Musikakademie und Schlosstheater Rheinsberg 2018Ostprignitz-Ruppin

Viele kulturelle Highlights zeichnen das Programm aus: Etablierte Reihen wie «Literatur im Theater» werden weitergeführt und an den Osterfeiertagen wartet das Schlosstheater mit vielfältigen Veranstaltungen auf. Über das Jahr hinweg präsentiert die Musikakademie Rheinsberg Konzerte der Rheinsberger Hofkapelle 2018 «Ludus Instrumentalis » und der Preisträgerin des Berlin- Rheinsberger-Kompositionspreises Marina Khorkova, sowie zahlreiche Meisterkurs- Abschlusskonzerte.

Programm

Dein ist mein ganzes Herz

Ein romantischer Abend mit Liebesarien und -duetten voller Leidenschaft und Gefühl. Solisten der Kammeroper Schloss Rheinsberg entführen Sie in die Welt der glücklich (und manchmal auch unglücklich) Verliebten in Oper und Operette. Ob von Mozart, Puccini, Verdi, Rossini, Lehár oder Strauß – Liebesbekenntnisse in klangvollen, unsterblichen Melodien.

Sa, 3. März 19:30 Uhr Schlosstheater

Ein Leben ist zu wenig.

Literatur im Theater – mit Gregor Gysi

Gregor Gysi stellt seine Autobiografie "Ein Leben ist zu wenig" im Gespräch mit Hans-Dieter Schütt vor. Der Jurist, Rechtsanwalt und Politiker (Die Linke) erzählt dabei über sich, sein Leben und Werdegang, aber auch über seine Sicht auf die Welt im Allgemeinen – und dies alles auf sehr unterhaltsame Art und Weise.

Di, 6. März 19:30 Uhr Schlosstheater

Berlin-Rheinsberger Kompositionspreis

Marina Khorkova (*1981, Russland) experimentiert gerne in der Musik.
Dass sich ihre Ergebnisse hören lassen, bezeugt der ihr im Jahr 2017 verliehene Berlin-Rheinsberger-Kompositionspreis.
Im Konzert präsentiert sie auf ihrem selbst angefertigten und präparierten Multiphonics-Klavier ihre Werke "Miniatur 1" bis „Miniatur 4" für Multiphonics-Klavier und Elektronik.
Weiterhin erklingen in diesem Konzert "Sonatas and Interludes" von John Cage, "Geräusche" von Carola Bauckholt und von Johannes Walter "Split tones 3" und "Versunkene Form“.

Fr, 9. März 19:30 Uhr Schlosstheater

Von Bach bis Bäck und back

Ein gemischter Chorvergrößern
Vokalharmonin, Kammerchor aus Stockholm

Das schwedische Sängerensemble Vokalharmonin unter Leitung seines Gründers Fredrik Malmberg nimmt uns mit auf eine Reise von Alter zu Neuer Musik – von Johann Sebastian Bach bis zu Sven-Erik Bäck, der zu den wichtigsten schwedischen Komponisten des 20. Jahrhunderts zählt. Bäcks Musik ist meist von modernistischen Elementen geprägt, aber in seinen Motetten verwendete er eine traditionelle, geradezu archaische Klangsprache, die von der Vokalmusik der Renaissance und des Barocks inspiriert ist. Lassen Sie sich mitreißen von zeitlosen Klangwolken zwischen Bachs Meisterwerken und der aktuellsten Musik!

Konzert der Aequinox Musiktage, der Kulturfeste im Land Brandenburg und der Musikkultur Rheinsberg

Afropean Project

Das afrikanische Balafon und der Steelpan aus der Karibik treffen auf Jazzpiano und Drums für eine spannende Reise zwischen Funk, Soul, Rock und Jazz. Es erwartet Sie inspirierende multikulturelle Musik mit Einflüssen aus afrikanischer und lateinamerikanischer Musik, europäischer Klassik und amerikanischem Jazz. Mit Gert Kilian (Balafon, Krins, Darbouka), Vit Kristan (Keyboards, Krins) und Janosch Pangritz (Drums, Darbouka).

Mi, 21. März 19:30 Uhr Schlosstheater

Musik am Preußischen Hof

„Ludus Instrumentalis“ wurde 2014 gegründet und besteht aus Evgeny Sviridov und Anna Dmitrieva (Barockviolinen),
Davit Melkonyan (Barockcello),
Lola Sourier (Oboe)
und Ekaterina Biazrova (Cembalo).
Die Musiker widmen sich besonders der Aufführung und der Erforschung des Triosonaten-Repertoires aus dem 17. und 18. Jahrhundert auf Originalinstrumenten – nichts ist da passender als die authentische Konzertatmosphäre des Spiegelsaals im Rokoko-Schloss Rheinsberg. Im Rahmen dieses Konzerts wird dem Ensemble die Urkunde als Rheinsberger Hofkapelle 2018 verliehen.

Sa, 31. März 19:30 Uhr Spiegelsaal Schloss Rheinsberg

Der Spielmann und die Hexe

Ein turbulentes Kinderstück mit dem Musiktheater Cammin

Ein 700-jähriger Spielmann reist zurück in die Vergangenheit. Bei sich hat er einen geheimnisvollen Koffer mit Erinnerungsstücken aus aller Herren Länder und natürlich seine Instrumente: Dudelsack, Gitarre und Trommeln. Jedes Erinnerungsstück aus dem Koffer hat eine kleine Geschichte, die der Spielmann musikalisch erzählt. Unvermittelt taucht die Hexe auf und mischt sich in das Geschehen. Mit Witz und offensichtlicher Spielfreude treibt sie ihren Schabernack mit dem Spielmann. Viele lustige Aktionen entstehen, bei denen die kleinen und großen Zuschauer nicht ganz unbeteiligt sind.

