Dom zu Brandenburg an der Havel - Dommuseum

Brandenburg/HavelBrandenburg/Havel
14776 Brandenburg an der Havel
Burghof 10

Dom zu Brandenburg an der Havel – Sonderausstellung des Dommuseums
 
Altlust - 1000 Jahre Nachnutzung am Brandenburger Dom

Was passiert, wenn ein Kapitell zur Säulenbasis – oder ein Grabstein zur Türschwelle wird?
Bei der Nachnutzung geht es bei weitem nicht nur um die Bereitstellung von Baumaterial. Welche gesellschaftlichen Prozesse, welch ideeller Wandel vollzieht sich, wenn man die Prachtrobe der Ehefrau zum Priestergewand umschneidern lässt oder der geistliche Chormantel nunmehr als profane Tischdecke dienen darf?
Die Ausstellung „Altlust –1000 Jahre Nachnutzung am Brandenburger Dom“ präsentiert das facettenreiche Phänomen der Wiederverwendung im und um den Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel.

Kostspieliger Sandstein
Im Havelland fehlt der Sandstein, der als Baumaterial, vor allem für bauplastische Elemente wie Kapitelle oder Gesimse hätte dienen können. Naturwissenschaftliche Untersuchungen haben bewiesen, dass solche Stücke von weither und zu hohen Preisen über Saale, Elbe und Havel eingeführt werden mussten. Die Wiederverwendung von Sandstein bedeutete daher vor allem eine Kostenersparnis.
Historische ‚Dokumentenvorlagen‘
Mit der Erfindung des Buchdrucks wurden ganze Druckstöcke als wertvolles Gut gehandelt und wiederverwendet. Das belegen die Druckerzeugnisse verschiedenster Druckereien. Erstaunlich ist die Wiederverwendung bei Unikaten, wie Urkunden. Sie wurden zu Fälschungen, indem man sie wie Dokumentenvorlagen wiederverwendete und lediglich mit neuem Inhalt versah.
Alte Kunst nach der Reformation
Im Zuge der Reformation entbrannte ein teils heftiger Streit über den Umgang mit der „alten“ Kunst, wie den Altarbildern, den Gewändern oder liturgischen Geräten. Man schneiderte sie kurzerhand um und fertigte Mäntel aus Vorhängen oder vice versa Vorhänge aus Mänteln. Häufig wurden sie den neuen Gestaltungsformen und Inhalten entsprechend „interpretiert“. Es sind aber auch „typisch“ katholische bzw. vorreformatorische Bildtypen in das protestantische Bildprogramm übergegangen.

Die Wiederentdeckung des Mittelalters 

Im Jahre 1853 brach der Aachener Kanoniker Franz Bock zu einer bemerkenswerten Studienreise in die lutherischen Gebiete Deutschlands auf. Er war auf der Suche nach mittelalterlichen Stoffmustern, die als Vorbild für die heimische Textilproduktion dienen konnten. Er vermutete sie dort, wo sie weder durch Gebrauch verschlissen noch zerstört worden sind. So wurden Gewänder aus dem Brandenburger Bestand zu Vorbildern neuzeitlicher Priestergewänder oder in neuzeitliche Paramente integriert.
Franz Bocks Studienreise fällt in die Regierungsjahre der preußischen Könige Friedrich Wilhelm III. und IV. Man lernte das Mittelalter wieder zu schätzen und begriff es als Teil der nationalen Identität. Gerade die national-romantischen Geschichtsschreiber überhöhten die frühen Hohenzollern in der Mark Brandenburg als Wegbereiter Brandenburg-Preußens und später auch des Deutschen Reiches. Die Wiederverwendung der Kirche als Plenarsaal für die Nationalversammlung geht aus diesem Gedanken hervor.

