Mobiles Kino Uckermark

Leute schauen Kino openair in der Nachtvergrößern
Mobiles Kino, Photo: Tom Schweers

Die besten Filme an den schönsten Orten erleben – das Konzept des mobilen Kinos ist so einfach wie genial. Mit einer modernen digitalen Anlage und einem schnell aufstellbaren Airscreen im Kinoformat von 7 x 6 Metern bringt das «Multikulturelle Centrum Templin» Kinogenuss überall dorthin, wo es im Sommer in der Uckermark richtig schön ist.

Man kann Locations kennenlernen, von denen man vorher noch nie gehört hat: Ob eine romantische Burgruine in Gerswalde, ein verwunschener Gutspark in Warbende oder ein behutsam modernisierter Pfarrhof in Rutenberg – es gibt viel zu entdecken. Vor allem die Gastfreundschaft der kleinen Dorfgemeinschaften und urigen Landgüter verleihen diesem Kinoevent seinen Charme. Die Spielorte halten vor dem Film spezielle Rahmenprogramme, rustikale Caterings und regionale Spezialitäten für ihre Gäste bereit.

Programm 2024

Chantal im Märchenland

Eichwerder am Stadtsee Templin Donnerstag, 13. Juni 2024, 22:00 Uhr
Poster «Chantal im Märchenland»vergrößern
Poster «Chantal im Märchenland», ©Veranstalter

Bora Dagtekin, Regie

Komödie - D 2024 - FSK: 12 J.

Chanti is bäck! Als intellektueller Underdog mit ganz großem Herzen und noch größerer Make-up-Sammlung prollte sie sich in «Fack ju Göhte» mit ihrer liebenswürdig-chaotischen Art zum weiblichen Publikumsliebling und genießt auch Jahre nach bestandenem Abi absoluten Kultstatus. Chantal (Jella Haase), ewige Influencerin ohne Follower, und ihre beste Freundin Zeynep (Gizem Emre) geraten durch einen antiken Zauberspiegel, den sie für einen Social Media-Gimmick halten, in die Märchenwelt. Ein lustiges wie auch berührendes Abenteuer, das der Welt der Märchen einen neuen und zeitgemäßen Twist gibt.

Kostenfreie Vorstellung im Rahmen des Stadt-Mauer-Fest Programms
Einlass ab 21:00 Uhr, Eis, Speisen & Getränke der Hafenbar Templin

Ich Capitano

Wasserburg Gerswalde Samstag, 15. Juni 2024, 22:00 Uhr
vergrößern
Poster «Ich Capitano», ©Veranstalter

Matteo Garrone, Regie

Drama - D 2022 - FSK: 12 J.

Bilder von gekenterten Flüchtlingsbooten auf dem Mittelmeer gehören zur Realität. Doch was passiert zuvor? Die lebensgefährliche Reise von Migranten auf dem Weg nach Europa hat viele andere Etappen. Der italienische Regisseur Matteo Garrone lässt europäische Befindlichkeiten links liegen und erzählt in seinem prämierten Fluchtdrama «Ich Capitano» eindrücklich und bewegend die Migrationsgeschichte von zwei Jugendlichen, die sich aus dem westafrikanischen Senegal auf den Weg nach Italien machen - und dabei Schreckliches erleben. Die Fahrt übers Mittelmeer ist bei ihm nichts weniger als Ausdruck afrikanischer Emanzipation.

«Ein Epos, das unter die Haut geht» (Le Parisien), «Eine Geschichte, die selbst in den dunkelsten Momenten Hoffnung in sich trägt» (Screendaily), «Tragödie und Anmut verschmelzen in Matteo Garrones bewegendem Drama» (The Hollywood Reporter)

Rahmenprogramm: Führung durch die Wasserburg
Einlass ab 20:00 Uhr, Wildspezialitäten und Hausmannskost

Wo die Lüge hinfällt

Kirchplatz Golzow Freitag, 21. Juni 2024, 22:00 Uhr
1 Mann und eine Frau an dem Wasservergrößern
Eine Szene von «Wo die Lüge hinfällt», ©Veranstalter

Will Gluck, Regie

Komödie - AUS 2023 - FSK: 0 J.

Romantisch-turbulente Komödie auf der Basis des über 400 Jahre alten Theaterstücks «Viel Lärm um nichts» von William Shakespeare! Bea und Ben geben nicht nur ein ansehnliches Duo ab, sondern entwickeln auch eine Chemie, die dem Film dienlich ist. Gut geschriebene Dialoge und eine rasante Inszenierung tun ihr Übriges, um aus dem Stoff eine gelungene RomCom zu machen. Aus einem magischen Abend wird erst einmal keine Affäre, aber 2 Jahre später treffen sie sich zufällig auf einer Hochzeit wieder. Sie spielen den anderen ein Liebespaar vor und müssen sich irgendwann dann doch ihre große Liebe zueinander gestehen.

Rahmenprogramm: Besichtigung der Kirche (ggf. mit Führung)
Einlass ab 18:00 Uhr, regionale Speisen & Getränke

Wonka

Kulturium Warthe Samstag, 22. Juni 2024, 22:00 Uhr
Leute sitzen und tanzen im Lilavergrößern
Poster «Wonka», ©Veranstalter

Paul King, Regie

Fantasy/Abenteuer/Familie - USA 2023 - FSK: 0 J.

Bereits in jungen Jahren träumt Willy Wonka von seinem eigenen Schokoladengeschäft. Doch Schaum wie so manch anderer Traum ist das nicht. Mit dem Laden ist es ihm sehr ernst. Deshalb hat er auch viel Zeit damit verbracht, um die Welt zu reisen und an verschiedensten Orten seine Techniken zu verbessern. Doch bevor alles überhaupt richtig in Gang kommen kann, ist es schon fast wieder aus mit dem Traum vom eigenen Laden. Denn das mächtige Schokoladenkartell legt dem exzentrischen Wonka jede Menge Steine in den Weg. Aber ohne die Erlaubnis des Kartells geht nun mal leider gar nichts, die Ladentür muss verschlossen bleiben. Aber Wonka lässt sich auch davon nicht unterkriegen. Er sprudelt regelrecht vor Ideen, wie er seine schokoladenen Leckereien trotzdem unters Volk bringen kann. Alleine ist er dabei auch nicht. Die kleine Noodle ist ebenfalls mit dabei. Außerdem kann Wonka auf die Unterstützung der skurrilen Oompa Loompas setzen.

Rahmenprogramm: Mid-Sommer- und Familienfest mit Musik, Sport und Spiel auf dem Gelände, Floß fahren, Trödelmarkt
Einlass ab 18:00 Uhr, Grillgut (auch vegetarisch), Salate, Gebäck & Getränke

Monsieur Blake zu Diensten

Dorfkirche Petershagen Freitag, 28. Juni 2024, 18:30 Uhr - Konzert
Freitag, 28. Juni 2024, 22:00 Uhr - FilmSchloss Petershagen
1 Mann mit einer Katzevergrößern
Poster «Monsieur Blake zu Diensten», ©Veranstalter

Gilles Legardinier, Regie

Tragikomödie - F/LUX 2023 - FSK: 0 J.

Charaktermime John Malkovich schlüpft in der Romanverfilmung in die Rolle eines Unternehmers, der in einem abgelegenen französischen Herrenhaus nach dem Tod seiner Frau nur etwas zur Ruhe kommen will. Aufgrund eines Missverständnisses nimmt er dort die offene Butler-Stelle an - und sorgt für frischen Wind unter den Beschäftigten und der Schlossherrin Fanny Ardant. Eine charmante kleine Tragikomödie, die über eine stimmige Balance aus gut getimtem, ironischem Witz und wohl dosierten Sentimentalitäten verfügt. Ein Film über zweite Chancen und den richtigen Umgang mit Trauer.

6 Menschen stehen im Gartenvergrößern
Band «The Larks and the Woodworms», ©Künstler
Rahmenprogramm:
18:30 Uhr - Konzert der irischen Band «The Larks and the Woodworms» in der Dorfkirche
21:00 Uhr - Führung durch das historische Schlossgebäude
Film-Einlass: ab 20:30 Uhr, Imbisswagen von Happen Pappen mit Burger & Getränke

Barbie

Grillstulle - Götschendorf Samstag, 29. Juni 2024, 22:00 Uhr
Die Mädchen sitzen zusammenvergrößern
Eine Szene von «Barbie», ©Veranstalter

Greta Gerwig, Regie

Komödie/Familie - USA 2023 - FSK: 6 J.