So, 1. April 16 Uhr Schlosstheater

Keine Angst vor dem 20. Jahrhundert!

Öffentliche Generalprobe der Deutschen Streicherphilharmonie

Sie sind zwischen 11 und 20 Jahre alt und spielen schon auf den großen Bühnen und Festivals wie etwa in der Kölner Philharmonie und bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern: Die Orchestermitglieder der Deutschen Streicherphilharmonie sorgen mit ihrer hohen Qualifikation und der Exzellenz ihres Spiels regelmäßig für Erstaunen. Unter Leitung des Chefdirigenten Wolfgang Hentrich präsentiert das jüngste Spitzenorchester Deutschlands Werke von Pēteris Vasks, Grażyna Bacewicz und Dmitri Schostakowitsch.

Sa, 7. April 17 Uhr Schlosstheater

Ein Kräcker unterm Kanapee

Die als ‘Tatort-Staatsanwältin’ bekannte Schauspielerin mit der rauchigen Stimme liest Alan Bennett.
Der britische Schriftsteller ist ein Meister der bitterbösen Satire. Sein Buch „Ein Kräcker unterm Kanapee" (Verlag Klaus Wagenbach) versammelt scharfzüngige Monologe über skurrile, manchmal auch tragische Frauen.

Gemeinschaftsveranstaltung von Musikkultur Rheinsberg gGmbH und Kurt Tucholsky Literaturmuseum.

Fr, 13. April 19:30 Uhr Schlosstheater

Folkfest

Folk statt Volksmusik. Woody Guthrie statt Helene Fischer. Die Initiative zur Förderung der Folkmusik in der Region geht nach einem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2017 mit Quietschfidel, Velvet Green, den Couchies und weiteren noch geheimen Überraschungsgästen in die zweite Runde.

Sa, 14. April 19 Uhr Remise am Schloss

Tanz in den Mai

Mit viel Musik und Tanz macht der Frühlingsball im Schlosstheater Lust auf die kommende, schönste Jahreszeit und erweckt Ihre Frühlingsgefühle! Es erwartet Sie viel beschwingter Musik – da bleiben die Füße nicht still

Tanzkurz: 20:30

Mo, 30. April 21 Uhr Schlosstheater

Jazz am See

Mia Knop Jacobsen Band

Fr, 4. Mai 19:30 Uhr Seebühne

Konzert im Rahmen des Symposiums zur friderizianischen Zeit

Adelheid Krause Pichler, Flöte
Tonkünstler-Ensemble Berlin

Sa, 5. Mai 19:30 Uhr Spiegelsaal Schloss Rheinsberg

Jazz am See – Philipp Schiepek Trio

Musik wie die Natur, erdig, ruhig, stürmisch

Fr, 11. Mai 19:30 Uhr Seebühne

Ein musikalischer Frühlingsstrauß

Junges Rostocker Nonett
Leitung: Heiner Schindler

Sa, 12. Mai 17 Uhr Schlosstheater

Podium Jugend musiziert

Konzert der Preisträger auf Landesebene

So, 13. Mai 14 Uhr Schlosstheater

Jazz am See – «Das bessere Leben»

Ein Modern Jazz Quartett, das ausschließlich
Eigenkompositionen spielt.

Fr, 18. Mai 20:30 Uhr Seebühne

Minguet Quartett

vergrößern
Minguet Quartett Photo: Frank Rossbach

W.A. Mozart: Streichquartett KV 387,
G. Kancheli: «Night Prayers» und
J. Brahms: Streichquartett op. 51 Nr. 1

Sa, 19. Mai 17 Uhr Schlosstheater

Kater Zorbas

Puppentheater für Kinder, Theater Siemitz

So, 20. Mai 11 Uhr Akademiehof

Jazz am See – Meinberg/Meyer/Oberbeck

Amerikanische Jazztradition, Swing

Fr, 25. Mai 19:30 Uhr Seebühne

Ich glaube, meine Möhre pfeift!

Konzert im Rahmen des 2. Solanum Festivals,
dem kulinarischen Festival im Norden
Brandenburgs

Sa, 26. Mai 20 Uhr Schlosstheater

Jazz am See –Marko Mebus Cologne Experiment

Jugendlicher Entdeckergeist, Virtuosität und
schillernde Ideenvielfalt

Fr, 1. Juni 19:30 Uhr Seebühne

Jazz am See – Charlotte Illinger Quartett

vergrößern
Charlotte Illinger Quartett

Traditioneller «straight ahead»-Swing

Fr, 8. Juni 19:30 Uhr Seebühne

Veranstalter, Informationen und Kartenservice

Veranstalter und Informationen

Musikkultur Rheinsberg gGmbH
Bundes- und Landesakademie
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
T: 033931-7217, F: 033931-72113
E: kontakt@musikkultur-rheinsberg.de
www.musikakademie-rheinsberg.de

Kartenservice

T: 033931/721-10
tickets@musikkultur-rheinsberg.de
reservix - Tickets

Anreise und Touristinformation

Bahn: RE 6 ab Berlin-Spandau bis Neuruppin
«Rheinsberger Tor», weiter mit dem Bus 764
Tourist-information@rheinsberg.de
T: 033931-34940