Altes Wissen – Neue Bildung
Das Thema der Wiederaufbereitung von Wissen wird in der Alten Bibliothek in der Nordklausur sichtbar. Die Malereien in diesem Raum zeigen die artes liberales und die artes mechanicae als Bildungsideal des späten Mittelalters. Dabei geht es um die Vermittlung antiken Wissens und dessen Aufbereitung im Mittelalter und in der Neuzeit. Die frühen Chroniken und enzyklopädischen Werke speicherten das Wissen der Zeit.
Veränderungen sichtbar machen
Gerade am oberen Kreuzgang wird die Veränderung des Blickes auf die kulturelle ‚Altlast‘ deutlich: Die manchmal gut erhaltenen, an anderer Stelle aber bis zur Unkenntlichkeit zerstörten gotischen Wandmalereien, wurden vor wenigen Jahren aufwendig freigelegt und konserviert. Heutzutage verzichtet man bewusst auf die Rekonstruktion des ‚Alten‘, um den geschichtlichen Prozess sichtbar werden zu lassen. Noch vor 80 Jahren ging man hier anders vor: Die Wappen der märkischen Adelsgeschlechter zierten die Gewölbe. Sie sollten gemeinsam mit den Ölporträts der preußischen Könige an die längst vergangene große Zeit Brandenburgs erinnern. Die Gemälde werden heute in den Depots verwahrt.
Vom Kulturschutt zum Kulturgut
Füllschichten unter den alten Fußböden oder auch über den alten Gewölben boten Raum für die Müllentsorgung. Alte Pantoffeln oder Werkzeuge, Scherben von Glasfläschchen oder Tabakspfeifen, selbst Zeichenstudien und Aufgabenheftchen fanden hier ihre letzte Ruhe. Sie wurden im Zuge der Sanierung geborgen und werden als Zeugnisse des Alltagslebens vergangener Jahrhunderte in Depots sicher verwahrt und in dieser Ausstellung präsentiert.
Die Nachnutzung von Architektur
Für die moderne Nutzung und Wiederverwendung alter Gebäude ist das historische Gebäudeensemble am Dom selbst ein lebendiges Beispiel: Die Turnhalle wird zum Speisesaal, das Krankenhaus zum Kinderhort.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Donnerstag 4. Mai 2017 | 18.30 Uhr | Dom zu Brandenburg
 
Ausstellung

  1. Mai bis 31. Oktober 2017

Kontakt und Informationen

Telefon: 03381-2112221
http://www.dom-brandenburg.de
Infos bei Reiseland Brandenburg

Sehenswertes in der Umgebung

Kultur

Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel (0 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Burghof 10

Der Dom zu Brandenburg liegt auf einer Insel zwischen dem Beetzsee und der Havel. Das Ensemble aus Dom, Klausur, Kurien und Nebengebäuden prägt noch heute die Dominsel, den ältesten Teil der aufwendig sanierten Altstadt von Brandenburg an der Havel. Hier gründete König Otto I. im Jahr 948 das…

Mühlentorturm (0,6 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Mühlendamm

Der Mühlen­torturm wurde im Jahre 1411 von dem Stet­tiner Bau­meister Nikolaus Kraft errichtet. Der Anschluß an die Stadt­mauer ist auf der West­seite, die auf das Tor führende Tür an der Nord­seite erkennbar. Der ursprünglich quadra­tische Sockel ging mit Eck­spornen in den acht­eckigen Schaft…

Stadtmauer Brandenburg an der Havel (0,6 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Mühlendamm

Die im 14. und 15. Jahrhundert entstandenen steinernen Mauern und Wassergräben umgaben die Alt- und die Neustadt zur Abwehr feindlicher Angriffe. Der Zugang in die Städte erfolgte im Mittelalter über die fünf Stadttore. Daneben entstanden zum Schutz der Anlagen die Tortürme. Die Zer­störungen des…

St. Gotthardtkirche, Brandenburg an der Havel (0,8 km)