Ein Traum in Pink: Im Barbie-Land zu leben bedeutet, ein perfektes Dasein an einem perfekten Ort zu führen. Außer natürlich, man steckt gerade in einer existenziellen Krise. Oder man ist Ken. Als Barbie und Ken jedoch die Chance bekommen, in die reale Welt einzutauchen, machen sie dort Erfahrungen, die ihr Leben verändern. Der Film zur wohl bekanntesten Puppe aller Zeiten ist mehr als eine konventionelle Geschichte. Dies ist ein cleverer Film darüber, was Barbie eigentlich ist, und was sie sein könnte. Regisseurin Greta Gerwig erschafft aus Kitsch echte Kunst, scheut nicht davor zurück, die Hand, die sie füttert - Spielzeughersteller Mattel - zu beißen und zelebriert perfekte Unterhaltung, die ernste Themen gekonnt hinter pinker Zuckerwatte versteckt. (…ausgezeichnet mit einem Oscar…)

Rahmenprogramm: DJ & Fotobox, Dresscode Barbie
Einlass ab 19:00 Uhr, Grillstullen, Spezialitäten aus dem Pizzaofen

Sophia, der Tod & ich

Dorfplatz Jakobshagen Freitag, 5. Juli 2024, 22:00 Uhr
3 Menschen stehen in der Line zu Himmelvergrößern
Poster «Sophia, der Tod & ich», ©Veranstalter

Charly Hübner, Regie

Tragikomödie - D 2023- FSK: 12 J.

Nach dem Bestseller von Thees Uhlmann erzählt die erste Regiearbeit von Charly Hübner von einem Mann (Dimitrij Schaad), der von seinem Tod (Marc Hosemann) Besuch bekommt, es aber ohne eigenes Zutun schafft, ihm erstmal von der Schippe zu springen. Fortan ist er mit dem Tod im Schlepptau unterwegs, um eine letzte, wichtige Reise zu unternehmen. Originell, skurril, ausgesprochen witzig und zugleich auch tiefsinnig. Es gelingt, die Momente des Absurden mit der Tragik eines Lebensendes zu kombinieren. Neben allem Humor und allen Dramen geht es in dem Film aber vor allem um eins: Um die Erkenntnis, die Zeit zu nutzen, die man hat. Die Dinge zu tun, die man tun will, den Menschen, die man liebt, sagen, was man zu sagen hat, aus jeder Minute herauszuholen, was in ihr steckt. Denn irgendwann ist es vorbei. Manchmal schneller, als man denkt.

1 Mann am Akkordeonvergrößern
Hartmut Wilde, ©Künstler

Rahmenprogramm: Akkordeon-Musik und Gesang mit Hartmut Wilde
Einlass ab 20:00 Uhr, Leberkäse mit Brötchen, vegetarische Quiche und Getränke

Alle hassen Johan

Gut Zernikow Samstag, 6. Juli 2024, 22:00 Uhr
1 Mann reitet ein Pferdvergrößern
Poster «Alle hassen Johan», ©Veranstalter

Hallvar Witzø, Regie

Tragikomödie - NO 2022 - OmU - FSK: 12 J.

In der Realität sind Skandinavier für gewöhnlich ganz entspannte, umgängliche Menschen, im Kino dagegen oft etwas seltsam und skurril. Die norwegische Tragikomödie passt genau ins Bild und erzählt mit viel Witz und schwarzem Humor eine ungewöhnliche Liebesgeschichte. Johan ist ein explosiver Mann. Die Lust daran, Dinge mit Dynamitstangen in die Luft zu sprengen, wurde ihm quasi in die Wiege gelegt: Schon als Baby begleitete er in der Endphase des Zweiten Weltkriegs seine Eltern, die als Widerstandskämpfer gegen die deutschen Besatzungstruppen kämpften. Bisweilen hat man fast Mitleid mit diesem Johan, der nichts Böses an und in sich hat und dennoch ein Außenseiter bleibt. Allein seine Jugendliebe Solvor behält ihn immer ihm Herzen. Ein tieftrauriger und doch wunderschöner Film über einen Mann, der erst nach Jahrzehnten sein Glück findet – zumindest für einen kurzen Moment.

Rahmenprogramm: Ausstellung zur Seidengewinnung, Kunstausstellungen
Einlass ab 20:00 Uhr, Crêpes, Grillwürste und Getränke

Bob Marley: One Love

Eisschmiede «Uckermark» Pinnow Freitag, 12. Juli 2024, 22:00 Uhr
1 Mann spielt Gitarrevergrößern
Poster «Bob Marley: One Love», ©Veranstalter

Reinaldo Marcus Green, Regie

Biopic/Drama - USA 2023 - FSK: 12 J.

Für viele ist er ein Heiliger, für Jamaikaner, aber auch unzählige weiße Reggae-Fans und Freizeit-Revoluzzer in aller Welt: Bob Marley. 43 Jahre nach dem frühen Tod Marleys an Krebs kommt nun ein biographischer Film ins Kino, der ihn auf den Olymp stellt, dabei natürlich die Hits spielt und viele Spliffs rollt. «Berauschendes Ganja.» Der Fußball darf auch nicht fehlen, dazu viele Frauen und Promis, von London bis Paris, am Anfang und Ende aber in Jamaika. Für das Land ist er heute noch das größte Idol, das die Karibik-Insel je hervorgebracht hat.

Einlass ab 20:00 Uhr, Pommes Variationen, Bratwurst, Drinks

Perfect Days

Re:hof Rutenberg Samstag, 13. Juli 2024, 22:00 Uhr
1 Mann liest Buch in der Nachtvergrößern
Eine Szene von «Perfect Days», ©Veranstalter

Wim Wenders, Regie

Drama/Komödie - D/JP 2023 - FSK: 0 J.

Der deutsche Meisterregisseur Wim Wenders beobachtet auf fast dokumentarische Weise einen Mann, der in Tokyo öffentliche WCs putzt, ein bescheidenes Leben führt, aber dabei glücklich und zufrieden ist. Hirayama scheint mit seinem einfachen Leben als Toilettenreiniger vollkommen zufrieden zu sein und widmet sich in seiner Freizeit der Literatur, der Musik und der Fotografie. Eine Reihe unerwarteter Begegnungen enthüllt ihm jedoch nach und nach seine eigene Vergangenheit. Er beginnt die Gründe nachzuvollziehen, warum die Einfachheit seines täglichen Lebens ihm das ersehnte Glück gibt.

Einlass ab 19:00 Uhr, leckere Japanische Mahlzeitsuppen: Hokkaido und Ramen (vegetarisch)

Das Beste kommt noch!

Badestrand - AHORN Seehotel Templin Freitag, 26. Juli 2024, 21:30 Uhr
2 Männer sitzen vor dem Meervergrößern
Eine Szene von «Das Beste kommt noch!», ©Veranstalter

Til Schweiger, Regie

Komödie/Drama - D 2023 - FSK: 12 J.

Die enge Freundschaft zwischen Arthur und Felix wird auf eine harte Probe gestellt, als der eine dem anderen seine Krankenversicherungskarte leiht. Denn Arthur findet dadurch heraus, dass Felix todkrank ist, was dieser aber noch nicht weiß. Weil er sich jedoch nicht traut, dem Kumpel die schlimme Nachricht und bittere Wahrheit zu überbringen, verheddert er sich bald in ein Lügengeflecht und plötzlich dreht sich der Spieß um: Der eigentlich todkranke Felix glaubt, dass der gesunde Arthur in Wirklichkeit bald sterben wird. Ganz selbstlos erklärt er sich bereit, Arthur zu pflegen und ihm in den vermeintlich letzten Tagen seines Lebens noch eine schöne Zeit zu ermöglichen. Arthur wird dadurch tatsächlich eine neue Perspektive auf das Leben ermöglicht und auch bei Felix kommt einiges in Bewegung: Er schafft es, sein Herz zu öffnen und lernt Stück für Stück zu lieben.

Rahmenprogramm: Loungemusik an der Strandbar
Einlass ab 21:00 Uhr, Cocktails, Grillspezialitäten

Es sind die kleinen Dinge

Wasserburg Gerswalde Samstag, 27. Juli 2024, 21:30 Uhr
1 Mann und 1 Frau sitzen im Parkvergrößern
Poster «Es sind die kleinen Dinge», ©Veranstalter

Mélanie Auffret, Regie

Komödie - F 2023 - FSK: 12 J.

Die Komödie um ein Dörfchen in der Bretagne und seine originellen Bewohner ist pures Aufheiterungs- und Wohlfühlkino. Dazu spielt mit Michel Blanc einer der großen Stars der französischen Komikerriege eine der Hauptrollen: einen zauseligen Griesgram mit sehr, sehr kurzer Zündschnur.

Besonders für alle, die an das Gute im Menschen glauben, hat der Film die perfekte Botschaft: Ja, es lohnt sich, ein netter Mensch zu sein. Und die liebenswerte Geschichte wird wahrscheinlich allen Kinogästen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ein leichter, amüsant konstruierter Film mit wunderbaren Darstellerinnen und Darstellern. Michel Blanc ist in diesem an Höhepunkten und Gags so reich bedachten Film mit seinem herausragenden komischen Talent, der vielleicht doch irgendwo ein bisschen Herz hat, das Highlight. Der Film mit einer geballten Ladung Herzenswärme à la bonheur.

