher Straupitz e. V. In dem herrlichen Ambiente des sanierten Kornspeichers von 1798 mit Blick auf…

Gasthaus "Zur Byttna" (0,2 km)

15913 Straupitz
Cottbuser Straße 28

Das Gasthaus "Zur Byttna" ist eine Möglichkeit sich in Straupitz sich kulinarisch bewirten zu lassen. ​Namensgeber für das Haus ist eine Flurbezeichnung in Straupitz. An dieser Stelle stehen die Byttna-Eichen, welche sich durch ihre beeindruckenden Wuchs, ihre Breite und das Alter…

Imbiss Fleischerei Turnow (0,2 km)

15913 Straupitz
Lübbener Str. 57-58

Ein kleines Imbissangebot bietet die Fleischerei Turnow im NP-Supermarkt in Straupitz an. Neben einer Auswahl an warmen regionaltypischen Speisen, gibt es auch etwas für den kleinen Hunger und zum mitnehmen. 

Cafe im Müllerhaus (0,7 km)

15913 Straupitz
Laasower Str. 11a

Das europäische Kultur Erbe ist die letzte produzierende Dreifachwindmühle in Straupitz. Nach dem bei der Produktion das Lausitzer Goldes fast alle Sinne angesprochen hat und dieses technische Museum begutachtet wurden - eröffnet sich die Möglichkeit das Leinöl auch gleich bei Kartoffeln und Quark…

Cafe Mohnamour (0,8 km)

15913 Straupitz
Bahnhofsstr. 18

Der Straupitzer Bahnhof war die Drehscheibe der Spreewaldbahnstrecke. Das schöne, historische Gebäude hat zur heutigen Zeit aber einen neuen Nutzen: In der liebevoll, künstlerische eingerichteten Bahnhofshalle kann in aller Ruhe ein leckeerr Kaffee und ein frisch zubereiteter Plins zu sich genommen…

Restaurant im Spreewaldhof "Romantik" (2,3 km)

15913 Neu Zauche
Cottbuser Straße 17a

Das Hotelrestaurant im Spreewaldhof Romantik verwöhnt mit regionaler und mediterraner Küche. Zu beachten ist, dass Restaurantbesuche von "Nicht-Hausgästen" nur mit vorheriger Tischreservierung unter der angegebenen Telefonnummer möglich sind.

Zur Spreewaldbahn (2,7 km)

15913 Neu Zauche
Bahnhofsstr. 8

Die Spreewaldbahn brachte Leben in die kleinen Dörfchen, die an dessen Streckenführung lagen.Kontakt, Impressum und Datenschutz