14770 Brandenburg an der Havel
Gotthardtkirchplatz

Die Pfarrkirche St. Gotthardt finden Sie in der Altstadt Brandenburgs an der Havel und sie trägt den Namen des Bischofs Godehard von Hildesheim, der 1038 starb und kurz vor Baubeginn der Kirche heilig gesprochen wurde. Der Westbau mit Turm, der täglich von Besuchern bestiegen werden kann, stammt…

Brandenburg an der Havel - Preußische Erinnerungsorte (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Neustädtischer Markt 3

Wiege der Mark … Die Stadt, die dem Bundesland seinen Namen gab, ist weit über 1.000 Jahre alt und besaß eine zentrale Bedeutung für die Ausbreitung des Christentums östlich der Elbe. Hier befand sich der erste Bischofssitz. Neben dem reich ausgestatteten Dom (Tipp: Dommuseum) und…

Neustädtischer Markt in Brandenburg an der Havel (0,8 km)

14770 Brandenburg an der Havel
Neustädtischer Markt

Der Neustädtische Markt in Brandenburg an der Havel hat in den letzten Kriegswochen 1945 sein ursprüngliches Gesicht verloren. Hier standen der Pranger und der Richtbock, ein Brunnen sowie das stattliche Rathaus der Neustadt, das später der Verwaltungssitz der gesamten Stadt wurde. Nichts davon ist…

St. Katharinenkirche in Brandenburg an der Havel (0,9 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Katharinenkirchplatz

Die St. Katharinenkirche, eine dreischiffige spätgotische Hallenkirche, steht im Zentrum der Neustadt Brandenburgs an der Havel. 1395 wurde der Bau begonnen und um 1401 vom Baumeister Heinrich Burnsberg vollendet. Die größte Kirche der Stadt Brandenburg an der Havel ist reich an Innenausstattungen…

Rathenower Torturm (0,9 km)

14770 Brandenburg an der Havel
Rathenower Straße

Das älteste erhaltene Stadt­tor Branden­burgs wurde um 1290 vor der Palisade feld­seitig als Tor­haus mit Zug­brücke begonnen und um 1310 auch stadt­seitig ergänzt. Gegen 1320 waren zwei Ober­geschosse mit Wappen­blenden an den Außen­kanten fertig­gestellt. Das Betreten des unteren Geschosses des…

Essen und Trinken

Taraxacum Tea & Market (0,5 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Mühlendamm 20

Im kleinen Familienunternehmen spürt der Gast die Liebe zu Tee, Skandinavien, hübschen, dekorativen, pflegenden und anderen leckeren Dingen. Mutter Barbara und Tochter Nora leben in ihrem Teelädchen ihre Passion. Der Gast fühlt sich herzlich Willkommen und zum Verweilen animiert und gleichzeitig…

Am Pfaffe Kai - Café (0,5 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Neustädtische Wassertorstraße 24

Das familiengeführte Café  liegt direkt an der Oberhavel mit Blick auf den Dom St. Peter und Paul. Die Terrasse lädt zumindest bei Sonnenschein in jeder Jahreszeit zum Verweilen ein. Zu jeder Jahreszeit kann Natur pur erleb, im Nu auf Erholung geschalten werden. Ganz oben in der Gunst der Gäste…

Weinladen & Bistro "Belmondo" (0,7 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Molkenmarkt 33

Kleiner Weinladen am Neustädtischen Markt. Weine und Café im Ausschank. Mit Laden Weine und italienische Spezialitäten.

Herzschlag Brandenburg (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Große Münzenstraße 17

Gemütlich sitzen wie im Wohnzimmer und entspannen. Frühaufsteher können mit einem leckeren Frühstück den Tag in Angriff nehmen. Ansonsten stehen neben Burger, Pasta, frische Salate und leckere Suppen auf dem Speiseplan. Ein bunter Mix aus deutscher und internationaler Küche. Und zur Abrundung…

Restaurant "M" im Hotel am Molkenmarkt (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Molkenmarkt 29/30

 Regionale Küche mit kulinarischer Finesse direkt am Neustädtischen Mark.