Rahmenprogramm: Führung durch die Wasserburg
Einlass ab 19:30 Uhr, Wildspezialitäten und Hausmannskost

Stummfilme mit Livemusik

Vorplatz des MKC Templin Donnerstag, 1. August 2024, 21:30 Uhr
1 Mann und 1 Kind schauen zurückvergrößern
Charles Chaplin & Jackie Coogan in ««Der Vagabund»»

1 Mann korrigiert die Schuhe einer Frau und 1 Mann schautvergrößern
Poster «Lost and Found»
Rube Miller, Regie von «Lost and Found» - USA 1916
Lau Lauritzen, Regie von «Pat und Patachon auf hoher See» - DK 1925
Die Babywäsche - ein Film von USA Kurzfilmserie «Our Gang» 1924
Charlie Chaplin, Regie von «Der Vagabund» - USA 1916
Buster Keaton, Regie von «Das Bleichgesicht» - USA 1922

Livemusik:
Waltraut Elvers, Bratsche
Tobias Rank, Piano

Kurzfilme / 1916 - 1926 / FSK: 6 J.

Auch in diesem Jahr begrüßt das Mobile Kino Uckermark die Kollegen der fahrenden Filmkunst - das WANDERKINO Leipzig. Mit ihrem umgebauten Oldtimer-Feuerwehrauto schaffen sie eine wunderbare Veranstaltungskulisse und machen erneut am MKC Templin Station. Gezeigt werden Stummfilme, die alle live von Waltraut Elvers und Tobias Rank begleitet werden. Den beiden Musizierenden gelingt in besonderer Weise, eine Einheit aus Film und Musik herzustellen, so dass jede Veranstaltung zu einem besonderen Seh- und Hör-Erlebnis wird. In Templin wird ein Programm mit Klassikern von Harry Langdon, Lan Lauritzen, Our Gang, Charlie Chaplin sowie Buster Keaton gezeigt.

Rahmenprogramm: 20:30 Uhr «Mehr als 100 Jahre Kino und Kultur am Templiner Stadtsee» - Führung zur Geschichte des MKC
Einlass ab 20:00 Uhr, Selbstgemachte Quiche und Chilis (auch vegetarisch), Sommerbowle

Oppenheimer

Schlosspark Jagdschloss Schorfheide Freitag, 2. August 2024, 21:00 Uhr
1 Mann mit Hut steht vor der Maschinevergrößern
Poster «Oppenheimer»

Christopher Nolan, Regie

Biografie/Historie - USA 2023 - FSK: 12 J.

Prometheus brachte den Menschen das Feuer und wurde dafür von den Göttern bestraft. Diese Worte stellt Christopher Nolan seinem Film voran, unterlegt mit Bildern von Explosionen. Eigentlich ist damit schon alles klar, doch wie es dazu kam, dass Robert Oppenheimer - der sogenannte Vater der Atombombe - erst zum Helden der Nation und dann zum Paria wurde ist eine lange, komplizierte Geschichte. Welche Bedrohung mit dem Atom-Zeitalter einherging mag für jüngere Generationen kaum noch vorstellbar sein. Lange her, könnte man sagen, vielleicht auch schon vergessen, doch genau diesem Vergessen will Nolan seinen Film entgegenstellen. Eine hehre Botschaft, die «Oppenheimer» aber auch zu einem bedeutungsschwereren Film macht, als man es von Nolan gewöhnt ist, der seine stilistischen und erzählerischen Qualitäten diesmal zurückstellt und stattdessen ein «wichtiges» Thema bearbeitet. (…ausgezeichnet mit 7 Oscars…)

Rahmenprogramm: Moderation durch den Ortsvorsteher Andreas Zeidler
Einlass ab 20:30 Uhr, Bratwurst, Getränkeversorgung, Popcorn

Sterne zum Dessert

Eisschmiede «Uckermark» Pinnow Samstag, 3. August 2024, 21:30 Uhr
Ein Kochvergrößern
Eine Szene von «Sterne zum Dessert», ©Veranstalter

Sébastian Tulard, Regie

Drama/Komödie - F 2023 - FSK: 12 J.

Eine französische Dramödie, die Appetit macht und die man keinesfalls auf nüchternen Magen sehen sollte: Nach der Autobiografie des berühmten französischen Patissiers Yaziud Ichemrahen entstand ein berührender Film mit Witz und Tiefgang, der vom schwierigen Aufstieg eines Jungen aus den Banlieues zum gefeierten Küchen-Star erzählt. Er schildert die Zubereitung von Desserts für die Sterneküche als das, was sie ist: Hochleistungssport.

Das ist ganz großes Tennis, auf dem Dessert-Teller und im Kinosaal. Für Foodies und Gourmets gleichermaßen.

Einlass ab 20:00 Uhr, Pommes Variationen, Bratwurst, Drinks

Andrea lässt sich scheiden

Klosterruine Boitzenburg Freitag, 9. August 2024, 21:30 Uhr
1 Mann und 1 Frau sitzen in der Dunkelheitvergrößern
Eine Szene von «Andrea lässt sich scheiden», ©Veranstalter

Josef Hader, Regie

Komödie - AT 2024 - FSK: 6 J.

Er ist der Thermomix des Komischen. Josef Hader beherrscht dieses Genre so grandios wie kaum ein anderer im deutschsprachigen Raum. Nach seinem gelungenen Regiedebüt «Wilde Maus» folgt nun der nächste Streich als Regisseur, Koautor und Hauptdarsteller. Er weiß souverän mit Tempo und Timing umzugehen und kennt das dramaturgische Potenzial von gut gesetzten Pausen. Ein Verkehrsunfall hat dramatische Folgen der lakonisch komischen Art. Famos schrullige Figuren. Situationskomik vom Feinsten. Pointenreiche Dialoge. Schuld und Sühne in Niederösterreich. Die Minichmayr und der Hader geben ein ausgesprochen lässiges Duo ab. An so viel mit Komik gepaarter Melancholie voller Zwischentöne hätte vermutlich auch ein Kaurismäki sein minimalistisches Vergnügen. Bleibt zu hoffen, dass der dritte Wurf des Austro-Clowns nicht lange auf sich warten lässt.

Gut. Besser. Hader!

Einlass ab 20:00 Uhr, kleine Snacks und Getränke

Enkel für Fortgeschrittene

Gutspark Warbende Samstag, 10. August 2024, 21:30 Uhr
3 alte Menschen sitzen nervös nebeneinandervergrößern
Poster «Enkel für Fortgeschrittene», ©Veranstalter

Wolfgang Groos, Regie

Komödie - D 2023 - FSK: 6 J.

Nach ihrem Jahr in Neuseeland kehrt Karin voller Elan und Energie zurück nach Deutschland. Und von beidem wird sie jede Menge brauchen: Zusammen mit ihren Freunden Philippa und Gerhard übernimmt sie die Leitung eines Schülerladens - pubertierende Teenager, wilde Partynächte und Liebesangelegenheiten bei Klein und Groß inklusive. Keine Frage: Die neuen Aufgaben haben es in sich und stellen das Leben aller Beteiligten gehörig auf den Kopf.

Auch in der Fortsetzung zu «Enkel für Anfänger» zeigt Regisseur Wolfgang Groos, dass Älterwerden sich vor allem im Kontrast der Generationen zeigt. Und dass dies auch lustig sein kann, dafür steht das erprobte Starensemble.

Rahmenprogramm: 20:30 Uhr Parkführung
Einlass ab 20:00 Uhr, Speisen & Getränke

Girl You Know It's True

ENERTRAG - Gut Dauerthal Freitag, 16. August 2024, 21:00 Uhr
3 Männervergrößern
Poster «Girl You Know It's True», ©Veranstalter

Simon Verhoeven, Regie

Drama/Biografie - D 2023 - FSK: 12 J.

Es war der Popskandal schlechthin - Superstars, die nicht selbst singen, sondern nur das Gesicht und die Performance lieferten. Als die Bombe platzte, waren «Milli Vanilli» unten durch. Simon Verhoeven erzählt die Geschichte von Rob und Fab clever und auch sehr mitreißend. Selbst die, die schon damals mit Milli Vanilli nichts anfangen konnten, werden hier gut unterhalten. Ein packender, dramatischer, vergnüglicher, aber auch emotionaler Film über zwei Männer, die wie Ikarus der Sonne zu nahekamen und verbrannten, und ihren abgefahrenen Manager Frank Farian.

Einlass ab 19:30 Uhr, leckeres aus dem Uckerländer Holzbackofen «Matte´s Catering»

Trauzeugen

Badestrand - AHORN Seehotel Templin Samstag, 17. August 2024, 21:00 Uhr
1 Frau in rosa und 1 Mann im Anzugvergrößern
Poster «Trauzeugen», ©Veranstalter

Finn Chriotoph Stroeks & Lena May Graf, Regie

Drama/Komödie - D 2023 - FSK: 6 J.

Strenggenommen sind sie in derselben Branche tätig, in der sich alles um Beziehungen, Bedürfnisse und Gefühle dreht. Doch während Scheidungsanwalt Jakob Paare vor Gericht auseinanderbringt, versucht Paartherapeutin Marie ihre Liebe zu retten. Ausgerechnet diese Beiden müssen fortan zusammenarbeiten, um die Hochzeit ihrer Freunde zu organisieren. Aber wie soll das gehen, wenn sich die beiden ständig streiten? Wenn zwei so unterschiedliche Menschen aufeinanderprallen, kann das nur schiefgehen und führt zu einem extrem lustigen Schlagabtausch, der unweigerlich auf eine Katastrophe zusteuert. Also stolpern Marie und Jakob von einem Chaos ins nächste und merken langsam, dass sie gar nicht so unterschiedlich sind, wie sie dachten.

