Wasserspiele Templin

Eine Frau macht HolaHopp auf der Bühnevergrößern
Wasserspiele 2022, Photo: Tom Schweers

21. Wasserspiele Templin vom 19. bis 21. Juli

Das Festival erstreckt sich über ein Wochenende im Juli. Ein Angebot für die ganze Familie: Drei Tage lang verzaubern nationale und internationale Künstler mit Theateraufführungen, Straßentheater, Artistik und Mitmachangeboten die Gäste. Jeden Abend finden auf der Seebühne ausgelassene Konzerte zum Tanzen und Träumen statt. Seit 2020 ist der Streetfoodmarkt «Streefood on tour» Partner des Festivals und garantiert auch kulinarische Genüsse auf hohem und abwechslungsreichem Niveau.

Das Multikulturelle Centrum ist das Kino und Kulturzentrum der Stadt und mit seinem weltoffenen, vielgestaltigen Programm weit über die Grenzen der Region bekannt. Seit 2004 macht das Kulturzentrum die einmalig schöne Landschaft nördlich von Berlin alljährlich zur Bühne für Musik, Theater und Kleinkunst. Das Kulturhaus liegt am Templiner Stadtsee und bespielt seit 2009 die hauseigene Open Air-Seebühne direkt am Ufer unterhalb des Gebäudes.

Mehr Informationen

Programm 2024

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 6. Januar 2024, 15:00 Uhr
Samstag, 6. Januar 2024, 19:00 Uhr
Preußisches Kammerorchestervergrößern
Preußisches Kammerorchester, Photo: Roge

Preußisches Kammerorchester
SolistInnen der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» Berlin
Jürgen Bruns, Leitung

Neujahrskonzert & -gala

Ein fröhliches Neujahrskonzert mit Musik von Johann Strauß, Jacques Offenbach, Paul Lincke und vielen anderen. Stimmgewaltig dargeboten von Solisten und Solistinnen der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» Berlin, musikalisch untermalt vom Preußischen Kammerorchester unter der Leitung ihres Dirigenten: Jürgen Bruns.

Darüber hinaus dürfen sich die Besucher der Gala um 19:00 Uhr auf Darbietungen der Steernentänzer sowie einen Sektempfang in der Pause freuen.

Online-Tickets: Sa. 06.01., 15:00 Uhr 19:00 Uhr

Wer hat an der Welt gedreht - Kabarett-Theater Distel: ausverkauft!

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 19. Januar 2024, 20:00 Uhr
Vor dem blauen Hintergrund lehnen sich 2 Männer und 1 Frau nach hintenvergrößern
Frank Voigtmann, Nancy Spiller & Stefan Martin Müller, Photo: Chris Gonz

Kabarett-Theater Distel:
Robert Schmiedel & Frank Voigtmann, Buch
Frank Voigtmann, Regie
Hannah Hamburger, Ausstattung
Lars Scheibner, Choreografie
Stefan Martin Müller, Nancy Spiller & Frank Voigtmann, Darstellung
Matthias (Felix) Lauschus & Fred Symann, Musik

Kabarett ohne rosarote Brille

Zeitenwende – von mir aus. Aber wohin und in welche Richtung? Quo vadis Ampel? Quo vadis Heizkosten? Quo vadis Welt? Wir haben immer gedacht, nur die Marktwirtschaft kann uns retten. Heute wissen wir, dass wir in keinem Rettungsboot gondeln, sondern auf der Titanic. Und vor uns der Eisberg... aber wenn wir Schwein haben, ist der Klimawandel schneller als wir.

Dabei lief doch alles so gut: Deutschland war immer auf der Sonnenseite der Globalisierung! Mit Billigfliegern ab in den Süden – in der Billigmode aus dem Süden. Die Energie für wenig Kohle aus dem Osten.

Tickets

Offene Bühne Templin

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 2. März 2024, 20:00 Uhr
Offene Bühne Templinvergrößern
Offene Bühne Templin, © Veranstalter

Zeit für Gespräche und Kontakte

Im MKC gibt es seit 2018 regelmäßig eine Bühne, die offen ist, um Musik verschiedenster Genres zu zeigen. Ob Profimusiker oder Laie, Punk oder Klassik, Chorwerk oder Poetry: die Überraschung ist garantiert, denn wer auftritt, bleibt bis zum Konzertbeginn geheim. Raum zum Tanzen, aber auch Schwelgen, Zeit für Gespräche und Kontakte.

