Kleist-Festtage 2020Frankfurt/Oder

Jedes Jahr im Oktober ehren die Kleist-Festtage den in Frankfurt (Oder) geborenen Dichter Heinrich von Kleist. Das Theater- und Literaturfestival, veranstaltet vom Kleist Forum und Kleist-Museum, lädt vom 1. bis 11. Oktober zu Inszenierungen, Konzerten, Ausstellungen, Lesungen, Gesprächen u.a. ein.

Zur Eröffnung wird traditionell der «Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker» verliehen, welcher sich mittlerweile als Wegbereiter vieler international renommierter Autoren etabliert hat. Im Anschluss an die Preisverleihung wird die Uraufführungsinszenierung des diesjährigen Gewinnerstücks «Ein Berg, viele» von Magdalena Schrefel gezeigt. Darin geht es um das aktuelle Thema der Grenzziehung: Ein englischer Gelehrter erfindet in seinem Turmzimmer die afrikanischen Kong-Berge, um den eigentümlichen Verlauf des Flusses Niger zu erklären. Er selbst hat Afrika nie gesehen. Magdalena Schrefel erzählt von der Kraft der Vorstellung und seziert gleichzeitig die europäische Kolonialgeschichte.

Weitere Programmpunkte der Kleist-Festtage 2020 sind verschiedene Kunst- und Theaterformen, vom Schauspiel-Klassiker über Projekte, in deren Gestaltungsprozess das Publikum mit einbezogen wird, bis zum thematisch konzipierten Poetry Slam in Kooperation mit Kampf der Künste. Zudem wird es eine Produktion mit dem Film- und Theaterstar Robert Stadlober geben.

Die Kleist-Festtage sind eine gute Gelegenheit, die Kleist-Stadt und ihren berühmten Dichter neu oder wieder zu entdecken.

Die Veranstaltungen

Eröffnung und Verleihung

Eröffnung der Kleist-Festtage 2020 und Verleihung des Kleist-Förderpreises für junge Dramatikerinnen und Dramatiker 2020.

Do, 1. Oktober 18:30 Uhr Kleist Forum

Ein Berg

Magdalena Schrefel (Photo: Sarah Horvath)vergrößern

Magdalena Schrefel (Photo: Sarah Horvath)

Es war einmal ein Geograf im England des 18. Jahrhunderts, der zerbrach sich den Kopf, weil er keine Erklärung dafür fand, warum der Niger an einer bestimmten Stelle einen Knick macht. Nach Monaten des Grübelns kommt er zu dem Schluss, dass es dort ein Gebirge geben muss, ein großes, das den Verlauf des Flusses lenkt. Kurzerhand zeichnet er es ein in die Karte des afrikanischen Kontinents und gibt ihm den Namen «Kong». Erst 100 Jahre später wird ein weiterer Geograf darauf aufmerksam, dass es zu keiner Zeit ein solches Gebirge gegeben hat, niemand, der je den Niger bereist hätte, würde dort einen Berg gesehen haben. Die «Kong-Berge» sind nichts als die Kopfgeburt eines Europäers, der mit seinem Zeichenstift ansetzt, um der Welt ein Bild von Afrika zu machen.

Mit Blick auf das Meer, auf Europa und auf die Grenzen, die, einst gezogen, nicht an Bedeutung eingebüßt haben, treffen sich zu einer anderen Zeit an einem «Berg Kong» genannten Ort eine junge Europäerin und ein junger Afrikaner. Er wartet darauf, endlich den Sehnsuchtsort «Europa» zu erreichen, während sie von dort kommt, um der Wahrheit über Afrika nachzuspüren. Da, wo die beiden sich begegnen, trifft wie Flutwellen der Gegenwart Traum auf Realität und bevor die Strömung sie mitreißt, halten sie sich fest an ihrer Erzählung von einer Welt, in der alles möglich ist.

Indem sie die Gegenwart von der Geschichte aus betrachtet, wirft Magdalena Schrefel einen scharfen Blick auf die Kolonialgeschichte und die Hybris der Menschen und erzählt dabei zugleich von der Kraft der Vorstellung, die keine Karten oder Grenzen kennt. Davon, wie aus einer Idee Wirklichkeit wird und wie eine Wirklichkeit vielleicht nur eine Idee war.

Do, 1. Oktober 19:30 Uhr Kleist Forum

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Kleist Forum
Messe und Veranstaltungs GmbH
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)
Tel: 0335-4010120
Fax: 0335-4010105
ticket@muv-ffo.de
www.kleistforum.de
www.kleistfesttage.de

Kleist-Museum
Faberstraße 7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel: 0335-387221-0 Fax: 0335-387221-905
info@kleist-museum.de
www.kleist-museum.de

Anfahrt

Ab Berlin halbstündlich mit RE 1 nach Frankfurt (Oder)

Touristinformation

Deutsch-Polnische Tourist-Information Frankfurt (Oder)
im Bolfrashaus, Große Oderstr. 29,
15230 Frankfurt (Oder)
Tel: 0335-610080-0
www.tourismus-ffo.de