Rahmenprogramm: Loungemusik an der Strandbar
Einlass ab 20:30 Uhr, Cocktails, Grillspezialitäten

Eine Million Minuten

Gut Boltenhof Freitag, 23. August 2024, 20:30 Uhr
1 Mann und 1 Frau sitzen nebeneinandervergrößern
Poster «Eine Million Minuten», ©Veranstalter

Christopher Doll, Regie

Drama - D 2023 - FSK: 0 J.

Die frustrierten Eltern gehen mit ihren Kindern auf Weltreise, um mindestens eine Million Minuten am Stück miteinander zu verbringen. Ein Jahr in Thailand und eines in Island. Alles für die Work-Life-Balance. Das bleibt aber natürlich nicht ohne Konflikte. Denn auch auf Reisen nimmt man immer sich selbst mit. Es geht um Geschlechterrollen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und gesellschaftliche Verantwortung. Der Traum vom Neustart wird zu einer Suche nach der verlorenen Zeit - mit Happyend, versteht sich.

Ein Feelgood-Movie mit Herz und Hirn.

Rahmenprogramm:
16:00 Uhr Tierfütterung
18:00 Uhr Buffeteröffnung
19:00 Uhr Hofführung
Einlass ab 18:00 Uhr, Boltenhofer BBQ (hofeigen & regional)

791 km

Am Gemeindehaus - Blankenburg Samstag, 24. August 2024, 20:30 Uhr
5 Menschen in einem Autovergrößern
Poster «791 km», ©Veranstalter

Tobi Baumann, Regie

Komödie - D 2023 - FSK: 12 J.

Auf den 791 Schienenkilometern, von München nach Hamburg, kann man sich als Zugreisender üblicherweise entspannt zurücklehnen – also, wenn es einen Zug gibt, der fährt. Nicht so an diesem Abend. Ein Sturm bringt den Zugverkehr zum Erliegen und die Reisenden suchen andere Fahrgelegenheiten. Marianne, Tiana, Susi und Philipp landen alle im selben Taxi von Josef. Sie trennt das Alter, unterschiedliche Biografien und Lebensansichten. Bald schon fliegen die Fetzen. Doch ebenso schnell verträgt man sich wieder, denn der Weg bis Hamburg ist lang und so bleibt genug Zeit, die Dinge mal auszudiskutieren, sich auszusöhnen und auch mal gemeinsam lachen zu können. Der Weg wird zum Ziel. Für mehr Verständnis, mehr Mitgefühl, mehr Zuhören.

Rahmenprogramm:
Neue Geschichten zu alten Begebenheiten - ein besonderer Dorfrundgang

Einlass ab 19:00 Uhr, vegetarische und nicht vegetarische Stullen, Getränke aller Art

Poor Things

Grillstulle - Götschendorf Freitag, 30. August 2024, 20:00 Uhr
1 Frau mit blauem Kleidvergrößern
Poster «Poor Things», ©Veranstalter

Yorgos Lanthimos, Regie

Drama - USA 2023 - FSK: 16 J.

Längst hat sich Yorgos Lanthimos zu einem Regisseur entwickelt, bei dem jedes neue Werk heiß ersehnt wird, nicht zuletzt wegen der genialen Ausstattung. So auch diese Romanverfilmung, in der eine Art Frankenstein eine Frau zum Leben erweckt, die sich gegen das Korsett der Gesellschaft auflehnt.

Ein delirierend schöner Film mit einer herausragenden Emma Stone in der Hauptrolle, die unangepasst ist und die eigene Lust nicht verheimlicht, sondern zelebriert. Bella Baxter ist eine emanzipierte Frau in einer Welt des allumfassenden Patriarchats. Jeder Mann will sie besitzen oder beherrschen, doch am Ende ist es Bella, die triumphiert. (…ausgezeichnet mit 4 Oscars…)

Einlass ab 18:00 Uhr, Grillstullen, Spezialitäten aus dem Pizzaofen

Wochenendrebellen

Freilichtbühne Lychen Samstag, 31. August 2024, 20:00 Uhr
1 Kind und 1 Mann liegen auf der Fussballwiesevergrößern
Eine Szene von «Wochenendrebellen», ©Veranstalter

Marc Rothemund, Regie

Komödie/Drama - D 2023 - FSK: 6 J.

Mirco von Juterczenka ist Fußball-Fan, sein Lieblingsverein: Fortuna Düsseldorf. Und er hat einen zehnjährigen Sohn: Jason. Der ist Autist und hasst Massenaufläufe. Trotzdem machen sich Vater und Sohn jedes Wochenende auf ins Stadion. Ihre Erlebnisse haben die beiden in ihrem Buch «Wir Wochenendrebellen» festgehalten, das nun von Marc Rothemund kinogerecht verfilmt wurde. Dabei ist es ihm beeindruckend gelungen, Unterhaltung und Tiefgang zu verknüpfen. Er hat aus dem nicht gerade leichten Stoff eine Feelgood-Komödie gemacht, die nicht nur Fußball-Fans mit auf eine unglaubliche Reise nimmt. Dabei gelingt ihm das kleine Wunder, immer fesselnd und unterhaltend zu sein, ohne dabei die Komplexität und Schwere seines Themas zu vereinfachen oder zu verraten.

Einlass ab 19:00 Uhr, Speisen & Getränke des Strandcafés Lychen

Indiana Jones und das Rad des Schicksals

Freilichtbühne am Sportplatz - Liebenwalde Freitag, 6. September 2024, 20:00 Uhr
1 Mann mit Hutvergrößern
Poster «Indiana Jones und das Rad des Schicksals»

James Mangold, Regie

Action/Abenteuer - USA 2023 - FSK: 12 J.

Im Jahr 1969 steht Indys Pensionierung an. Gerade rechtzeitig, denn der Archäologe ringt ständig damit, sich in einer Welt zurecht zu finden, die ihm über den Kopf gewachsen zu sein scheint. Doch der alternde Professor und Abenteurer wird erneut in ein gefährliches Abenteuer verwickelt.

Im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion ist Jones von der Tatsache beunruhigt, dass die US-Regierung ehemalige Nazis rekrutiert hat, um den Wettlauf ins All zu gewinnen. Einer von ihnen ist NASA-Mann Jürgen Voller, der am Mondlandungsprogramm beteiligt war und nun die Welt nach seinen eigenen Regeln gestalten will.

Archäologie und rasante Action - für Kino-Fans ein Muss!

Kostenfreie Vorstellung im Rahmen der Liebenwalder Kulturtage
Einlass ab 19:00 Uhr, Grillstand, Popcorn, Bierwagen

Die einfachen Dinge

Gut Kerkow Samstag, 7. September 2024, 20:00 Uhr
2 Männer sitzen auf dem Bergvergrößern
Poster «Die einfachen Dinge», ©Veranstalter

Éric Besnard, Regie

Komödie - F 2023 - FSK: 0 J.

Éric Besnard, mittlerweile anerkannter Spezialist für geistige Wellness im Kino, hat zuletzt mit «À la carte!» das Kinopublikum be- und verzaubert. Das lag unter anderem an dem großartigen Hauptdarsteller Grégory Gadebois. Auch in Besnards neuer Komödie übernimmt der grandiose Komiker eine der Hauptrollen, und zwar die des grummeligen Einzelgängers Pierre, der auf Lambert Wilson als erfolgreichen, hypernervösen Geschäftsmann Vincent trifft und diesem - auf Grund einer Autopanne - Unterschlupf bietet. Zwei Männer, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Pierre ist Selbstversorger und macht alles gaaanz langsam und in aller Ruhe. Vincent geht ihm mit seinem dauernden Gequatsche mächtig auf den Geist, doch er bleibt höflich, wenn auch sehr einsilbig. Aber all das nützt ihm wenig.

Eine liebenswert ironischen Zeitgeist-Buddy-Komödie mit viel Charme und einigen unerwarteten Wendungen. Gute Laune garantiert!

Rahmenprogramm: 18:00 Uhr Hofführung
Einlass ab 18:00 Uhr, Schaschlik und Brot/Brötchen (auch vegetarisch)

FILMERNST - Schule im Kino 2024

Mein Totemtier und ich

MKC Multikulturelles Centrum Templin Dienstag, 11. Juni 2024, 08:30 Uhr
Plakat «Mein Totemtier und ich»vergrößern
Plakat «Mein Totemtier und ich», ©Veranstalter

Sander Burger, Regie

Fantasy - NL/LUX/D 2022 - FSK: 6 J.

Die 11-jährige Ama lebt, solange sie denken kann, in den Niederlanden. Sie ist passionierte Schwimmerin und verbringt mit ihrem besten Freund Thijs jede freie Minute im Schwimmbad, um für die anstehenden Meisterschaften zu trainieren. Ama fühlt sich heimisch in Rotterdam, doch seit der Asylantrag ihrer senegalesischen Eltern abgelehnt wurde, lebt die vierköpfige Familie in der Illegalität.