Eine Plattform, um mehr voneinander zu erfahren und zu lernen. Die Künstler verzichten auf ihre Gage und die Zuschauer haben freien Eintritt. Ein einzigartiges Projekt in Templin!

Eintritt: frei

Ü 30 Party

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 16. März 2024, 20:00 Uhr
Leute tanzen auf Flurvergrößern
Ü 30-Party, Photo: Tom Schweers

Günni und Chrissi, DJ

Disco Fox, Schlager und andere

Die Ü 30 Partys im MKC sind legendär. Seit 2013 veranstaltet das MKC dieses Format mit wechselnden DJs. Zu Beginn des Abends spielen Sie Disco Fox, Schlager und andere für Paartanz geeignete Songs, später gibt es auch aktuellere Charts und immer jede Menge Wunschmusik, denn die digitalen Archive der beiden sind unerschöpflich. In der gepflegten Atmosphäre des großen Gründerzeit-Saals kommt schnell Stimmung auf. Im Foyer können die Gäste im Café des MKC entspannen und auch die neuestens Kreationen von Cocktail Nr. One genießen.

Auf der Karte des MKC sind neben Kaffee, Bier, Wein, Sekt und alkoholfreien Getränken auch selbstgemachte Snacks wie Chili und Quiches im Angebot.

Freibier wird teurer - Die Herkuleskeule, Kabarett Theater

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 23. März 2024, 20:00 Uhr
2 Männer und 1 Frau stehen hinter ein Globusvergrößern
Hannes Sell, Birgit Schaller und Michael Heuser, Photo: Robert Jentzsch

Matthias Nagatis, Regie
Birgit Schaller, Hannes Sell und Michael Heuser, Kabarett

Ein Abend, an dem Politik Spaß macht.

Eine irrsinnige Politshow von Wolfgang Schaller Lachen, wenn's zum Heulen ist, sagen sich die Kabarettisten in Zeiten von Krisen, Zukunftsängsten und Inflation. Auch Freibier wird teurer. Selbst Jesus kann sich nicht festlegen, wie es weitergehen soll: Nagelt mich nicht fest! Politiker könnte man als Wärmepumpen einsetzen, denn bei ihren Reden kommt nur warme Luft! «Kluge Gesellschaftskritik mit musikalischen Höhenflügen» schrieb nach einer gefeierten Premiere die DNN, und die SZ nannte es «eine Sternstunde des Kabaretts» und einen «wahnsinnig witziger Geniestreich». Jens Wagner und Volker Fiebig beweisen, dass Musikalität das Markenzeichen der Herkuleskeule ist, und wie so oft führte Wolfgang Schaller zusammen mit Matthias Nagatis Regie.

Volumen X

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 19. April 2024, 20:00 Uhr
2 Männer schauen sich anvergrößern
Pigor & Eichhorn, Photo: Thomas Nitz

Pigor & Eichhorn, Salon Hip Hop

Pigor singt - Benedikt Eichhorn muss begleiten.

Sie sind zurück: Live und mit Publikum, auf den Brettern, die die echte Welt bedeuten, mit Hirn, Charme und Salon Hip-Hop, an Flügel und Gesang. Nach neun erfolgreichen und preisgekrönten Programmen plus diverser Nebenprojekte wäre es nun an der Zeit für die Jubiläumsauflage - doch statt zurückzuschauen, lehnen sich die beiden anerkannten Experten des eleganten Sprechgesangs ziemlich weit aus ihrem Zeitfenster und präsentieren: Volumen X. Die ganz neue Generation Chanson als Spiegelbild der unsanft erwachten 20er. Eine scharfsinnige Analyse der Grenzen moderner Salonfähigkeit und ein x-malkluger Parcours durch die Stolperfallen der Rhetorik. Ganz nebenbei entlarven Pigor & Eichhorn mit präzisierter Übersetzung die vermeintlich wohlbekannte Ballade «Ne me quitte pas» als feuchten Stalker-Traum.