Restaurant Marina Schoners Wehr (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Krakauer Straße 29a

Im Restaurant sitzt man direkt am Wasser und bekommen regionale Küche sowie ausgesuchte Fischspezialitäten serviert.

Crocodil Steak House (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Hauptstraße 21

Exotische Gerichte gefällig? Beim Crocodil - wie es der Name schon sagt - sind ausgefallene oder nicht typisch deutsche Gerichte Programm. Das Küchenteam serviert  verschiedenste Kreationen an Steaks: Egal ob Strauß, Känguru oder Krokodil – für den Liebhaber von Exotischem werden die Leckereien mit…

Stadtcafé - Piazza San Marco (0,8 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Hauptstraße 26-28

Eisspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie auch Pizza, frische Salate und Pastagerichte.

Übernachtung

Ferienhaus Willmann (0,1 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Heveller Straße 4a

Beide Ferienhäuser liegen auf dem historischen Stadtteile Dominsel in unmittelbarer Nähe zum Wasser. Der Dom St. Peter und Paul, ein Wahrzeichen von Brandenburg an der Havel, ist in 5 Gehminuten zu erreichen. Die anderen historischen Stadtteile Alt- und Neustadt sind ca. 10 Gehminuten entfernt.

Gästezimmer am Dom (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Burghof 2

Das hell und modern gestaltete Zimmer für 2 Personen liegt im Erdgeschoß und wird über eine Treppe mit vorhandenem Lift im Eingangsbereich erreicht. Das Zimmer ist ausgestattet mit einem Doppelbett, Fernseher, Schreibtisch, Esstisch und Stühlen. Das Bad mit Dusche und eine Kochnische im Flur mit…

Ferienwohnungen auf der Dominsel (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Domlinden 9

Die vier Ferienwohnungen befinden sich in einem Haus auf der östlichen Dominsel. Die Unterkünfte sind zwischen 55 und 75 Quadratmeter, komfortabel ausgestattet und für bis zu 4 Personen ausgelegt. Mit Blick auf die Straße wird der Dom St. Peter und Paul sichtbar sowie altehrwürdige Linden vor dem…

FerienRemise GbR (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 19

Die FerienRemise liegt am Rande der Altstadt Brandenburgs. Die 8 modernen Ferienwohnungen für 1-6 Personen mit Terrasse oder Balkon haben eins gemeinsam - sie liegen direkt am Wasser und doch mitten in der Stadt - die perfekte Mischung für Ihren Urlaub von Stadt-, Fluss und Seenlandschaft. Eine…

Ferienwohnungen auf der Dominsel - Havelpegel (0,4 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Mühlendamm 2

Die Ferienwohnungen befinden sich in einer Jugendstilvilla, direkt am Wasser neben dem Havelpegel, auf der südlichen Dominsel. Beide Ferienwohnungen sind komfortabel und zugleich praktisch eingerichtet. Die gästeeigenen Bootsanlegeplattform mit Gartenmöbeln gewährt zudem eindrucksvolle Wasserblicke…

Ferienhaus Dom Oase (0,4 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Domkietz

Entspannen mitten im Grünen in Havelnähe und doch zentral gelegen: das gemütliche familienfreundliche Ferienhaus in Wassernähe liegt nur unweit vom Dom St. Peter und Paul auf der Dominsel. Der große Garten punktet mit Gartenmöbeln, Feuerstelle, Grillmöglichkeit und Spielwiese sowie Schaukel…

Ferienhaus Havelblick (0,6 km)

14770 Brandenburg an der Havel
Altstädtischer Kietz 9

Urgemütliches Ferienhaus direkt an der Havel - im Garten mit Wasserblick in der Altstadt, in direkter Nachbarschaft zur St. Gotthardtkirche - gelegen. Eine Terrasse mit Liegewiese laden des Weiteren zum Entspannen ein, für Freizeitkapitäne steht ein Bootsliegeplatz bereit. Bei Lust und Laune können…