Als Amas Mutter und ihr kleiner Bruder festgesetzt werden, kann sich Ama verstecken. Auf der Suche nach ihrem Vater irrt Ama alleine durch Rotterdam - bis sie unerwartete Unterstützung durch ihr persönliches Totem bekommt: Im Senegal wird jedem Menschen ein Tier zugewiesen, das einem Kraft und Mut gibt. Amas Totem ist ein überdimensionales Stachelschwein, das sie von nun an auf Schritt und Tritt begleitet.

Nur mit Gruppenanmeldung unter: anmeldung@filmernst.de

Krabat

MKC Multikulturelles Centrum Templin Dienstag, 11. Juni 2024, 11:00 Uhr
Plakat «Krabat»vergrößern
Plakat «Krabat», ©Veranstalter

Marco Kreuzpaintner, Regie

Fantasy/Drama - D 2008 - FSK: 12 J.

Als der junge Waisenknabe Krabat in den Wirren des 30-jährigen Krieges bei einem finsteren und unerbittlichen Müller in die Lehre geht, muss er nicht nur lernen, was harte Arbeit ist. Er merkt auch schnell, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Denn die Mühle ist nicht nur eine einfache Mühle. Sie ist eine Zauberschule, in der zwölf Gesellen in schwarzer Magie ausgebildet werden. Doch das Erlernen der Kräfte hat für sie alle einen hohen Preis.

Nur mit Gruppenanmeldung unter: anmeldung@filmernst.de

Weitere Film-Highlights 2024

Raus aus dem Teich

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 29. Februar 2024, 15:00 Uhr
Freitag, 1. März 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 3. März 2024, 14:30 Uhr Montag, 4. März 2024, 15:00 Uhr
Ente schauen ins Kameravergrößern
Eine Szene von «Raus aus dem Teich», © Veranstalter

Benjamin Renner & Guylo Homsy, Regie

Kinderfilm/Animation - USA 2023 - FSK: 0J.

Eine Entenfamilie versucht, ihren überfürsorglichen Vater davon zu überzeugen, den Urlaub ihres Lebens zu machen, der sie von Neuengland über New York City bis hin zu den Bahamas führt. Aber die Reise besteht nicht nur aus gemütlichem Fliegen und viel Sonne. Die kleine Familie stößt auf dem Weg auch auf einige Hindernisse wie Unwetter und ihnen unbekannte Vogelarten. Trotz dieser Widrigkeiten entdeckten die Enten ihren Mut und ihren Entdeckergeist und erfahren so, dass die größten Abenteuer im Leben auch immer einen Schritt aus der eigenen Komfortzone bedeuten.

Monsieur Blake zu Diensten

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 29. Februar 2024, 17:00 Uhr
Freitag, 1. März 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 3. März 2024, 19:30 Uhr Montag, 4. März 2024, 17:00 Uhr
Plakat «Monsieur Blake zu Diensten»vergrößern
Plakat «Monsieur Blake zu Diensten», © Veranstalter

Gilles Legardinier, Regie

Tragikomödie - F/LUX 2023 - FSK: 0 J.

Charaktermime John Malkovich schlüpft in der Romanverfilmung in die Rolle eines Unternehmers, der in einem abgelegenen französischen Herrenhaus nach dem Tod seiner Frau nur etwas zur Ruhe kommen will. Aufgrund eines Missverständnisses nimmt er dort die offene Butler-Stelle an - und sorgt für frischen Wind unter den Beschäftigten und der Schlossherrin Fanny Ardant. Eine charmante kleine Tragikomödie, die über eine stimmige Balance aus gut getimtem, ironischem Witz und wohl dosierten Sentimentalitäten verfügt. Ein Film über zweite Chancen und den richtigen Umgang mit Trauer.

Poor Things

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 29. Februar 2024, 19:30 Uhr
Freitag, 1. März 2024, 19:30 Uhr Sonntag, 3. März 2024, 16:30 Uhr Montag, 4. März 2024, 19:30 Uhr
Plakat «Poor Things», © Veranstaltervergrößern
Plakat «Poor Things», © Veranstalter

Yorgos Lanthimos, Regie

Drama - USA 2023 - FSK: 16 J.

Längst hat sich Yorgos Lanthimos zu einem Regisseur entwickelt, bei dem jedes neue Werk heiß ersehnt wird, nicht zuletzt wegen der genialen Ausstattung. So auch diese Romanverfilmung, in der eine Art Frankenstein eine Frau zum Leben erweckt, die sich gegen das Korsett der Gesellschaft auflehnt. Ein delirierend schöner Film mit einer herausragenden Emma Stone in der Hauptrolle, die unangepasst ist und die eigene Lust nicht verheimlicht, sondern zelebriert. Bella Baxter ist eine emanzipierte Frau in einer Welt des allumfassenden Patriarchats. Jeder Mann will sie besitzen oder beherrschen, doch am Ende ist es Bella, die triumphiert.

Das fliegende Klassenzimmer

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 7. März 2024, 09:00 Uhr
Poster «Das fliegende Klassenzimmer»vergrößern
Poster «Das fliegende Klassenzimmer», © Veranstalter

Carolina Hellsgård, Regie

Schulkinowochen - Abenteuer - D 2023 - FSK: 0 J.

Martina ist 13 Jahre alt und lebt in einer Berliner Hochhaussiedlung. In der Schule und zu Hause hat sie viel Stress, sie muss ihren jüngeren Bruder beschützen und einiges ein- und wegstecken. Da bekommt sie sie Chance ihres Lebens: Sie darf nach Südtirol in ein Alpenstädtchen reisen, um ein Stipendium für das dortige Gymnasium zu ergattern!

Neue Schule, neue Chance: Das sagt sich so leicht, vor allem, wenn man sich nicht traut, von seinen eher bescheidenen Lebensverhältnissen zu erzählen. Bald aber erkennt Martina, dass auch andere ihre Sorgen haben: Die taffe Jo leidet darunter, dass ihre Mutter sie nie besucht, der gutmütige Matze ist stark wie ein Boxer, aber viel zu sensibel, um einer zu werden, der kleine Uli möchte gerne mutiger sein und anerkannt werden. Damit nicht genug: In der neuen Schule gibt es strenge Regeln, doch die lassen sich nicht immer einhalten, wenn vor den Schultoren der «Feind» lauert: Die Kinder im Internat leben mit den «Externen», die im Dorf wohnen, regelrecht auf Kriegsfuß.

Eva & Adam

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 7. März 2024, 11:00 Uhr
Poster «Eva & Adam», © Veranstaltervergrößern
Poster «Eva & Adam», © Veranstalter

Caroline Cowan, Regie

Schulkinowochen - Kinder-/Jugendfilm - S 2023 - FSK: 0 J.

Zum ersten Mal verliebt sein. Woher weiß man, dass man es ist? Was macht man da? Adam (Olle Cardell) kommt als neuer Klassenkamerad an und trifft Eva (Sonja Holm). Plötzlich wird alles anders. Eva hat gerade einen Anti-Jungen-Pakt mit ihrer besten Freundin Annika (Stella Marcimain Klintberg) geschlossen, weil alle Jungs auf der Welt so kindisch sind. Aber nichts ist so schön wie die erste Liebe. Und nichts ist so schwierig. Wenn Eva und Adam sich treffen, ist es schwierig, die Gefühle zu stoppen. Vielleicht sogar unmöglich.

Ella und der schwarze Jaguar

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 7. März 2024, 15:00 Uhr
Freitag, 8. März 2024, 15:00 Uhr Samstag, 9. März 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 10. März 2024, 15:00 Uhr Montag, 11. März 2024, 15:00 Uhr
Ella und der schwarze Jaguarvergrößern
Ella und der schwarze Jaguar, © Veranstalter

Gilles de Maistre, Regie

Abenteuer/Familienfilm - F 2024 - FSK: 6 J.

Ella ist keine gewöhnliche Teenagerin: Ihre Kindheit hat sie im Dschungel des Amazonas verbracht mit ihrer besten Freundin Hope - einem schwarzen Jaguar, den sie als verwaistes Jungtier aufgezogen hat. Doch nach dem tragischen Tod von Ellas Mutter beschloss ihr Vater, nach New York zurückzuziehen. Ellas größter Traum ist es seitdem, an den Ort zurückzukehren. Als sie erfährt, dass Wilderer im Amazonas Jagd auf seltene Tiere machen und Hope in Gefahr ist, hält Ella es nicht mehr aus: Sie entscheidet, sich auf ein Abenteuer einzulassen, das ihr Leben für immer verändern wird.

Eine Million Minuten

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 7. März 2024, 17:00 Uhr
Samstag, 9. März 2024, 19:30 Uhr Sonntag, 10. März 2024, 17:00 Uhr Montag, 11. März 2024, 19:30 Uhr Freitag, 15. März 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 17. März 2024, 17:00 Uhr Montag, 18. März 2024, 19:30 Uhr
Eine Million Minutenvergrößern
Eine Szene von «Eine Million Minuten», © Veranstalter

Christopher Doll, Regie

Drama - D 2023 - FSK: 0 J.