Volumen X: Willkommen in der Zeitgeisterbahn.

Frühstück am Rande der Apokalypse

MKC Multikulturelles Centrum Templin Sonntag, 28. April 2024, 17:00 Uhr
Wladimir Kaminer & Frühstück am Rande der Apokalypsevergrößern
Wladimir Kaminer & Frühstück am Rande der Apokalypse, © Künstler

Wladimir Kaminer, Lesung

Eigenartige Situation mit Humor

Was haben Familienalltag und Weltuntergang, globale Krisen und Mutters Kreuzworträtsel, Putin und Pilzsaison gemeinsam? Sie existieren gleichzeitig und schaffen damit eine Normalität, die vielen nicht ganz normal erscheint. Und doch haben wir uns irgendwie darin eingerichtet. Tatsächlich war die Sorge, der Himmel könne uns auf den Kopf fallen, hierzulande schon immer weit verbreitet. Dabei liegen die Herausforderungen des Lebens oft in der Suche nach dem Ladekabel oder einem Tenor mit neun Buchstaben.

Ein Glück, dass es einen Chronisten gibt, der diese eigenartige Situation mit Humor beschreibt und mit unbeirrbarem Optimismus zu verstehen versucht ...

Konzert zum Muttertag

MKC Multikulturelles Centrum Templin Sonntag, 12. Mai 2024, 15:00 Uhr
Preußisches Kammerorchestervergrößern
Preußisches Kammerorchester, © Roge

Preußisches Kammerorchester
Jürgen Bruns, Leitung
Hochschule für Musik «Hanns Eisler»:
Hannah Schmidt-Ott, Sopran
Carlo Schmitz, Bariton

Oper und Operette von Lehár zu Puccini, von Strauß zu Wagner

Eine musikalische Verführung und Konzerterlebnis - nicht nur für Mütter - dargeboten von den MusikerInnen und Musikern des Preußischen Kammerorchesters unter Leitung ihres Chefdirigenten Jürgen Bruns. Unter dem Motto «Operette versus Oper» werden Kostbarkeiten aus Oper und Operette von Lehár zu Puccini, von Strauß zu Wagner dargeboten. Als Gesangssolisten der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» Berlin dabei sein werden.

Lassen Sie sich also überraschen. Das Preußische Kammerorchester Prenzlau steht in jedem Fall für abwechslungsreiche und hohe Programmqualität.

Simone

MKC Multikulturelles Centrum Templin Sonntag, 26. Mai 2024, 17:00 Uhr
Anja Reich und ihr Buch «Simone»vergrößern
Anja Reich, Photo: Natascha Zivadinovic

Anja Reich, Lesung

Memoire, Porträt, Panorama der Nachwendezeit und die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft
«Einen Tag vor ihrem Tod rief Simone mich noch einmal an. Das weiß ich genau, denn ich hatte keine Zeit.» Was ist damals passiert? Wer war Simone wirklich? Hätte sie ihren Tod verhindern können? Im Gespräch erzählt Anja Reich von ihrer aufwühlenden und doch heilsamen Spurensuche.

Berlin, Mitte der achtziger Jahre. Zwei junge Frauen feiern, tanzen, reisen, verlieben sich – und werden im Osten der Stadt erwachsen. Dann fällt die Mauer, und das Leben der Freundinnen verändert sich in rasender Geschwindigkeit. Simone reist durch die Welt, Anja bekommt ein Kind, heiratet, beginnt zu arbeiten. Sie treiben auseinander und verlieren sich doch nicht. Bis zu dem Tag, an dem Simone für immer geht und Anja zurückbleibt.

Als ich fortging ...

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 25. Oktober 2024, 20:00 Uhr
Portrait eines Mannesvergrößern
Dirk Michaelis, ©Künstler

Dirk Michaelis, Gesang

Konzert: Lieder eines sehr nahbaren Sängers

«Als ich fortging», das 2022 sein 35-jähriges Jubiläum seit der Erstveröffentlichung feiert, steht exemplarisch für das musikalische Schaffen von Dirk Michaelis.

