FilmFestival Cottbus 2020Cottbus

© FFCvergrößern

FilmFestival Cottbus feiert sein 30. Jubiläum
2020 feiert das FilmFestival Cottbus (FFC) vom 3. bis 8. November sein 30. Festivaljubiläum. 30 Jahre voller Leidenschaft, Engagement und Erfolg für das osteuropäische Kino.
Während die erste, viertägige Ausgabe 1991 mit 19 Filmen aus sechs Ländern den Grundstein für die Festivalgeschichte legte, bietet das heutige FFC seinen 22.000 Festivalbesuchern und 500 Fachgästen an sechs Tagen inzwischen 200 filmische Einzelbeiträge aus fast 45 Produktionsländern.
Die Programmauswahl des FFC gibt die Bandbreite des gegenwärtigen mittel- und osteuropäischen Kinos wieder, zeigt erfrischende Perspektiven und ein großes stilistisches Spektrum. Seit 30 Jahren weckt das Festival so die Neugier auf Osteuropa. Das FFC ermöglicht dem Publikum einen intensiven Blick auf die kulturelle Vielfalt, trägt zu einem Dialog und somit zu einem tiefgehenden Verständnis von politischer Kultur, Geschichte und Mentalität Osteuropas bei. Seit 2019 sind auch Finnland, Griechenland und die Türkei fester Bestandteil des Programms.
Kern des Festivalprogramms sind die vier Wettbewerbe: Der Internationale Wettbewerb Spielfilm gibt einen Überblick über die besten Filme und wichtigsten Trends des aktuellen osteuropäischen Kinos. Der Kurzfilmwettbewerb zeigt, wie sich der Kurzfilm in Osteuropa zu einer eigenen Kunstform entwickelt und bietet gleichzeitig eine Möglichkeit, künftige Talente zu entdecken. Der U18 Wettbewerb Jugendfilm zeigt aktuelle Spielfilme, die zeigen, wie Jugendliche versuchen, ihren Platz in der Welt zu finden.
Bereits am Vortag der Eröffnung des FilmFestival Cottbus findet die Lausitzer Filmschau statt, ein Wettbewerb für Kurzfilme talentierter Filmschaffender aus der Lausitz.
Beim FilmFestival Cottbus werden Preise im Gesamtwert von circa 75.000 Euro vergeben. Im Wettbewerb Spielfilm erhalten die Hauptpreisträger zudem die Preisskulptur des Festivals, die LUBINA (sorbisch: die Liebreizende).
Die sieben traditionellen Sektionen Spectrum, Specials, Russkiy Den, Polskie Horyzonty, Heimat | Domownja | Domizna, Hits und Kids im Kino sowie thematische Spezialreihen machen das Festivalprogramm komplett.
Die Lausitz hat als Drehort und das FilmFestival Cottbus als Motor für die (ost-)europäische Filmlandschaft in den vergangenen Jahren Filmgeschichte geschrieben. Die Reihe «Cottbus Classics» zeigt aus Anlass des 30. Geburtstages des FFC Filme, die in Cottbus und Umgebung gedreht wurden. Die Filmreihe «Spotlight: Česka» widmet sich dem gegenwärtigen tschechischen Kino. Filme aus der Tschechoslowakei bzw. der Tschechischen Republik gehören seit der Gründung des FilmFestival Cottbus zu den Publikumsrennern – lakonische Komödien, vielschichtige Mentalitätsstudien, internationale Festivalerfolge, heimische Blockbuster und erfolgreiche TV-Serien. Eine weitere Filmreihe nähert sich schlaglichtartig den unterschiedlichen filmischen Reflexionen zum Ende des Zweiten Weltkriegs. 75 Jahre nach dessen Ende ist eine Vielfalt an filmischen Erzählweisen im osteuropäischen Kino entstanden: zwischen Versöhnung und Abenteuerfilm, politischer Propaganda und Action-Unterhaltung, nationalen Mythen und Anti-Kriegs-Film.
Aus Anlass des 30. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung werden die Transformationsprozesse der 1990er-Jahre mit ihren Auswirkungen auf die gegenwärtige Politik beleuchtet – in (Ost-)Deutschland sowie den postkommunistischen Staaten Ostmitteleuropas Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn.
Im Rahmen des 30. FilmFestival Cottbus findet auch der internationale Koproduktionsmarkt «connecting cottbus» statt. Filmproduzenten, Förderer und Verleiher aus allen Teilen Europas kommen zusammen, um sich über neue Ideen und Trends internationaler Koproduktionen zu informieren und um spannende Filmprojekte zu fördern. Mit Workshops, Jugendbildungsangeboten, Lesungen, Partys, Konzerten und Ausstellungen sorgt das Festival neben seinem umfangreichen Filmprogramm für anregende Einblicke, Abwechslung und Unterhaltung. Über das ganze Jahr hinweg ist das FilmFestival Cottbus zudem mit Filmreihen deutschlandweit sowie Veranstaltungen auf internationalen Partnerfestivals und in regionalen Kinos unterwegs. Die Website und Social-Media-Kanäle des FilmFestival Cottbus bieten dazu fortlaufend weiterführende und aktuelle Informationen.

Veranstaltungsauswahl

Weltspiegel Cottbus 18. Lausitzer FilmSchau

Mo, 2. November 19 Uhr

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Informationen

FilmFestival Cottbus
Karl-Marx-Straße 69, 03044 Cottbus
www.filmfestivalcottbus.de
Facebook: filmfestivalcottbus
E-Mail: info@filmfestivalcottbus.de
Tel: 0355-431070

Veranstalter

pool production GmbH

Tickets

ab Mitte Oktober 2020 www.filmfestivalcottbus.de
www.filmfestivalcottbus.reservix.de/events

Spielstätten

Staatstheater, Stadthalle, Weltspiegel, Kammerbühne, Obenkino, Glad-House, Planetarium, Park und Schloss Branitz

Anfahrt

Bahn: Mit dem RE 2 ab Berlin Hbf stündlich bis Cottbus

Touristinfo

CottbusService
Tel: 0355-7542-200, www.cmt-cottbus.de