Die frustrierten Eltern (Karoline Herfurth und Tom Schilling) gehen mit ihren Kindern auf Weltreise, um mindestens eine Million Minuten am Stück miteinander zu verbringen. Ein Jahr in Thailand und eines in Island. Alles für die Work-Life-Balance. Das bleibt aber natürlich nicht ohne Konflikte. Denn auch auf Reisen nimmt man immer sich selbst mit. Es geht um Geschlechterrollen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und gesellschaftliche Verantwortung. Der Traum vom Neustart wird zur einer Suche nach der verlorenen Zeit - mit Happyend, versteht sich.

Ein Feelgood-Movie mit Herz und Hirn.

Maria Montessori

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 7. März 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 10. März 2024, 19:30 Uhr Montag, 11. März 2024, 17:00 Uhr
Maria Montessori und 1 Mädchenvergrößern
Eine Szene von «Maria Montessori», © Veranstalter

Léa Todorov, Regie

Drama - F/IT 2023 - FSK: 0 J.

Mit großer visueller Eleganz zeigt dieser Film die Namensgeberin einer der einflussreichsten pädagogischen Bewegungen in ihrer ganzen Stärke und Zerrissenheit. 1898 entscheidet sich die unverheiratete Maria Montessori, ihren Sohn auf unbestimmte Zeit zu verlassen, um als moderne und freie Frau eine neue Vision von Bildung zu entwickeln. Sie ahnt, dass sie eine Revolution entfachen kann. Ärztin, Pädagogin, Mutter. Ein Film über eine unfassbar starke und kluge Frau, die alles will und mit ihrem eigenen Leben auch das Geschick der bürgerlichen Gesellschaft für immer verändert. Anlässlich des Internationalen Frauentages zum Bundestart in Templin.

Wer bist du, Mama Muh?

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 8. März 2024, 09:00 Uhr
Eine Szene von «Wer bist du, Mama Muh?»vergrößern
Eine Szene von «Wer bist du, Mama Muh?», © Veranstalter

Christian Ryltenius, Regie

Schulkinowochen - Animation - S 2023 - FSK: 0 J.

Es ist nicht immer leicht, Mama Muh zur Freundin zu haben, denn nur Gras kauen und auf der Weide stehen findet diese äußerst langweilig. So kommen der eigenwilligen Kuhdame immer wieder Dinge in den Sinn, die Kühe eigentlich nicht tun. Und die ziemlich verrückt sind - aber Spaß machen! Als Mama Muh ihr eigenes Musical aufführen will, versucht ihr bester Freund, die Krähe, sie davon abzuhalten, denn Kühe machen so etwas ja grundsätzlich nicht. Doch sie ist nicht aufzuhalten. Und als schließlich auch noch der über alles geliebte Teddybär des kleinen Lillebror verschwindet, nicht ganz ohne Mama Muhs Zutun, macht sich die Krähe bald als Huhn verkleidet mit ihr auf die abenteuerliche Suche nach Teddy. Die Freundschaft zwischen Mama Muh und Krähe wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Am Ende muss sogar der Weihnachtsmann persönlich eingreifen...damit alles wieder gut wird.

Divertimento - Ein Orchester für alle

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 8. März 2024, 11:00 Uhr
Eine Szene von «Divertimento - Ein Orchester für alle»vergrößern
Eine Szene von «Divertimento - Ein Orchester für alle», © Veranstalter

Marie-Castille Mention-Schaar, Regie

Schulkinowochen - Drama/Biografie - F 2022 - FSK: 6 J.

Was macht ein musikalisches Mädchen aus der Pariser Vorstadt, das als junge Dirigentin chancenlos gegen die Männerwelt antritt? – Sie gründet kurzerhand ihr eigenes Orchester! Die liebenswerte Geschichte von Zahia, die unbedingt Dirigentin werden möchte, ist ein weiteres gutes Beispiel für einen gelungenen französischen Film nach einer wahren Geschichte, in dem es um die Integration und das Selbstverständnis von Menschen mit Migrationshintergrund geht und um zwei Schwestern, die sich gegenseitig unterstützen. Fettouma als Cellistin mit viel jugendlichem Charme und Schwung und Zahia als stille Einzelgängerin, die vom Musikmachen als gemeinsames Erlebnis für alle und jeden träumt ... und ihr außergewöhnliches Orchester bis heute leitet.

Priscilla

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 8. März 2024, 17:00 Uhr
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag»vergrößern
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag», © Veranstalter

Sofia Coppola, Regie

Filmnacht zum Frauentag - Biografie/Drama - USA 2023 - FSK: 12 J.

Eine bisher unsichtbare Seite des großen amerikanischen Mythos hinter Elvis und Priscillas turbulenter Ehe von Regisseurin Sofia Coppola. Der Film basiert auf den 1985 erschienenen Memoiren «Elvis and Me» von der realen Priscilla. Während Elvis sein Leben als weltweit angesehener und erfolgreicher Musiker in vollen Zügen ausnutzte, stand Priscilla in seinem Schatten. Sie wurde als seine «Kinderbraut» angesehen und musste dem Bild der idealen Hausfrau entsprechen. Sophia Coppola inszeniert mit starker weiblicher Perspektive die Entwicklung Priscillas vom naiven Schulmädchen zur aus der Märchenwelt aufwachenden Frau.

Buffet mit karibischen Köstlichkeiten

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 8. März 2024, 19:00 Uhr
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag»vergrößern
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag», © Veranstalter

Filmnacht zum Frauentag

Buffet von der Cafeteria «El Caribe» Templin mit karibischen Köstlichkeiten auch vegetarisch:

  • Blumenkohlsuppe
  • Thunfischsalat
  • Grüner Salat
  • Reis mit roten Bohnen
  • Hähnchenschenkel in Pilzsauce
  • Kuchen
  • Brot

Wo die Lüge hinfällt

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 8. März 2024, 20:00 Uhr
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag»vergrößern
Plakat «9. Filmnacht zum Frauentag», © Veranstalter

Will Gluck, Regie

Filmnacht zum Frauentag - Komödie - AUS 2023 - FSK: 0 J.

Romantisch-turbulente Komödie auf der Basis des über 400 Jahre alten Theaterstücks «Viel Lärm um nichts» von William Shakespeare! Bea und Ben geben nicht nur ein ansehnliches Duo ab, sondern entwickeln auch eine Chemie, die dem Film dienlich ist. Gut geschriebene Dialoge und eine rasante Inszenierung tun ihr Übriges, um aus dem Stoff eine gelungene RomCom zu machen. Aus einem magischen Abend wird erst einmal keine Affäre, aber 2 Jahre später treffen sie sich zufällig auf einer Hochzeit wieder. Sie spielen den anderen ein Liebespaar vor und müssen sich irgendwann dann doch ihre große Liebe zueinander gestehen.

Olfas Töchter

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 9. März 2024, 17:00 Uhr
Donnerstag, 14. März 2024, 17:00 Uhr Montag, 25. März 2024, 19:30 Uhr
Eine Szene von «Olfas Töchter»vergrößern
Eine Szene von «Olfas Töchter», © Veranstalter

Kaouther Ben Hania, Regie

Film des Monats - Dokudrama - F/TN/D/SA 2023 - FSK: 12 J.

Die Tunesiern Olfa Hamrouni verliert zwei ihrer vier Töchter an den IS. Die beiden jungen Frauen, kämpfen fortan in Libyen an der Seite der Terrormiliz. Die beiden anderen bleiben zu Hause. In ihrem international vielfach preisgekrönten Film wagt die Regisseurin (Oscar-nominiert für «Der Mann, der seine Haut verkaufte») einen ungewöhnlichen Ansatz: Sie kontaktiert Schauspielerinnen, die die verlorenen Töchter «ersetzen». Die experimentelle Dokumentation vermengt Fakten und Fiktion rund um die ergreifende Familiengeschichte mit allgemeinen, universellen Fragen. Ein sensibler und gleichzeitig fesselnder Film, unkonventionell und mit überraschenden Einsichten zur modernen arabischen Gesellschaft. Anlässlich des internationalen Frauentages im Programm.

Alma + Oskar

MKC Multikulturelles Centrum Templin Mittwoch, 13. März 2024, 19:00 Uhr
Eine Szene von «Alma + Oskar»vergrößern
Eine Szene von «Alma + Oskar», © Veranstalter

Dieter Berner, Regie

Kunst im Kino - Biografie/Romanze - D/A/CH/CZ 2023 - FSK: 16 J.

Der österreichische Filmemacher Dieter Berner widmet sich zwei Ikonen des frühen 20. Jahrhunderts: In starken Bildern erzählt der Film von der leidenschaftlichen Affäre Alma Mahlers mit Oskar Kokoschka. Liebe, Leidenschaft und Sinnlichkeit - eine Beziehung jenseits aller Konventionen über eine der interessantesten Frauen der europäischen Kulturlandschaft: Ein verkanntes weibliches Genie, das sich wie so oft in dieser Zeit der Männerwelt beugen musste.