Es sind stets Lieder eines sehr nahbaren Sängers. Lieder, die hoch emotional sind und weit ab vom trägen Hauptstrom der Neuen Deutschen Befindlichkeit. Lieder, die oft sanft, aber nie kraftlos daherkommen. Lieder, bei denen man zuhören muss, die das Publikum fordern und dennoch gleichsam von diesem einfachen Pop-Appeal durchzogen sind, mit dem Mehrheiten abgeholt werden.

Kunstvoll und doch leicht erweist er sich als veritabler Entertainer, seine Auftritte profitieren von der faszinierenden Mischung aus scheinbarem Understatement, dem sensiblen Gespür für Zwischentöne und überbordender Musikalität.

Richtige Lieder

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 15. November 2024, 20:00 Uhr
1 Mann mit Gitarrevergrößern
Thomas Rühmann, Photo: Rudolf Wernicke

Thomas Rühmann und Band:
Thomas Rühmann & Michael Ritter, Gesang & Gitarre
Peter Schenderlein, Klavier/Keyboard & Gesang
Lexa Thomas, Bass & Gesang
Gören Eggert, Schlagzeug & Gesang

Leidenschaftlich und virtuos.

Nach den «Falschen Liedern», die wie richtige klingen, nun «Richtige Lieder», die so falsch nicht sind. Die wirre Welt und mittendrin Du. Mutig, verzagt, geliebt, verstört, entschlossen. Viel Poesie, noch mehr Leben, trockener Humor. Lieddichtung. Klangkunst. Frappierende musikalische Vielfalt zwischen Indierock und Liedform. Thomas Rühmann & Band machen diesmal die Musik selbst. Alle erfinden, komponieren und arrangieren. Befreundete Dichter liefern die Songtexte. Fünf Musiker.

Richtiger geht's nicht. Da stimmt jeder Ton, jedes Wort, jedes Solo.

Dr. Pop: Hitverdächtig - Der Jahresrückblick

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 30. November 2024, 20:00 Uhr
Poster «Dr. Pop: Hitverdächtig - Der Jahresrückblick»vergrößern
Dr. Pop: Hitverdächtig - Der Jahresrückblick, © Veranstalter

Dr. Pop, Comedy und Kabarett

radioeins präsentiert: Hitverdächtig

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er ist niedergelassen im Radio, TV, im Netz und auf der Bühne. Er therapiert mit Musiksamples und kuriosen, aber völlig wahren Musikfakten. Wussten Sie, dass sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz fressen, wenn sie Heavy Metal hören? Oder dass es den Barry-White-Effekt in der Evolutionslehre gibt? Je tiefer die Stimme des Männchens, desto größer die Chancen bei der Paarung. Das gilt sowohl für Menschen als auch für Koalabären.

In der Live-Show von Dr. Pop erklingt Musik, mit der man eine Party, eine Beziehung oder die Motivation zum Sport retten kann. Ob Pop, Rock, Klassik, Schlager, Jazz, Hip-Hop, Rap, Dr. Pop feuert vertraute, aber auch unbekannte Samples aus der Musikgeschichte ab. Und am Ende der Show weiß jeder im Publikum, wie man das eigene Leben mit Musik noch ein Stück mehr bereichern kann.

2. Tanzfestival Templin 2024

Tanzworkshop für Menschen mit und ohne Behinderung

MKC Multikulturelles Centrum Templin Dienstag, 4. Juni 2024, 18:00 Uhr
Mittwoch, 5. Juni 2024, 10:00 Uhr Samstag, 8. Juni 2024, 10:00 Uhr
5 Kinder tanzen zusammen auf die Wiesevergrößern
Tanzworkshop für Menschen mit und ohne Behinderung

Leisa Prowd, Florent Devlesaver und Alexandra Morales, Leitung
TänzerInnen von Unusual Symptoms & Theater Bremen

Für alle offen! Gemeinsam zu tanzen

Der Workshop der Kompanie Unusual Symptoms richtet sich an alle Menschen, die Lust haben, sich gemeinsam zu bewegen. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Gemeinsam entdecken die Teilnehmenden ihre individuellen Bewegungsqualitäten und lernen im spielerischen Umgang miteinander die Arbeitsweisen der Tanzkompanie kennen.