Ferienwohnung Kießler (0,6 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Alte Krakauer Straße 15 c

In unmittelbarer Nähe zu Badestränden auf einer der Inseln in der Havel gelegen, stehen Gästen drei familienfreundliche Ferienwohnungen und ein Ferienhaus zur Verfügung. Das Ferienhaus steht inmitten eines großen Gartens mit Feuerstelle und Grillmöglichkeit und bietet auf 50 qm Platz für bis zu…

Sonstiges

Der Dom zu Brandenburg (0,1 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Burghof 10

Der 850 Jahre alte Dom "St. Peter und Paul" steht dort, wo einst Brandenburgs Weg begann. Hier befand sich die "Brandenburg", der die Stadt, die Mark und das heutige Bundesland ihren Namen verdanken. Kurz gesagt: Die Wiege der Mark. Die Mauern des Doms erzählen von Umbrüchen…

Hafen am Dom (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 4

Der Hafen am Brandenburger Dom bietet Gastliegeplätze für Boote bis 15 m Länge sowie Strom- und Wasserversorgung an. Ein Grillplatz ist ebenfalls vorhanden. Lage: UHW km 56,8 … Ausstattung/Service: Gelbe Welle - Strom - Slipmöglichkeit - Bootsservice - WC - Dusche - Hotel/Pension/Ferienwohnung -…

Caravanstellplatz Jansen am Hafen am Dom (0,2 km)

14770 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 6

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 60 Mobile. Attraktiv angelegter und markierter Bereich eines Großparkplatzes auf der Nachbarinsel zur Dominsel, in der Nähe des historischen Zentrums. Der Untergrund besteht aus Pflaster und Asphalt. Ein Sanitärhaus befindet sich am Sportplatz nebenan. Ein Imbiss…

Regional-Laden Brandenburg (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 4

Der Regional-Laden Brandenburg befindet sich schön gelegen zwischen dem Strand am Grillendamm und dem Dom St. Peter und Paul in idyllischer, romantischer Umgebung. In dem Laden werden im Direktverkauf regional hergestellte Produkte angeboten. Im Sortiment sind Lebensmittel - Säfte, Sirup, Bio-Wein…

Rollyboot Hausboote (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 3-4

Das Rollyboot – einzigartig in Deutschland. Komfortabel. Führerscheinfrei. Blühend duftende und einzigartige Flusslandschaften, große Seen, wunderschöne Flusswindungen und unzählige kulturhistorische Bauten – das ist Brandenburg an der Havel und Umgebung. Die größte zusammenhängende Wasserfläche…

Bootshaus am Dom (0,2 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm 3-4

Das Bootshaus am Dom – Tradition neu belebt. Das historische Flair des wunderschön sanierten Bootshauses direkt am Domstreng beherbergt den Verleih von Equipment für Ihren Freizeitspaß auf der Havel. …   … Hier werden Sie bestens ausgerüstet für Ihr erholsames…

Strand am Grillendamm (0,4 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Grillendamm

Baden in der Innenstadt: Nichts außergewöhnliches, wenn 18 Prozent der Stadtfläche vom Wasser bedeckt ist. Die Badestelle Grillendamm am Beetzsee, nur unweit vom Dom, spendet neben dem kühlenden Nass mit seinen Bäumen auch gleich noch schattige Plätzchen. Der Sandstrand führt langsam und seicht ins…

Falkenfloß (0,4 km)

14776 Brandenburg an der Havel
Mühlendamm 17

Das Falkenfloß bietet vollen Komfort für einen Traumurlaub auf der Havel. Die bequem ausgestatteten Hausboote bieten genug Platz für 4 Personen und sind führerscheinfrei zu fahren. Direkt in Brandenburg an der Havel gelegen, ist der Starthafen bequem per Zug, Rad oder Auto erreichbar. Zwischen…