Die Intensität ihrer Liebesaffäre führt Alma und Oskar an ihre Grenzen - bedroht gar ihre Existenzen. Ihre gegenseitige Leidenschaft macht Oskar zum Schöpfer unsterblicher Kunstwerke, in denen er ihre Liebe verewigt. Doch letztlich muss Kokoschka eine Episode bleiben – nach ihrer Ehe mit Walter Gropius heiratet Alma Mahler den Schriftsteller Franz Werfel. Als Alma Mahler-Werfel wird sie schließlich selbst unsterblich. Der Film zeichnet in dramatischen und sinnlichen Bildern die spannende und wahre Geschichte einer Affäre nach, die in einer lebenslangen Freundschaft endete.

Spuk unterm Riesenrad

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 14. März 2024, 15:00 Uhr
Freitag, 15. März 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 17. März 2024, 15:00 Uhr Montag, 18. März 2024, 15:00 Uhr Freitag, 22. März 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 24. März 2024, 15:00 Uhr Montag, 25. März 2024, 15:00 Uhr
Spuk unterm Riesenradvergrößern
Poster «Spuk unterm Riesenrad», © Veranstalter

Thomas Stuber, Regie

Fantasy/Familie/Abenteuer - D 2023 - FSK: 6 J.

Durch einen Blitzeinschlag an der Geisterbahn von Tammis verstorbenem Opa werden drei Holzgeister lebendig und richten mit ihren magischen Fähigkeiten nur Chaos an. Die Teenager Tammi, Umbo und Keks haben alle Hände voll zu tun, den Freizeitpark zu retten, und bringen nebenbei auch die verkrachte Familie wieder zusammen.

Unterhaltsame Neuauflage der gleichnamigen DDR-Kinderserie und des Kinofilms von 1979 mit toller Besetzung. Er wurde als «lustig-gruseligster» Film beim Kinderfilmfestival Schlingel in Chemnitz ausgezeichnet.

Oppenheimer

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 14. März 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 17. März 2024, 19:30 Uhr
Poster «Oppenheimer»vergrößern
Poster «Oppenheimer», © Veranstalter

Christofer Nolan, Regie

Biografie/Historie/Drama - USA 2023 - FSK: 12 J.

Prometheus brachte den Menschen das Feuer und wurde dafür von den Göttern bestraft. Diese Worte stellt Christopher Nolan seinem Film voran, unterlegt mit Bildern von Explosionen. Eigentlich ist damit schon alles klar, doch wie es dazu kam, das Robert Oppenheimer - der sogenannte Vater der Atombombe - erst zum Helden der Nation und dann zum Paria wurde ist eine lange, komplizierte Geschichte. Welche Bedrohung mit dem Atom-Zeitalter einherging mag für jüngere Generationen kaum noch vorstellbar sein. Lange her, könnte man sagen, vielleicht auch schon vergessen, doch genau diesem Vergessen will Nolan seinen Film entgegenstellen. Eine hehre Botschaft, die «Oppenheimer» aber auch zu einem bedeutungsschweren Film macht, als man es von Nolan gewöhnt ist, der seine stilistischen und erzählerischen Qualitäten diesmal zurückstellt und stattdessen ein «wichtiges» Thema bearbeitet.

Bob Marley: One Love

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 15. März 2024, 19:30 Uhr
Montag, 18. März 2024, 17:00 Uhr Freitag, 22. März 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 24. März 2024, 19:30 Uhr
Poster «Bob Marley: One Love»vergrößern
Poster «Bob Marley: One Love», © Veranstalter

Reinaldo Marcus Green, Regie

Biopic/Drama - USA 2023 - FSK: 12 J.

Für viele ist er ein Heiliger, für Jamaikaner, aber auch unzählige weiße Reggae-Fans und Freizeit-Revoluzzer in aller Welt: Bob Marley. 43 Jahre nach dem frühen Tod Marleys an Krebs kommt nun ein biographischer Film ins Kino, der ihn auf den Olymp stellt, dabei natürlich die Hits spielt und viele Spliffs rollt. «Berauschendes Ganja.» Der Fußball darf auch nicht fehlen, dazu viele Frauen und Promis, von London bis Paris, am Anfang und Ende aber in Jamaika. Für das Land ist er heute noch das größte Idol, das die Karibik-Insel je hervorgebracht hat.

The Zone of Interest

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 22. März 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 24. März 2024, 17:00 Uhr Montag, 25. März 2024, 17:00 Uhr Donnerstag, 9. Mai 2024, 19:30 Uhr Samstag, 11. Mai 2024, 19:30 Uhr Montag, 13. Mai 2024, 19:30 Uhr
Poster «The Zone of Interest»vergrößern
Poster «The Zone of Interest», © Veranstalter

Jonathan Glazer, Regie

Drama/Kriegsfilm - GB/USA/PL 2023 - FSK: 12 J.

Wie lässt sich der Holocaust in der Kunst abbilden? Der britische Regisseur hat in seinem international mehrfach ausgezeichneten Film eine Form gefunden, die nichts vom Grauen zeigt und doch alles spüren lässt. Tür an Tür mit Auschwitz führen Lagerkommandant Höß (Christian Friedel) und seine Frau Hedwig (brillant Sandra Hüller) ein beschauliches Familienleben.

Ein außerordentlicher Film, formal und inhaltlich radikal, mit größter Präzision und zwei herausragenden Schauspielern, weniger über die Banalität des Bösen, sondern über deren Verdrängung. Ein Must-See-Film in diesem Frühjahr!

Kung Fu Panda 4

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 28. März 2024, 15:00 Uhr
(3D) Donnerstag, 28. März 2024, 17:00 UhrFreitag, 29. März 2024, 15:00 Uhr (3D) Freitag, 29. März 2024, 17:00 UhrSamstag, 30. März 2024, 15:00 Uhr (3D) Samstag, 30. März 2024, 17:00 UhrSonntag, 31. März 2024, 15:00 Uhr (3D) Sonntag, 31. März 2024, 17:00 UhrMontag, 1. April 2024, 15:00 Uhr (3D) Montag, 1. April 2024, 17:00 Uhr
Kung Fu Panda 4vergrößern
Kung Fu Panda 4, © Veranstalter

Mike Mitchell, Regie

Animation/Abenteuer - USA/CN 2023 - FSK: 6 J.

Das Warten hat ein Ende! Po, der ungewöhnlichste Kung-Fu-Meister der Welt, ist endlich zurück. Er verlässt das Tal des Friedens und trifft in der Großstadt auf seinen bisher stärksten Widersacher: das Chamäleon. Für den liebenswürdigen Drachenkrieger ist es eine Herausforderung, mit dieser Bedrohung umzugehen. Zusätzlich steht Po vor einer weiteren wichtigen Aufgabe: Da er weiß, dass er nicht für immer derjenige sein kann, der den Frieden bewahrt, begibt er sich auf die Suche nach einem Ersatz. Wie turbulent wird die Suche nach dem nächsten Drachenkrieger verlaufen?

17.00 Uhr: 3D-Kino

Oh la la - Wer ahnt denn sowas?

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 28. März 2024, 19:30 Uhr
Freitag, 29. März 2024, 19:30 Uhr Samstag, 30. März 2024, 19:30 Uhr Sonntag, 31. März 2024, 19:30 Uhr Montag, 1. April 2024, 19:30 Uhr
Eine Szene von «Oh la la - Wer ahnt denn sowas?», © Veranstaltervergrößern
Eine Szene von «Oh la la - Wer ahnt denn sowas?», © Veranstalter

Julien Hervé, Regie

Komödie - F 2024 - FSK: 12 J.

Die Familie Bouvier-Sauvage blickt voller Stolz auf eine lange aristokratische Ahnenreihe zurück. Als die einzige Tochter bekannt gibt, den Sohn eines einfachen Peugeot-Händlers heiraten zu wollen, ist man wenig entzückt. Beide Seiten merken schnell, dass sie ganze Welten trennen. Zu allem Überfluss hat das künftige Brautpaar DNA-Tests in Auftrag gegeben. Eine köstliche Tour de Force der kulturellen Überraschungen und gnadenlosen Seitenhiebe. Mit viel Witz und großer Treffsicherheit zündet ein herrlich freches Pointen-Feuerwerk, das sich wenig um Political Correctness schert.

Munch

MKC Multikulturelles Centrum Templin Mittwoch, 10. April 2024, 19:00 Uhr
Poster «Munch»vergrößern
Poster «Munch», © Veranstalter

Henrik Martin Dahlsbakken, Regie

Kunst im Kino - Biografie/Drama - N/S 2023 - FSK: 12 J.

Maler, Exzentriker, Genie: Edvard Munch, Begründer des Expressionismus, ist einer der bedeutendsten Künstler der Moderne. Sein «Der Schrei» gehört zu den wichtigsten (und teuersten!) Gemälden des 20. Jahrhunderts. Aber wer war Edvard Munch? In vier Episoden entfaltet sich die einzigartige Biografie eines getriebenen Geistes. Vom aufstrebenden Künstler im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis zum eigenwilligen Greis, der sein Lebenswerk im besetzten Norwegen vor den Nazis schützt. Munchs Leben ist verwoben mit der europäischen Geschichte, geprägt von riesigem Erfolg und katastrophalem Scheitern, euphorischer Ekstase und selbstzerstörerischem Exzess.