In diesem Jahr will Tanzfestival Templin mit den Workhops auch gezielt Menschen mit Behinderung ansprechen. Wie in den Workshops im April bereits festgestellt werden konnte, ist ein inklusiver Ansatz eine große Bereicherung für alle Teilnehmer. Daher sind auch diese Workshops offen für alle. Um eine gute Organisation zu gewährleisten bittet Tanzfestival Templin hier um Anmeldung unter luedecke@mkc-templin.de

2. Tanzfestival Templinvergrößern
Ein Projekt des Multikulturellen Centrums Templin e.V. in Kooperation mit der fabrik Potsdam, UMtanz e.V. und Unusual Symptoms / Theater Bremen. Gefördert im Programm «Tanzland» der Kulturstiftung des Bundes. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Uckermark sowie der Stephanus Stiftung Templin Waldhof.

Becoming Giulia

MKC Multikulturelles Centrum Templin Mittwoch, 5. Juni 2024, 19:00 Uhr
Plakat «Becoming Giulia»vergrößern
Plakat «Becoming Giulia», ©Veranstalter

Laura Kaehr, Regie & Gespräch
UMtanz e.V., Tanz

Dokumentarfilm - CH 2022 - FSK: 6 J.

Die 1983 geborene Balletttänzerin Giulia Tonelli ist seit 2010 die Erste Solistin am Opernhaus Zürich. Als sie 2018 ihr erstes Kind zur Welt brachte, ging sie für elf Monate in Mutterschutz. Die Regisseurin Laura Kaehr begleitet sie in «Becoming Giulia» bei der Rückkehr in den Beruf. «Es ist, als wäre ich wieder zu Hause», meint die gefeierte Primaballerina, als sie wieder mit ihren Kolleg:innen zu proben beginnt. Das dokumentarische Werk erfasst die Faszination des Tanzes – für uns als Zuschauende, aber auch für die Tanzenden. Dies liegt gewiss nicht zuletzt daran, dass Kaehr einst selbst in diesem Metier anfing, ehe sie sich dem Filmemachen zuwandte. «Zu einem der thematischen Schwerpunkte des Werks wird die Herausforderung, Karriere und Mutterschaft zu vereinbaren – und die Verantwortung, die (unter anderem) Arbeitgeber:innen und Kolleg:innen dabei zukommt.»

In Anwesenheit der Regisseurin mit anschließendem Gespräch
Vorprogramm: Tanzfilm-Clips von Umtanz e.V.

Oliver Hohlfeld «365 Haikus»

MKC Multikulturelles Centrum Templin Donnerstag, 6. Juni 2024, 19:00 Uhr
1 Vogel folgvergrößern
Zeichnung von Angie Winkel, ©Künstler

Ines Venus und Reinhard Simon, Lesung
Angie Winkel, Zeichnung
Oliver Hohlfeld, Dramaturgie

Traditionelle japanische Gedichtform

Oliver Hohlfeld lebt mit seiner Familie in dem kleinen brandenburgischen Ort Flieth in der Uckermark und ist seit vielen Jahren als freier Dramaturg der Deutschen Tanzkompagnie Neustrelitz tätig. Dem MKC ist er durch die Mitarbeit beim Tanzfestival und anderen Projekten sehr verbunden. Neben Veranstaltungsmanagement und Inszenierung bleibt noch Zeit für ein weiteres Steckenpferd von Hohlfeld, die Poesie.

«365 Haikus» präsentiert Haikus aus einem Jahr und für mindestens ein Jahr mit Illustrationen von Angie Winkel. Gelesen werden sie an diesem Abend von Ines Venus und Reinhard Simon.

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das (oder der) Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Japanische Haiku bestehen meistens aus drei Wortgruppen von 5 – 7 – 5 Silben, wobei die Wörter in den Wortgruppen vertikal aneinandergereiht werden.

Gastspiel «Harmonia»

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 7. Juni 2024, 19:00 Uhr
Die Leute mit und ohne Behinderung tanzen auf der Bühnevergrößern
Ensemble von TänzerInnen mit und ohne Behinderung, ©Veranstalter

TänzerInnen von Unusual Symptoms
Theater Bremen
Adrienn Hód (Ungarn), Tanz & Choreografie

Die vermeintlich fortschrittliche Formen der zeitgenössischen Tanzkunst

In «Harmonia» laden Unusual Symptoms und die ungarische Choreografin Adrienn Hód dazu ein, den menschlichen Körper und seine Bedeutung in Tanz und Gesellschaft neu zu erkunden.

Zwischen körperlicher Vielfalt, lustvoller Ausgelassenheit und einer gehörigen Portion Selbstironie hinterfragt ein Ensemble von TänzerInnen mit und ohne Behinderung die Hierarchien des klassischen Tanzes, aber auch die vermeintlich fortschrittlichen Formen der zeitgenössischen Tanzkunst.

Um die ungestörte Aufmerksamkeit des Publikums bittend, werfen sie herkömmliche Vorstellungen vom Körper und der um ihn herum gebauten Strukturen über Bord und machen sich daran, unseren Blick spielerisch neu auszurichten.

«Harmonia» wurde 2023 mit dem Rudolf Lábán-Preis für das beste Tanzstück Ungarns ausgezeichnet und 2024 zur Tanzplattform Deutschland eingeladen.

ConeXion Tanzperformance / Tanzbattle

Sommerterrasse des MKC Templin Samstag, 8. Juni 2024, 18:00 Uhr
ConeXion Tanzperformance / Tanzbattlevergrößern
ConeXion Tanzperformance / Tanzbattle, ©Veranstalter

JungeCompany von UMtanz
Yeri Anarika, Tanz & Choreografie
Profis und Laien - TänzerInnen mit und ohne Behinderung
Company SI:
Sabrina Marwa, Choreografie

Ballett, Streetdance und zeitgenössischen Tanz

Vorprogramm mit Company SI: Die Company SI wurde 2016 für die AbsolventInnen von SENECA INTENSIV erdacht, sodass sie sich nach dem Beenden ihrer Ausbildungsprogramme sowohl technisch als auch künstlerisch weiterentwickeln und Bühnenerfahrung sammeln können. Im Rahmen des Templiner Tanzfestivals zeigen sie einen kleinen Ausschnitt aus der aktuellen Probenphase mit der Choreographin Sabrina Marwa.

«ConeXion» Tanzperformance / Tanzbattle: Seit 2021 präsentiert diese Show von Yeri Anarika DanceWorks in Zusammenarbeit mit UMtanz e.V. und dem Multikulturellen Centrum Templin auf der Seebühne Templin. Die Show zeigt verschiedene Tanzstile, performt von 9 professionellen, internationalen TänzerInnen. Für ausgewählte Musik sorgt ein DJ und für die Kommunikation mit dem Publikum zwei Moderatoren. Die Bewegungen und Choreografien entstehen improvisatorisch aus dem Moment und zeigen die Vielfalt des interkulturellen KünstlerInnen-Teams. Als Special Guest präsentiert die JungeCompany von UMtanz auf der ConeXion-Bühne ihr neues Tanzstück. Die Show klingt mit einem «dancing together» aus und hält für junges Publikum noch ein Überraschungsangebot bereit.
Tickets

Im Anschluss Barbecue auf der Sommerterrasse: separat zu buchen

Warm up beim Waldhoffest Stephanus-Stiftung Templin

Stephanus-Stiftung Templin Sonntag, 9. Juni 2024, 12:20 Uhr
1 Frau mit grünem T-Shirt tanztvergrößern
Warm up beim Waldhoffest Stephanus-Stiftung Templin, ©Veranstalter

Teilnehmende der Workshops, Bewegung

Ein öffentliches Warm-up

Der Waldhof in Templin ist eine Einrichtung der Stephanus Stiftung, auf dem weitläufigen Gelände am Stadtrand von Templin gibt es Werkstätten, eine Schule und Wohnhäuser.