Zwischen Schwarz-Weiß-Ästhetik und Gegenwartsvisionen entfaltet Regisseur Henrik Martin Dahlsbakken ein intensives Jahrhundert-Porträt, ein Leben als Tour de Force durch die Zeitebenen und Stilwelten und auf der Jagd nach jenem Echo, das dem weltberühmten «Schrei» bis heute nachhallt.

Geliebte Köchin

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 13. April 2024, 18:00 Uhr
Freitag, 10. Mai 2024, 17:00 Uhr Freitag, 17. Mai 2024, 17:00 Uhr Montag, 27. Mai 2024, 19:30 Uhr
Plakat «Das kulinarische Kino-Event»vergrößern
Plakat «Das kulinarische Kino-Event», © Veranstalter

Tran Anh Hung, Regie

Das kulinarische Kino-Event - Drama/Romantik/Historie - B/F 2023 - FSK: 12 J.

Kinofans, Kochfans, Frankreichliebhaber aufgepasst, hier kommt der vielleicht kulinarischste Film aller Zeiten: außergewöhnlich geschmackvoll, üppig und appetitanregend in seiner Bildsprache. Hier geht es um die Essenz der Kulinarik - ums Kochen, um den Genuss und um Liebe. Ganz großes Koch-Kino angesiedelt im Frankreich des 19. Jahrhunderts mit der wunderbaren Juliette Binoche in der Hauptrolle.

13. April: Bereits vor dem Film werden Sie in die französische Kochkunst des 19. Jahrhunderts entführt. Wie macht man einen richtig guten Pot au feu? Volker Müller-Hagenbeck kocht vor dem Film live im Foyer des MKC. Und nach dem Film gibt’s Dessert.

Die Dschungelhelden auf Weltreise

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 9. Mai 2024, 15:00 Uhr
Freitag, 10. Mai 2024, 15:00 Uhr Montag, 13. Mai 2024, 15:00 Uhr
Animation: Tiere tragen Mützevergrößern
Die Dschungelhelden auf Weltreise, ©Veranstalter

Y. Moulin, L. Bru & B. Somville, Regie

Animation/Abenteuer - F 2023 - FSK: 0 J.

Eine so kuriose Bande furchtloser Helden gibt es nur im Dschungel! Tiger-Pinguin Maurice und seine Freunde eroberten 2017 erstmals die große Leinwand. Weil sie auf der ganzen Welt inzwischen viele Fans haben, ist es nur folgerichtig, dass sie noch einmal auf eine abenteuerliche und urkomische Weltreise geschickt werden.

Der Film führt das Publikum an spektakuläre Schauplätze, bietet rasante Verfolgungsjagden, die Liebesgeschichte zwischen einem Pinguin und einem Gürteltier – und einen Schurken mit ausgeprägten Vorderzähnen… Ein rasantes Vergnügen für die ganze Familie.

Chantal im Märchenland

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 9. Mai 2024, 17:00 Uhr
Freitag, 10. Mai 2024, 19:30 Uhr Samstag, 11. Mai 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 12. Mai 2024, 19:30 Uhr Montag, 13. Mai 2024, 17:00 Uhr
Chantal im Märchenlandvergrößern
Chantal im Märchenland, ©Veranstalter

Bora Dagtekin, Regie

Komödie - D 2024 - FSK: 12 J.

Chanti is bäck! Als intellektueller Underdog mit ganz großem Herzen und noch größerer Make-up-Sammlung prollte sie sich in «Fack ju Göhte» mit ihrer liebenswürdig-chaotischen Art zum weiblichen Publikumsliebling und genießt auch Jahre nach bestandenem Abi absoluten Kultstatus.

Chantal (Jella Haase), ewige Influencerin ohne Follower, und ihre beste Freundin Zeynep (Gizem Emre) geraten durch einen antiken Zauberspiegel, den sie für einen Social Media-Gimmick halten, in die Märchenwelt. Ein lustiges wie auch berührendes Abenteuer, das der Welt der Märchen einen neuen und zeitgemäßen Twist gibt.

Max und die Wilde 7: Die Geister-Oma

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 16. Mai 2024, 15:00 Uhr
Freitag, 17. Mai 2024, 15:00 Uhr Samstag, 18. Mai 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 19. Mai 2024, 15:00 Uhr Montag, 20. Mai 2024, 15:00 Uhr Donnerstag, 23. Mai 2024, 15:00 Uhr Freitag, 24. Mai 2024, 15:00 Uhr Samstag, 25. Mai 2024, 15:00 Uhr Sonntag, 26. Mai 2024, 15:00 Uhr Montag, 27. Mai 2024, 15:00 Uhr
Plakat «Max und die Wilde 7: Die Geister-Oma»vergrößern
Plakat «Max und die Wilde 7: Die Geister-Oma», ©Veranstalter

Winfried Oelsner, Regie

Abenteuer/Krimi - D 2023 - FSK: 6 J.

In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck hat der 10-jährige Max endlich richtige, aber alles andere als stinknormale Freunde gefunden: Die abenteuerlustigen Rentner Vera, Horst und Kilian von Tisch Nr. 7 sind immer für ihn da. Nur mit den Gleichaltrigen klappt es nicht so richtig. In der neuen Klasse wird er gemobbt. Aber es wird nicht nur spannend, sondern auch gruselig mit einer Geister-Oma.

Die ungewöhnlichste Detektivbande der Welt stürzt sich in einen Kriminalfall und lernt dabei, dass Mut und Zusammenhalt alle Herausforderungen überwinden können. Egal, wie alt man ist.

Ein richtiger Familienfilm!

Godzilla x Kong: The New Empire

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 16. Mai 2024, 17:00 Uhr
Freitag, 17. Mai 2024, 19:30 Uhr Samstag, 18. Mai 2024, 19:30 Uhr Sonntag, 19. Mai 2024, 17:00 Uhr Montag, 20. Mai 2024, 19:30 Uhr
Godzilla x Kong: The New Empirevergrößern
Plakat «Godzilla x Kong: The New Empire», ©Veranstalter

Adam Wingard, Regie

Action/Sci-Fi - USA 2024 - FSK: 12 J.

Der epische Kampf geht weiter!

Sowohl Godzilla als auch Kong spüren eine Bedrohung, die aus dem Innern der Erde kommt. Auf Skull Island öffnen die Menschen einen Zugang zur Hohlerde. Dort treffen sie auf einen mächtigen Gegner, der die Existenz aller bedroht.

Das Sequel ist der fünfte Film des sogenannten MonsterVerse, welches 2014 mit «Godzilla» von Warner Bros ins Leben gerufen wurde. Hier treffen sowohl japanische als auch amerikanische Filmmonster aufeinander und messen ihre Kräfte im Kino. Die Titanen erheben sich wieder und die Menschen können abermals nur staunen.

Back to Black

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 16. Mai 2024, 19:30 Uhr
Samstag, 18. Mai 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 19. Mai 2024, 19:30 Uhr Montag, 20. Mai 2024, 17:00 Uhr Donnerstag, 23. Mai 2024, 19:30 Uhr Freitag, 24. Mai 2024, 17:00 Uhr Samstag, 25. Mai 2024, 19:30 Uhr Sonntag, 26. Mai 2024, 17:00 Uhr
Poster «Back to Black»vergrößern
Poster «Back to Black», ©Veranstalter

Sam Taylor-Johnson, Regie

Biopic/Musik - USA/GB/F 2024 - FSK: 12 J.

Biopic über das Leben der britischen Jazz- und Soulikone Amy Winehouse, die im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung starb. Der Film erzählt von ihrem künstlerischen Werdegang, ihrem Aufstieg sowie den Schattenseiten.

Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse - das sind die Big Six der zu früh, und zwar alle mit 27 Jahren, verstorbenen Pop-Giganten. Dass Amy Winehouse bei nur zwei Alben überhaupt dazuzählt, ist ihrer außergewöhnlichen Stimme zu verdanken.

Das filmische Vermächtnis sorgt dafür, dass wir sie in all ihrer Schönheit in Erinnerung behalten.

One Life

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 23. Mai 2024, 17:00 Uhr
Freitag, 24. Mai 2024, 19:30 Uhr Samstag, 25. Mai 2024, 17:00 Uhr Sonntag, 26. Mai 2024, 19:30 Uhr Montag, 27. Mai 2024, 17:00 Uhr
Poster «One Life»vergrößern
Poster «One Life», ©Veranstalter

James Hawes, Regie

Biopic/Drama - GB 2023 - FSK: 12 J.

Der Film erzählt die Geschichte des couragierten britischen Börsenmaklers Nicholas Winton, der kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs die Rettung von 669 Kindern aus der Tschechoslowakei organisierte. Fünfzig Jahre später wird er von den Schicksalen der Kinder, die er nicht retten konnte, verfolgt und von Schuldgefühlen geplagt. Er beginnt, sich mit seiner Schuld und seinem Kummer auseinanderzusetzen.

Das Drehbuch basiert auf einer Biografie von Wintons Tochter Barbara über ihren Vater. In «One Life» wird er als über Siebzigjähriger von Anthony Hopkins und als jüngerer Mann von Johnny Flynn gespielt.