Mehr als 200 Menschen mit Behinderung haben hier Ihr Zuhause. Sie werden hier individuell betreut und leben ihren Möglichkeiten entsprechend in Wohngruppen oder eigenen Wohnungen.

Einmal im Jahr lädt die Einrichtung zum Jahresfest ein, auf dem nun die Bewohner, die an den Workshops teilnehmen, ein öffentliches Warm-up machen werden.

Eintritt frei

Ausstellungen 2024

Schattenfrauen – schon längst nicht mehr!

Foyer-Galerie, MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 2. Februar 2024, 20:00 Uhr
Montag, 4. März 2024, 14:00 Uhr Finissage, Sonntag, 10. März 2024, 17:00 UhrMontag, 11. März 2024, 14:00 Uhr
Eine Malerei: Eine Frau zeigt ihre Rückevergrößern
Ulrike 2020, Malerei: Annelie Kaduk

Annelie Kaduk, Malerei
Finissage den literarisch-musikalischen Abend
Bärbel Röhl, Performance
Gerhard A. Schiewe, Akkordeon

Ausstellung: 3. Februar bis 11. März
Do. - Mo.: 14:00 - 20:00 Uhr

Die ehemalige Lektorin und Malerin Annelie Kaduk präsentiert Porträts, Sujets und Collagen, die sich mit den Licht- und Schattenseiten eines Frauenlebens befassen: Schriftstellerinnen, u.a. Maxie Wander, deren Leben und kreatives Schaffen von ihren Gesichtern und ihren Manuskripten abzulesen ist. Frauen, die uns im Alltag begegnen, mitunter geplagt von Sorgen und Leid, mitunter genervt und aufsässig, und doch wiederum anziehend schön, geheimnisvoll, mütterlich – anders … Frauen, denen wir als Lyra, Muse, Barbie oder Muhme begegnen – oder als eine, die aus dem Dunkel ins Licht und aus dem Rahmen tritt. Und am Ende die große Frage: DE TEMPORUM FINE COMOEDIA? (KOMÖDIE VOM ENDE DER ZEITEN)

Eintritt frei

Uckermark uncovered

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 15. März 2024, 20:00 Uhr
Donnerstag, 18. April 2024, 14:00 Uhr Sonntag, 21. April 2024, 17:00 Uhr Foyer-Galerie des MKC in Templin
Bilder von Heike Munser & Holger Siemannvergrößern
©Heike Munser & Holger Siemann

Heike Munser & Holger Siemann, Malerei

Ausstellung: 16.03. bis 22.04.2024 / Do – Mo: 14 – 20 Uhr

Heike Munser und Holger Siemann schauen hin, ohne letztgültige Antworten geben oder die Betrachterinnen in Widersprüchen gefangen setzen zu wollen. Ein Bild ist ein Bild und keine Beweiskette. Aber sie schaffen mit Farbe und Witz dieser Ausstellung eine Atmosphäre, die Gespräche ermöglicht, wo sonst Fronten verhärten.

Mit einer Finissage endet am Sonntag, dem 21. April die gegenwärtige MKC-Ausstellung «Tiere: Lieben-Töten-Essen», mit der die Künstler Heike Munser und Holger Siemann einen ebenso hintersinnigen wie provokanten Blick auf unseren Umgang mit den Tieren werfen. Bei der Finissage, die um 17 Uhr beginnt, werden die Journalistin Gesa Ufer und Holger Siemann ihren Podcast «Uckermark uncovered» vorstellen. Siemann liest Texte aus seinem Buch «Bleiben. Leben und Sterben in der Uckermark».

Eintritt frei

Traum und Wirklichkeit

MKC Multikulturelles Centrum Templin Samstag, 27. April 2024, 15:00 Uhr
Samstag, 4. Mai 2024, 14:00 Uhr Sonntag, 5. Mai 2024, 11:00 Uhr Montag, 13. Mai 2024, 14:00 Uhr
Malerei: Asiatische Landschaftvergrößern
Malerei: Eberhard Ugowski, 2009

Eberhard Ugowski, Malerei
Fachärztin für Innere Medizin «Claudia Lindner», Laudatio bei der Vernissage
Detlef Klausch, Akkordeon (Musik bei der Vernissage)

Ausstellung: 27.04. bis 13.05.2024 / Do – Mo: 14 – 20 Uhr

Mit dieser Ausstellung ehren wir unseren ersten Geschäftsführer Eberhard Ugowski, der das MKC nach der Wende als Kultureinrichtung etablierte, die weit über die Stadt Templin hinaus ausstrahlt. Eberhard Ugowski wirft mit dieser Ausstellung einen Blick zurück auf seine jahrzehntelange bildkünstlerische Arbeit, in der sich in der Tradition der naiven Malerei seine eigene lebensbejahende Sicht auf Landschaften, ihm nahestehende Menschen sowie gesellschaftliche Veränderungen und Umbrüche manifestierten.

Und wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann die Tage des offenen Ateliers am 4. und 5. Mai nutzen, um die Ausstellung von Eberhard Ugowski kennenzulernen. Am 5. Mai öffnet MKC für die Besucher schon ab 11 Uhr.

Sybille Eckhorn Bilder und Skulpturen

MKC Multikulturelles Centrum Templin Freitag, 17. Mai 2024, 20:00 Uhr
Samstag, 1. Juni 2024, 14:30 Uhr Samstag, 22. Juni 2024, 14:30 Uhr Montag, 1. Juli 2024, 14:30 Uhr Montag, 8. Juli 2024, 14:30 Uhr
Ein Malerei mit Turkische Farbevergrößern
Ausschnitt «Zwischenwelt», Malerei: Sybille Eckhorn

Sybille Eckhorn, Kunst
Duo Espressivo, Musik bei der Eröffnung der Ausstellung:
Jeannine Jura, Klarinette
Jonathan Jura, Klavier

Ausstellung: 17.05. bis 08.07.2024 / Do – Mo: 14.30 – 20.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 17. Mai 2024

Das künstlerische Schaffen von Sybille Eckhorn umfasst verschiedene Bereiche wie Malerei, Skulpturen und Objekte aus unterschiedlichen Materialien.

Sie lebt gern in und mit der Natur und ist fasziniert von Menschen in ihrer Vielschichtigkeit. So sind auch Natur und die Betrachtung des nicht perfekten Menschen, der menschlichen Schwächen Hauptthemen ihrer künstlerischen Arbeiten – oft in träumerischer und auch humorvoller Betrachtung, manchmal aber auch mit ironischer Distanz.

Eintritt frei

Service

Veranstalter

Multikulturelles Centrum Templin e.V.
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin / Uckermark
03987-53130
info@mkc-templin.de
www.mkc-templin.de

Tickets

Karten sind vor Ort an der Abendkasse sowie über die Vorverkaufsstellen erhältlich
03987 551063
www.mkc-templin.de/besucherservice/tickets
kinotickets.express/templin-mkc

Touristinformation

Tourist-Information Templin
Historisches Rathaus
Am Markt 19
17268 Templin
03987-2631
templin.de

Tourist-Information Lychen
Ratseck
Am Markt 12
17279 Lychen
039888-2255
www.tourismus-lychen.de

Stadtinformation Prenzlau
Marktberg 2
17291 Prenzlau
03984-833952
www.prenzlau-tourismus.de

Anfahrt

Bahn: Ab Berlin-Bhf. RE5 (Stralsund Hbf.) bis S Oranienburg Bhf, Umstieg in RB12 (Templin Stadt) bis Templin/Stadt Bhf, weiter 9 min. zu Fuß
Auto: Über B96 und B109 sowie über L100 oder über A11 (Berlin-Stettin, Abfahrt Joachimsthal oder Pfingstberg), A24 (Hamburg-Berlin, Abfahrt Neuruppin) und A20 (Lübeck-Prenzlau, Abfahrt Prenzlau)
Schiff/Boot: Über die Havel (Fürstenberg-Bredereiche-/ oder Zehdenick-Burgwall-Röddelinsee-Templin)

Bitte informieren Sie sich vorab bei den Veranstaltern über mögliche Programmänderungen. Dort erhalten Sie auch Informationen über die Barrierefreiheit der Veranstaltungsorte.